Skip to main content

Die MUMS6ZS13D von Bosch im Test 2023

„Alleskönner“-Küchenmaschine –
mit 9 Automatikprogrammen

25. August 2023

Wer Spaß am Backen von Baisers, Cupcakes, Scones und anderen deliziösen Schmankerln haben und die heimische Küche daher immer mal wieder in eine Backstube verwandeln sollte, der wird um die Vorteile einer modernen Küchenmaschine wissen: Eine solche kann schließlich nicht bloß Mehl, Wasser & Co. in müheloser Weise vermischen und verarbeiten, sondern bspw. auch Eiweiß oder Sahne in voluminöse Massen verwandeln und vieles andere mehr. Dass man all diese Arbeiten, die an sich mit erheblicher Muskelanstrengung verbunden sind, nun einer Maschine überlassen kann, bedeutet einerseits ein hohes Maß an Bequemlichkeit, andererseits aber auch einen Gewinn von Zeit, da man sich derweilen anderen Arbeiten widmen kann, während die Küchenmaschine alles Weitere von allein verrichtet. Moderne Küchenmaschinen können außerdem durch viele Extras brillieren, dank derer sie sich vollkommen variabel verwenden lassen – auch außerhalb von klassisch-konventionellen Backprojekten. Musterbeispiel einer solchermaßen eindrucksvollen Küchenmaschine will die neue Küchenmaschine Serie 6 MUMS6ZS13D von Bosch sein, die wir uns in den letzten vier Wochen in allen Teilen vornahmen.

Das, was diese Küchenmaschine auszeichnen soll, ist ihr enormes Funktionsspektrum: So soll man sie nicht nur zur präzisen Wägung aller nur vorstellbaren Zutaten verwenden können, sondern dank der von Werk aus vorhandenen 9 Automatikprogramme soll sie das Leben der Verbraucherinnen & Verbraucher sehr viel simpler machen: Schließlich soll das Modell das Tempo der Rührbewegung von allein an die Ansprüche verschiedener Speisen anpassen und über Sensoren erkennen können, wann die Speisen in ausreichendem Maße verarbeitet sind, sodass man sich hier problemlos zurücklehnen kann. Dies soll aber sehr viel mehr als nur eine Annehmlichkeit darstellen: Die clevere Technik soll hier vielmehr auch exzellente Resultate versprechen. Hinzu kommt ein eindrucksvoller Spielraum bei dem, was das Modell zubereiten kann: Es sind schließlich nicht nur Rührelemente wie bspw. ein Knethaken oder ein Schneebesen im Zubehörbündel vorhanden, sondern auch ein Durchlaufschnitzler, mit dem sich von Obst und Gemüse bis hin zu Schokolade und Nüssen beinahe alles zerkleinern lässt, was man im Rahmen eines Back- oder Kochprojekts nur brauchen kann. Wie wirksam all die verschiedenen Teile des Modells aber wirklich sind, haben wir anhand vieler Rezepte ausprobieren können: Wir ließen die MUMS6ZS13D bspw. beim Verkneten von anspruchsloseren und -volleren Mehlen mit Wasser, Milch usw. placken, ließen sie Eiweiß und Sahne verarbeiten und vieles mehr. Wir stellen im Weiteren all unsere Eindrücke von dem Modell dar und veranschaulichen währenddessen auch, in welchem Tempo und – vor allem – wie einheitlich die Maschine verschiedene Zutaten vermischen kann.

Wesentliches

Für wen?
Für alle Verbraucherinnen & Verbraucher, die im Moment nach einer variabel, also sowohl bei Back- also auch bei Kochprojekten verwendbaren Küchenmaschine mit eindrucksvoller Power und einer erheblichen Vielzahl von Extras suchen.

Was ist hervorzuheben?
Bloß ein Teil des Zubehörs, das sich an der Küchenmaschine verwenden lässt, ist schon von Werk aus enthalten. Es lassen sich bspw. online noch sehr viele andere Zubehörteile erwerben, die das Funktionsspektrum des Modells in erheblichem Maße erweitern können.

Was ist speziell?
Wählt man eines der 9 Automatikprogramme, so kann das Modell den Zustand der zu verarbeitenden Speisen innerhalb der Schüssel dank spezieller Sensoren von allein erkennen und den Motor ruhen lassen, wenn die Speisen schließlich voll verarbeitet sind.

Bosch MUMS6ZS13D – Technik im Detail

An der Vorderseite der MUMS6ZS13D ist die gewaltige Rührschüssel A aus Edelstahl zu sehen, in welche die verschiedenen Zutaten hinein gegeben werden; auf Wunsch werden sie hier außerdem gewogen. Der Deckel B der Rührschüssel verhindert, das während der Rührbewegung Mehl & Co. heraus wirbeln können. Dank seiner Transparenz kann man problemlos in die Rührschüssel hineinsehen, um so bspw. den gegenwärtigen Zustand des Teigs zu kontrollieren. Obendrein ist hier ein Einlass erreichbar, durch den auch während der Rührbewegung noch Zutaten in die Schüssel hinein gegeben werden können; wir sprechen hier bspw. von Rosinen, Nüssen usw. Das Herzstück der Küchenmaschine ist aber vielmehr der Rührarm C, an dem man vor allem eines der hier vorhandenen Rührelemente anschließen wird. Will man dies verwirklichen, so muss man den Rührarm vorher nur empor klappen, reicht das Rührelement bei horizontaler Position des Rührarms doch in die Schüssel hinein. Apropos Rührwerkzeuge: Derer sind drei verschiedene vorhanden. Während der Flexi-Rührbesen D dank seines weichen Gummirands zur Bearbeitung leichter Teige geeignet ist, sollte man bei schwereren Teigen dagegen den Knethaken E verwenden; Eischnee und Sahne wiederum sollten natürlich mit dem Schneebesen F geschlagen werden. An anderen Stellen des Rührarms lassen sich weitere Teile des Zubehörbündels wie bspw. der Durchlaufschnitzler G montieren. An der Oberseite des Rührarms ist die Waage H erreichbar, welche das Gewicht der hier abgelegten Zutaten ermitteln kann. Die Bedienung des Modells ist vorrangig über einen Drehschalter I sowie einen Touchscreen J vorzunehmen – beide Bedienelemente sind rechtsseitig von dem Rührarm gelegen. An dessen Vorderseite befindet sich die Auswurftaste K, mit der sich die Rührwerkzeuge vom Modell trennen lassen.

Der Test im Überblick

Die neue Küchenmaschine MUMS6ZS13D von Bosch kann schon während des Auspackens Eindruck machen, vor allem durch ihre dankbare Stabilität und die erlesene Qualität der ihr verliehenen Materialien: Hier ist schließlich alles solchermaßen solide und schon von Werk aus sicher verbunden, dass es auch dann vollkommen stabil ist, wenn man das Modell schweres Vollkornmehl, Wasser & Co. verarbeiten lässt. Die Rührschüssel bietet mit einem Volumen von 5.500 ml (Vmax d. Rührschüssel) auch sehr viel Spielraum, um propere Portionen herzustellen. Überdies ist eine Vielzahl von Zubehör vorhanden, namentlich 3 verschiedene Rührwerkzeuge sowie ein Durchlaufschnitzler mit 3 Scheiben, sodass sich die Küchenmaschine sehr präzise an die Ansprüche der zu verarbeitenden Zutaten anpassen lässt und man mit ihr bspw. auch Schmankerl wie Kakaonibs, Nüsse usw. zerkleinern kann. Wenn dieses Zubehör nicht ausreichen sollte, kann man noch viele weitere Teile zusätzlich erwerben und diese mit dem Modell verbinden.

Verbinden lassen sich sämtliche Elemente des Zubehörpacks vollkommen problemlos, sodass sich die Küchenmaschine innerhalb von nur ein paar Momenten ans Werk machen kann. Das Bedienerlebnis ist aber in Teilen durchwachsen, vor allem weil der hier vorhandene Bildschirm an Größe vermissen lässt und auch die Qualität des Bildschirminhalts bloß medioker erscheinen muss. Hinzu kommt, dass die Bedienelemente mit der linken Hand nur schwer zu erreichen sind. Die User Experience ließe sich also durchaus noch verbessern, was ein bisschen bedauerlich ist, weil das Modell wirklich viele Vorteile in petto hat: So hat man bspw. die Wahl aus 7 verschiedenen Rührintensitäten sowie einem sehr starken, sinnvollerweise in Intervallen verwendbaren Rührmodus. Obendrein sind viele wertvolle Extras verwendbar; insbesondere der Timer, die sehr verlässliche Waage sowie die 9 Automatikprogramme, bei denen das Modell die Konsistenz der Zutaten mit Sensoren überwacht und Rührintensität sowie -dauer daher von allein einstellen kann, sind hier lobend zu benennen. Da sämtliche Zubehörteile in die Spülmaschine wandern können, stellt die sich an den Betrieb anschließende Reinigung keinerlei Problem dar. Die Bedienungsanleitung ist, mit bloß ein paar kleineren Abstrichen, sehr leserlich und bietet viele nützliche Hinweise rund um den Umgang mit dem Modell.

Eine Annehmlichkeit bedeutet schließlich auch der maßvolle Schallausstoß der Küchenmaschine: Auch wenn sich die Schallpeaks von 73,3 dB (LP max d. Modells aus d: 1,0 m), die wir hier maßen, durchaus wahrnehmen lassen, sind viele andere Modelle doch deutlich lauter. Der Stromverbrauch im Betrieb ist beim Verarbeiten von Sahne mit maximalem Tempo des Rührelements bei 185,2 W (P∅ d. Modells) zu verorten; dies ist durchaus passabel, vor allem weil man die Küchenmaschine regelmäßig nur ein paar Minuten verwenden wird.

Durchgängig brillieren kann das Modell mit seiner Leistung im Betrieb: Alles, was man mit ihm verarbeitet, erreicht eine exzellente Qualität, einerlei ob wir nun von Eiweiß und Sahne oder von Massen aus Mehl, Wasser und Salz sprechen: Am Ende sind alle Zutaten makellos verbunden, ohne dass sich bspw. noch einzelne Mehlpartikel erkennen ließen, während Eiweiß und Sahne ein properes Volumen voller Mikroporen erhalten. Was sich allein monieren ließe: Manchmal braucht das Modell eine Weile, bis wirklich alles verbunden ist – dies haben wir bspw. beim Verkneten von Wasser und schwerem Vollkornmehl verzeichnen können.

Bei der MUMS6ZS13D aus dem Hause Bosch handelt es sich also um eine eindrucksvolle Küchenmaschine, die insbesondere durch die hohe Qualität der mit ihr zubereiteten Speisen sowie ihre zahlreichen Extras und speziellen Features besticht, während sich allein die teils unbequeme Interaktion mit den Bedienelementen sowie die bisweilen höheren Arbeitszeiten als Manko verbuchen lassen. Den sehr ansehnlichen Gesamteindruck, den wir in den letzten Wochen von dem Modell erhielten, kann dies aber nur in minimalem Maße schmälern, sodass das Modell 93,0 % erreicht und ihm daher das Urteil „sehr gut“ verliehen wird.

Bewertungssiegel

Die wesentlichen Merkmale

  • Volumen der Rührschüssel: 5.500 ml
  • Rührintensitäten: 7 Rührintensitäten + Rühren in Intervallen
  • Weitere Anschlüsse: ja (2 ×)
  • Zubehör: Durchlaufschnitzler; Flexi-Rührbesen; Knethaken; Raspelwendescheibe; Reibscheibe („mittelfein“); Schlagbesen; Schneidwendescheibe

Pro

  • großartige Automatikprogramme
  • leichtgängige Montage
  • integrierte Waage
  • in allen Belangen großartige Leistung
  • zusätzliches Zubehör erwerbbar

Contra

  • gelegentlich schwergängige Bedienung
  • langwierige Bearbeitung schwererer Teigen

Größe, Gewicht und Co.

Die MUMS6ZS13D ist mit Maßen von 330 × 320 × 380 mm (Hmax × Bmax × Tmax d. Modells) so ausladend wie viele andere Modelle, die wir uns schon vornahmen. Man kann sie in wirklich allen Teilen des Hauses abstellen und nach dem Verwenden problemlos verräumen. Das Gewicht ist nur 8.920 g (mmax d. Modells) überschaubar, sodass man das Modell ohne sonderlich viel Mühe anheben kann. Hier ist auch das seitliche Muldenpaar wesentlich: Schließlich kann man das Modell sehr sicher an den Mulden packen.

Die Materialien sind von einer ansprechenden Qualität und auch der Materialverbund hinterließ Eindruck: Der Modellkörper ist schließlich sehr stabil und lässt keinerlei erhebliche Makel erkennen – nur ein paar ausladendere Spaltmaße haben wir erspähen können. Dank dieser Stabilität und der vier, von Werk aus mit Gummi versehenen Füßlein ist der Grip des Modells sehr sicher: Auch durch ein Anecken, Anstoßen usw. kann man es nur ein paar Millimeter verschieben. Sicher ist das Modell aber auch noch aus vollkommen anderen Grünen zu verwenden: So kann es die Position des Rührarms anhand von Sensoren erkennen und den Motor beim Anheben des Rührarms von allein stoppen – man kann den Motor ausschließlich dann ans Werk schicken, wenn der Rührarm in der Horizontale ist. Das verbundene Rührelement muss also in die Rührschüssel hinein weisen. Darüber hinaus kann sich der Motor des Modells beim bloßen Anschluss an den Strom nie von allein anschalten: Man muss dies vielmehr per Hand verwirklichen. Diese beiden Mechanismen stellen im Verbund sicher, dass sich das Rührelement ausschließlich in der Schüssel drehen und dass die Drehbewegung außerdem nie unversehens starten kann. Das ist bedauerlicherweise nicht bei allen Küchenmaschinen der Fall.

Die Stromversorgung ist per Stromkabel vorzunehmen. Hier wird ein Spielraum von 1.100 Millimetern (Lmax d. Stromkabels) erschlossen, sodass das Modell nicht in unmittelbarer Nähe eines Stromanschlusses platziert werden muss.

Das Zubehör

Das Modell kommt natürlich nicht allein, sondern vielmehr mit einem eindrucksvollen Bündel an hochwertig verarbeitetem Zubehör ins Haus. Zunächst ist hier die Rührschüssel zu nennen, die aus massivem Edelstahl besteht und ein Volumen von stolzen 5.500 ml (V∅ d. Rührschüssel) vorweisen kann: Hier lassen sich also Massen an Zutaten in einem Mal vermischen. Allein dass der Rührschüssel keine Skala verliehen wurde, ist bedauerlich. Das Einsetzen der Rührschüssel ist problemlos machbar: Man muss sie schließlich nur in ihre Position setzen und anschließend eine Drehbewegung vornehmen, sodass sie sicher verbunden ist; die Entnahme ist ähnlich simpel. Beim Hantieren mit der Schüssel erweisen sich ihre beiden Griffe als sehr wertvoll, da man sie dank derer auch dann sicher anheben kann, wenn sie prallvoll mit schwerem Mehl & Co. ist.

Obendrein sind drei Rührwerkzeuge vorhanden. Bei dem ersten handelt es sich um einen Profi-Flexi-Rührbesen, mit dem sich leichte Rührteige und Mürbeteige verrühren lassen. Dank seiner Gummilippen kann dieses Rührwerkzeug problemlos über die Innenwand der Rührschüssel schaben, um Mehl und alles Weitere auch von hier mitzunehmen. Der Knethaken hingegen ist zur Teigherstellung mit schwerem Mehl (Brotteig usw.) geeignet. Als Drittes schließlich ist noch ein Besen vorhanden, mit dem Eiweiß und Sahne geschlagen werden. Auch er kann mit seinen dünnen Metallelementen über die Wand der Schüssel schaben und so alles erreichen. Obendrein kann seine Höhe noch verändert werden, auch wenn man sich hier nach den Hinweisen des Herstellers zurückhalten soll, da von Werk aus alles optimal justiert sei. Alle Einsätze nehmen die Drehbewegungen nach dem Prinzip des planetarischen Rührsystems vor, um wirklich alle Winkel der Schüssel zu erreichen; ob dies aber wirklich auch der Fall ist und alle Zutaten einheitlich miteinander vermischt werden, lesen Sie weiter unten. Alle Rührelemente lassen sich in schneller & simpler Weise mit dem Gerät verbinden, da man sie bloß in den hier vorhandenen Einlass schieben muss; bei Betätigung der Auswurftaste lösen sie sich von allein, sodass sie sich anschließend problemlos abnehmen lassen.

Neben dem Anschluss, über den sich die Rührwerkzeuge mit der Küchenmaschine verbinden lassen, sind noch zwei weitere vorhanden, sodass man verschiedenes Zubehör an der passenden Stelle anschließen kann. Das Zubehörpack beinhaltet bspw. noch einen Durchlaufschnitzler, durch den sich vollkommen verschiedene Lebensmittel zerkleinern lassen. Man muss ihn bloß über den Anschluss verbinden, welcher an der Oberseite des Rührarms erreichbar ist. Schön: Es sind 3 verschiedene Scheiben verwendbar, sodass sich das Modell auch hier an anspruchsvollere Zutaten anpassen lassen; die Scheiben sind problemlos auszuwechseln.

Als Spritzschutz ist ein die Rührschüssel beinahe voll verschließender Deckel vorhanden. Dank seiner Transparenz ist das Innere der Schüssel auch während des Rührvorgangs problemlos einsehbar. So weiß man immer, ob alles schon in ausreichendem Maße verbunden ist, sodass man den Motor zum passenden Zeitpunkt stoppen kann. Dass die Schüssel nicht beleuchtet ist, nahmen wir nicht als wirkliches Problem wahr: Schließlich ließ sich auch abends alles prima erkennen. Im Deckel ist darüber hinaus ein 42 × 50 mm (Bmax × Hmax d. Einlasses) messender Einlass vorhanden, um Zutaten wie bspw. Samen (Leinsamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne usw.) während des Rührbetriebs einrieseln zu lassen; dies ist schon dank der Größe des Einlasses problemlos machbar.

Doch dies ist noch nicht alles: Es lassen sich schließlich noch viele weitere Teile aus dem Zubehörensemble des Modells erwerben. Sie erweitern das Funktionsspektrum der MUMS6ZS13D enorm, sodass sich mit ihr alle nur vorstellbaren Lebensmittel passend verarbeiten lassen. Exemplarisch seien hier nur ein Mixerelement und eine Kornmühle angesprochen, mit denen man bspw. Smoothies & Smoothie Bowls servieren oder Mehl vermahlen kann, und dies mühelos, ohne dass man sich anderes Equipment ins Haus holen muss.

Die Bedienung

Die Bedienung des Modells ist über den hier vorhandenen Bildschirm und einen Drehknopf vorzunehmen: Beide Bedienelemente sind rechts neben dem Rührarm gelegen. Erreichen lassen sie sich ohne wirkliche Mühe – nun, immerhin mit der rechten Hand. Für Linkshänderinnen & -händer stellt sich dies alles andere als bequem dar. Dank eines properen Durchmessers von 61 mm (∅d. Drehelements) kann man den Drehknopf sehr sicher packen und es hin & her drehen; obwohl dem Material des Drehknopfs keinerlei Struktur verliehen wurde, ist der Grip doch vollkommen ausreichend. Über dieses Bedienelement lässt sich vor allem die Rührintensität einstellen, also das Tempo der Rührbewegung: Man kann hier aus 7 verschiedenen Rührintensitäten wählen und die Arbeitsweise des Modells so präzise an die Ansprüche der zu verarbeitenden Lebensmittel anpassen. Darüber hinaus ist aber auch ein spezielles Funktionspaar vorhanden: So kann man den Drehschalter voran drehen und halten, um den Motor mit maximalem Tempo arbeiten zu lassen; das ist ausschließlich in Intervallen sinnvoll. Ganz anders verhält es sich schließlich mit der Unterhebe-Funktion, dank derer sich sensiblere Zutaten wie bspw. Eischnee mit minimalem Tempo unterheben lassen, was ein eindrucksvolles Volumen verheißen kann.

Die Bedienung per Bildschirm wiederum stellt sich bisweilen als schwergängig dar: So spricht er zwar bei einer Berührung verlässlich an, seine optische Qualität allerdings ist alles andere als eindrucksvoll. Einerseits will der schwarz-weiße, veraltet wirkende Bildschirm nur schwerlich zu dem in allen anderen Teilen modern wirkenden Modell passen; andererseits ist er mit Maßen von nur 42 × 50 mm (Bmax × Hmax d. Bildschirms) recht klein, was vor allem aus dem Grund ein Problem ist, dass er seinen Inhalt nicht immer in Gänze abbilden kann, sondern anstelle dessen eine „Laufschrift“ verwenden muss. Alles im allem ist es daher vor allem die ersten Male noch sehr beschwerlich, sich durch die hier vorhandenen Menüs hindurch zu manövrieren. Immerhin: Wie hell der Bildschirm scheinen soll, lässt sich anpassen, sodass der Bildschirminhalt bspw. auch abends problemlos erkennbar ist. Sehr dankbar sind auch die hier zu lesenden Hinweise, die bspw. darstellen, in welche Position man den Drehschalter drehen muss, wann der Rührarm anzuheben resp. abzusenken ist usw. Dies stellt eine enorme Erleichterung beim Umgang mit dem Modell dar, da man immer weiß, was als Nächstes anzustellen ist.

Durch den Bildschirm wird eine Reihe sehr wertvoller Funktionen erreichbar. Zuvörderst ist hier der Timer zu nennen: Dieser lässt sich vor dem Betrieb einschalten; am Ende der einprogrammierten Zeitspanne schaltet sich der Motor von allein aus, sodass man hier nichts verpassen kann. Bei der Timerprogrammierung lassen sich Zeiten von 0:05 bis 60:55 min (Tmin – Tmax d. Timers, ± 5 s) einstellen, was in allen nur vorstellbaren Szenarien ausreichen sollte. 30 s vor dem Ende des Timers sowie am Ende lassen sich ein paar Töne hören, die den Abschluss des Rührvorgangs verkünden sollen. Wirklich laut sind diese Töne mit Schallpeaks von nur 52,5 dB (LP max d. Timeralarms aus d: 1,0 m) nicht; weil sie aber sehr hell sind, heben sie sich doch hörbar vom dunkleren Schallausstoß des Motors ab.

Einen der wesentlichen Vorteile der MUMS6ZS13D stellt die integrierte Waage dar, welche sich an der Oberseite des Rührarms erreichen lässt. Wenn man sie über den Bildschirm einschaltet, kann man hier Zutaten mit einem Gewicht von 5 – 5.000 g abstellen. Da das Gewicht in 1-g-Schritten erhoben wird, lassen sich einzelne Zutaten sehr präzise abmessen; Milch und Öl lassen sich übrigens auch in ml dosieren. Die Wägung erwies sich in der Tat als sehr verlässlich: Bloß bei Gewichten von 5 – 100 g kann das hier ablesbare Gewicht um ± 1 – 3 g von dem wirklichen Gewicht abweichen. Das aber ist in der Praxis einerlei. Sehr schön außerdem: Tarieren kann man das Modell auch problemlos, sodass man bei der Wägung mehrerer Zutaten hintereinander diese problemlos in denselben Behälter kippen und ihr Gewicht so einzeln ablesen kann.

Überdies sind 9 verschiedene Automatikprogramme vorhanden. Wählt man eines von diesen an, so erscheint vorab ein Hinweis im Bildschirm, der darüber unterrichtet, welches Rührelement im Weiteren verwendet werden sollte. Nach dem Anschluss des passenden Zubehörs und evtl. dem Einstellen des Gewichts kann man das Automatikprogramm starten. Hierbei stellt die Küchenmaschine das Tempo des Rührarms von allein ein; obendrein ermittelt sie kontinuierlich den Zustand der zu verarbeitenden Zutaten, erkennt dank einer Vielzahl von Sensoren von allein, wenn diese in ausreichendem Maße verbunden sind und stoppt den Betrieb zum passenden Zeitpunkt. All dies bedeutet natürlich ein Maximum an Bequemlichkeit, da man dem Modell wirklich alles Wesentliche überlassen kann. Ob die Automatikprogramme aber auch in exzellente Resultate münden, stellen wir weiter unten dar. Übrigens: Die Anzahl der Automatikprogramme lässt sich erhöhen, wenn zusätzliches Zubehör erworben wird; besitzt man bspw. das zum Modell passende Mixerelement, lassen sich 2 weitere Unterprogramme aktivieren.

Doch auch wenn man das Tempo des Rührarms von Hand einstellen sollte, kann einem das Modell dabei assistieren: Der Bildschirm stellt schließlich dar, welche Rührintensität bei welchem Rührelement ideal ist. Doch da ist noch mehr: So kann man bspw. den Schallausstoß der Töne einstellen, durch die das Modell ein Berühren des Bildschirms quittieren will. Genauso personalisierbar ist die Zeitspanne, nach deren Ende sich das Licht des Bildschirms ausschalten oder das Modell sich in den Standby versetzen soll. Dass man bei einer Küchenmaschine dermaßen viel an seine persönlichen Ansprüche anpassen kann, ist alles andere als selbstverständlich und war uns daher sehr willkommen.

Die Reinigung

Auch wenn in der Küchenmaschine regelmäßig anspruchsvollere Zutaten wie bspw. Mehl, Milch usw. verarbeitet werden, stellt sich die anschließende Reinigung doch sehr simpel dar: Dies ist vor allem dadurch zu erklären, dass mit Ausnahme des Modells selbst sämtliche Teile des Zubehörbündels wie Rührwerkzeuge, Rührschüssel usw. in die Spülmaschine gegeben werden können, sodass der Reinigungsvorgang sehr leichtgängig vorzunehmen ist. Doch selbst wenn man sich dazu entschließen sollte, die Reinigung von Hand vorzunehmen, ist dies ohne viel Mühe machbar. An dieser Stelle ist noch einmal der Deckel der Rührschüssel hervorzuheben, der diese so verlässlich abschließt, dass nichts heraus spritzen und bspw. das Gehäuse der Rührmaschine verdrecken kann.

Die Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung des Modells besteht aus einem simplem Booklet von passabler Qualität. Gerade dank ihres übersichtlichen Stils kann man sich problemlos durch sie hindurch manövrieren. Die vielen Graphiken verbessern das Verständnis in erheblichem Maße, auch wenn sie sich bloß in Schwarz & Weiß darstellen; allein dass ein Großteil von ihnen vorne in der Bedienungsanleitung vorhanden ist und man daher immer wieder zu ihnen zurückblättern muss, ließe sich monieren. Dies stellen aber nur kleine Makel dar, welche den Wert der Bedienungsanleitung beim Umgang mit der Küchenmaschine bloß minimal schmälern.

Der Schallausstoß

Die Schallpeaks des Modells maßen wir während des Verarbeitens von Sahne mit maximaler Rührintensität: Hier waren es volle 73,3 dB (LP max d. Schlagvorgangs aus d: 1,0 m), was manchem erheblich erscheinen wird – schließlich kann man den Motor wirklich aus anderen Teilen des Hauses hören. Dieser Schallausstoß ist bei der Power des Modells aber nur natürlich und doch sehr viel maßvoller als die Schallpeaks, die von vielen anderen Küchenmaschinen erreicht werden, sodass sich die MUMS6ZS13D auch hier positiv hervorheben kann.

Der Stromverbrauch

Der Stromverbrauch des Modells ist vor allem von der Leistungseinstellung abhängig. Beim Verkneten von Vollkornmehl, Wasser und Meersalz bei minimaler Rührintensität maßen wir bspw. 138,8 W (P∅ d. Knetvorgangs), während sich beim Verarbeiten von Sahne bei maximaler Rührintensität ein Stromverbrauch von 185,2 W (P∅ d. Schlagvorgangs) verzeichnen ließ. Wenn das Modell nicht im Betrieb, aber noch mit dem Stromnetzwerk des Hauses verbunden ist, wird der Stromverbrauch sehr maßvoll: Wir erhoben derweil einen solchen von 0,5 resp. 0,7 W (P∅ d. Standby), abhängig davon, ob der Bildschirm beleuchtet wird. Nach einer personalisierbaren Zeitspanne (scil. 30, 60, 90 oder 180 min) versetzt sich die Küchenmaschine schließlich in den Deep Standby: Dann wandern nur noch 0,4 W (P∅ d. Deep Standby) ins Modell hinein. Dies ist so überschaubar, dass es keinerlei Problem darstellt, wenn man mal versäumen sollte, das Modell nach dem Verwenden vom Stromnetz abzunehmen.

Die Leistung

Rühren, Kneten & Co.

Während des Betriebs erwiesen sich die Automatikprogramme des Modells nicht bloß als sehr bequem, da sie alles Wesentliche von allein einstellen, sondern vielmehr auch als sehr wirksam: Schließlich waren die am Ende erzielten Resultate immer makellos. Gerade beim Vermischen von Mehl, Wasser usw. ließen sich nach ein paar Minuten keinerlei Mehlspuren mehr erkennen. Dies ist den Rührelementen des Modells zu verdanken, die alle Winkel der Rührschüssel erreichen und so wirklich alle Zutaten verarbeiten können. Manchmal muss man sich aber in Geduld üben, bis das Modell endlich fertig ist. Dies ist bspw. beim Verarbeiten von Eiweiß der Fall: Es braucht 5:31 min (T∅ d. Schlagvorgangs), um 4 Eiweiße mit dem Besen in Eischnee zu verwandeln; dies ist eine Weile, doch wird die Geduld schließlich reichlich entlohnt, weil der Eischnee nicht nur sehr einheitlich, sondern vor allem auch überaus stabil ist. Mit ähnlich eindrucksvollem Resultat ließ sich Sahne verarbeiten: Auch sie war am Ende vollkommen einheitlich und auch stabil. Derweil arbeitet das Automatikprogramm jedoch viel schneller: Nach nur 1:24 min (T∅ d. Schlagvorgangs) sind 400 ml Sahne in eine stabile Masse verwandelt worden – ein exzellenter Wert, der von kaum einer anderen Küchenmaschine, die wir uns schon vornahmen, erzielt wurde.

Die Leistung des Modells bei der Teigherstellung ist in erheblichem Maße von dem Typ des Teigs abhängig. Wirklich kein Problem stellen leichte Rührteige und Mürbeteig dar: Ein solcher gelingt beim Verwenden des einschlägigen Automatikprogramms und des Flexi-Rührbesens innerhalb von nur 2:21 min (T∅ d. Knetvorgangs, mmax d. Teigs: 600 g), ohne dass sich am Ende noch Mehlspuren erkennen ließen. Er lässt sich im Weiteren problemlos verarbeiten, ohne dass man ihn noch von Hand kneten muss. Bei schwereren Teigen wird auch ein exzellentes Resultat erzielt, da auch hier alle Zutaten vom Knethaken vorbildlich miteinander vermischt werden, auch wenn hier schweres Vollkornmehl enthalten ist. Dies nimmt aber sehr viel mehr Zeit in Anspruch, da die Zutaten ja nicht nur vermengt, sondern auch geknetet werden: Das Automatikprogramm Hefeteig bspw. braucht 5:51 min (T∅ d. Knetvorgangs, mmax d. Teigs: 1.000 g), um die Zutaten in vollem Maße zu verarbeiten. Anschließend pausiert es volle 15 min, damit die Masse eine Weile ruhen kann, ehe das Modell sie sich noch einmal 1 min vornimmt. Will man die Masse mit ein paar Körnern o. Ä. versehen, so sollte man dies in der Mitte des Automatikprogramms verwirklichen: Man kann sie durch den hier vorhandenen Einlass in die Rührschüssel hinein rieseln lassen, sodass sie sich anschließend gleichmäßig in der Masse verteilen.

Das leistet das Modell!

Wir maßen, wie schnell sich von dem Modell die Zutaten eines leichten „Mürbeteigs“, eines mittelschweren „Hefeteigs“ und eines schweren „Vollkornteigs“ einheitlich und vor allem rückstandslos miteinander vermischen ließen. Anhand der hier erkennbaren Bilder können Sie die Struktur der am Ende erzielten Massen im Querschnitt einsehen – von außen & von innen.

Technische Daten

Hersteller
Modell
Bosch
MUMS6ZS13D
Größe, Gewicht usw.
Optik des Modells Grau
Maße des Modells
(Hmax × Bmax × ​Tmax d. Modells)
330 × 320 × 380 mm
Gewicht des Modells
(mmax, m. Rührschüssel & Schneebesen)
8.920 g
Materialien des Modells Edelstahl; Spezial-Polymer
Füße des Modells 4 ×, m. Gummi versehen
Material der Rührschüssel Edelstahl
Maße des Stromkabels
(Lmax)
1.100 mm
Zubehör Durchlaufschnitzler (1 ×);
Flexi-Rührbesen (1 ×);
Knethaken (1 ×);
Raspelwendescheibe (1 ×);
Reibscheibe (1 ×, „mittelfein“);
Schlagbesen (1 ×);
Schneidwendescheibe (1 ×)
Spülmaschineneignung des Zubehörs ja
Technik
Automatikprogramme 9 (Eischnee;
Frische Sahne;
Hefeteige und Sauerteige;
Laktosefreie Sahne;
Mürbeteige;
Nudelteige und Strudelteige;
Pflanzliche Sahne;
Rührteige;
UHT-Sahne)
Rührintensitäten 7 Rührintensitäten + Rühren in Intervallen + Unterheben
Timer ja (00:05 – 60:05 min, in 5-s-Schritten)
Weitere Anschlüsse ja (2 ×)
Schall & Strom
Schallausstoß
(LP max aus d: 1,0 m, ermittelt beim Verarbeiten von Sahne mit 7. Rührintensität)
73,3 dB(A)
Stromverbrauch
(Pmax, lt. Hersteller)
1.600 W
Leistung
(PØ, ermittelt beim Verkneten von Vollkornmehl und Wasser mit 1. Rührintensität resp. beim Verarbeiten von Sahne mit 7. Rührintensität)
138,8 resp. 185,2 W

Bewertung

Hersteller
Modell
% Bosch
MUMS6ZS13D
Funktionalität 60 91,7
Brotteig 20 88,1
Hefeteig 20 88,1
Mürbeteig 20 97,2
Eiweiß 20 87,0
Sahne 20 98,0
Handhabung 20 93,8
Sicherheit 40 97,0
Bedienung 30 87,3
Montage 20 96,0
Reinigung & Pflege 10 96,0
Ausstattung 15 97,1
Material- & Materialverarbeitungsqualität 50 97,0
Zubehör 40 88,0
Bedienungsanleitung 10 90,0
Betrieb 10 92,1
Schallausstoß 80 93,7
Stromverbrauch 20 85,6
Bonus 0,5 (Automatikprogramme);
0,25 (Waage)
Malus
UVP des Herstellers 649,00 €
Durchschn. Marktpreis
Stand v. 04.08.2023
– *
Preis-Leistungsindex 6,98
Gesamtbewertung 93,0 %
(„sehr gut“)

* Das Modell war zum Zeitpunkt der Tests noch nicht erhältlich, sodass wir keinen durchschnittlichen Marktpreis erheben konnten; der Preis-Leistungsindex wurde anhand des UVP ermittelt.Bewertungssiegel

Wie haben wir geprüft?

Funktionalität | 60 %
Mit der Küchenmaschine wurden viele Male einheitliche Gramm- bzw. Milliliterzahlen an Eiweiß (scil. Hühnereiweiß) und Sahne (scil. Schlagsahne aus Kuhmilch mit einem Fettanteil i. H. v. 30 %) mit einer ursprünglichen Temperatur von 7,0 °C geschlagen: Wir maßen während der mehrmals wiederholten Messvorgänge immer die Dauer, nach der eine musterbildliche Eiweiß- bzw. Sahnestruktur erreicht worden ist. Des Weiteren wurde das Modell zur Teigherstellung mit einheitlichen Gramm- bzw. Milliliterzahlen an Zutaten verwendet: Wir bereiteten derweilen drei verschiedene Arten von Teig zu, die jeweils andere Ansprüche an die Küchenmaschine stellten (scil. schwerer „Brot-“ bzw. „Hefe-“, mittelschwerer „Mürbe-“ und leichter „Rührteig“). Auch hier wurde diejenige Zeitdauer ermittelt, nach der alle verwendeten Zutaten gleichmäßig miteinander vermischt worden sind, idealerweise ohne dass Rückstände von Mehl & Co. in der Rührschüssel des Modells verblieben. Wann immer das Modell außerstande war, alle Zutaten einheitlich miteinander zu vermischen, verschlechterte sich das von uns verliehene Urteil: Das Sanktionsausmaß war vor allem von dem Ausmaß der am Ende des Rührvorgangs noch erkennbaren Zutaten abhängig.

Handhabung | 20 %
Hier haben wir ein Urteil darüber verliehen, wie sich das Modell in Betrieb nehmen und während des Betriebs bedienen lässt. Wesentlich war vor allem, wie sich die verschiedenen Bedienelemente außer- & innerhalb des Betriebs erreichen lassen. Des Weiteren wurde bewertet, wie und in welcher Weise sich die Rührschüssel sowie die einzelnen Rührelemente an- und auch wieder abschließen lassen. Schließlich wurde auch noch erhoben, wie sich all die verschiedenen Elemente der Küchenmaschine von Hand säubern lassen. Wir verliehen einen Bonus, wenn alle oder auch nur einzelne Elemente des Modells auch in die Spülmaschine wandern können. Anschließend wurden die Sicherheitsmechanismen beurteilt: So wurde bspw. erhoben, ob sich der Motor des Modells nach dem Anschluss an das Stromnetzwerk unmittelbar von allein ans Werk machen will. Auch ob das Modell den Motor beim Hochklappen des Rührarmes stoppen und eine Inbetriebnahme bei erhobenem Rührarm verhindern kann, wurde von uns ermittelt. Außerdem wurden die Stabilität und die Standsicherheit der Küchenmaschine während des Betriebs bewertet – über verschiedenen Materialien wie bspw. Holz, Stein und Melamin.

Ausstattung | 10 %
Hier wurde nicht bloß die Quantität, sondern auch und vor allem die Qualität des zu dem Modell zählenden Zubehörs bewertet. Wir haben auch erhoben, wie wertvoll die einzelnen Zubehörelemente während des Verwendens des Modells wirklich sind. Überdies wurden die in der Küchenmaschine verarbeiteten Materialien und die Weise, in der diese Materialien im Werk des Herstellers verbunden worden sind, beurteilt: An dem Modellkörper sollten sich bspw. keinerlei erhebliche Spalt- & Schweißmaße und keine einschneidenden Materiallinien ausmachen lassen. Am Ende all unserer Messreihen haben wir erhoben, ob und in welchem Maße sich Materialverschleiß verzeichnen ließ. Des Weiteren wurden die deutschsprachige Bedienungsanleitung unter Würdigung vor allem ihres Inhalts bewertet: Sie musste alle wesentlichen Themenkreise rund ums Modell (Bedienung, Reinigung usw.) abhandeln und so verständlich sein, dass sie durchschnittliche Verbraucherinnen & Verbraucher in den Stand versetzen kann, das Modell problemlos zu verwenden.

Betrieb | 10 %
Wir maßen den Stromverbrauch während des Betriebs mit minimaler und mit maximaler Rührintensität. Auch der Schallausstoß in Gestalt des A-bewerteten Schalldruckpegels wurde aus einem Abstand von einem Meter zum Modell hin erhoben, während Sahne (scil. Schlagsahne aus Kuhmilch mit einem Fettanteil i. H. v. 30 %) mit maximaler Rührintensität verarbeitet wurde.

  • Bosch MUMS6ZS13D

 

Sale
Bosch Küchenmaschine Serie 2 MUMS2ER01, Edelstahl-Schüssel 3,8 L, Planetenrührwerk, Knethaken, Schlag-, Rührbesen Edelstahl, Durchlaufschnitzler, 3 Scheiben, 700W, rot
  • Platzsparend und vielseitig: Die kompakteste Küchenmaschine von Bosch mit zahlreichen Einsatzmöglichkeiten, einfach und sicher zu bedienen, und im Nu zu verstauen
  • Starker 700 Watt Bosch Motor: ideal für schnelle Back- und Kochergebnisse auch bei schweren Teigen
  • Praktische 3,8 l Schüssel aus Edelstahl: mit spezieller Innenform für optimale Teigzubereitung und für eine Verarbeitungsmenge von bis zu 2,4 kg Rührteig oder 1,7 kg Hefeteig
  • 3D PlanetaryMixing: für schnelles und perfektes Vermischen sämtlicher Zutaten; Zusätzlich stehen 4 Arbeitsstufen für die großen Aufgaben zur Verfügung
  • Zubehör inklusive: Patisserie-Set aus Schlagbesen, Rührbesen und Knethaken für perfektes Backen; Aus Edelstahl und damit spülmaschinengeeignet; Durchlaufschnitzler mit 3 Scheiben zum Schneiden und Reiben
Bosch Küchenmaschine MUM4 MUM4405, Kunststoff-Schüssel 3,9 L, Planetenrührwerk, Knethaken, Schlag-, Rührbesen Edelstahl, 4 Arbeitsstufen, durch optionales Zubehör erweiterbar, 500 W, weiß
  • Dynamisches 3-D Rührsystem MultiMotion Drive für optimales Vermengen der Zutaten
  • Individuell erweiterbar mit einer Vielzahl an hochwertigem Zubehör sofern noch nicht im Lieferumfang enthalten z.B. Eisbereiter, Getreidemühle, Multimixer, Spritzgebäckvorsatz, Fleischwolf, Mixer, u.v.m
  • Einfach und sicher zu bedienen (Bosch Technik); leicht zu reinigen (Spülmaschinen geeignetes Zubehör)
  • Lieferumfang: Küchenmaschine, Rühr-/Schlagbesen, Deckel, Knethaken Metall, Kunststoff-Rührschüssel 1000g

Anzeige. Als Amazon-Partner verdient unser Unternehmen eine Provision an qualifizierten Verkäufen. Letzte Aktualisierung am 18.05.2024 um 09:00 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm