c-ear X In-Ear-Soundsystem im Test

Individuell angepasste Ohrhörer

01. Oktober 2010

Die Suche nach modernen, ohne Fehl und Tadel passenden Ohrhörern kann zur leidlichen Odyssee werden. Da die Form einer jeden menschlichen Ohrmuschel jeweils vollends individuell ist, passen viele „normale“ Ohrhörer nur mehr oder minder durchwachsen.

Dank der neuen Tonsysteme der in Deutschland ansässigen Firma c-ear kann man jenes Problem nun endlich lösen. Die Korpora der Ohrhörer werden anhand von individuellen Otoplastiken („Ohrabdrücken“) jeweils einzeln modelliert. Was das hochpreisige „c-ear X In-Ear-Soundsystem“ während unseres praxisnahen Testprozedere alles zu leisten vermochte, können Sie hiernach in allen Details lesen.

Getestete Produkte

  • c-ear X In-Ear-Soundsystem

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de