Skip to main content

Die Beurer HD 75 Nordic Grey Green Planet im Test 2024

Gemütliche Wärme zum Sparpreis –
so schön kann der Winter sein!

02. Februar 2024

Ein weißer Winter kann wirklich wundervoll sein: Schließlich ist es vor allem der Schnee, durch den der Welt da draußen ein vollkommen anderer Charme verliehen wird und der schon das Spazieren durch Wald & Wiese in ein herrliches Erlebnis verwandeln kann. Leider kommen wir nurmehr selten in den Genuss eines wahren Winters: Gerade weil wir während des Winters vor allem Eines – Wind und von droben herab prasselndes Wasser – erleben, verweilen wir sehr viel lieber in unseren warmen Wohnräumen. Apropos Wärme: Während es vor allem die klassisch-konventionellen, im Haus vorhandenen Heizkörper sind, die eine Grundwärme sicherstellen, sehnen sich viele Verbraucherinnen & Verbraucher doch vor allem im Winter nach einer schöneren, voll vereinnahmenden Wärme. Glücklicherweise kann man problemlos in den Genuss einer solchen kommen: Durch eine Heizdecke, in die man einen Großteil des Körpers einhüllen und so – bspw. während des Schauens von Filmen, Serien und mehr – vollkommene Wärme an Armen, Beinen und Torso erleben kann. Das Wunderbare an einer solchen Heizdecke: Die in ihr vorhandene Technik kann die Wärme nach einem Tastendruck innerhalb von nur ein paar Momenten wahrnehmbar machen – und wie viel der Wärme es am Ende sein soll, lässt sich in vielen Fällen an die persönlichen Ansprüche verschiedener Verbraucherinnen & Verbraucher anpassen. Manche Heizdecken können sich schon durch ein erlesenes Textil, dessen Fasern an wunderbar-weichen Flausch erinnern, von anderen Modellen abheben: Schließlich soll dieses Textil allen Teilen des Körpers schmeicheln. Genau eine solche Heizdecke nahmen wir uns dieses Mal vor: Die HD 75 Nordic Grey Green Planet von Beurer, die nicht bloß durch ihre 6 verschiedene Temperaturlevel erschließende Technik beeindrucken will, sondern auch dadurch, dass ein erheblicher Teil der in ihr vorkommenden Materialien voll recycelt worden ist.

Wie viel Wärmepower kann das Modell aber wirklich vorweisen? Wir haben in vollen vier Wochen alles erhoben, was Verbraucherinnen & Verbraucher über die HD 75 Nordic Grey Green Planet wissen müssen, und stellen all unsere Eindrücke im Weiteren dar: Wir maßen vor allem, in welchem Tempo das Modell ansprechende Temperaturen erreichen kann, wie sich diese Temperaturen über das Textil des Modells verteilen, in welchem Maße sie während des Wärmens schwanken, ob das Textil wirklich Armen, Beinen & Co. schmeicheln kann uvm. Wir maßen außerdem, wie sparsam das Modell ist, welche Stromkosten Verbraucherinnen & Verbraucher also einplanen müssen, wenn sie die HD 75 Nordic Grey Green Planet während des Winters mehrmals pro Woche verwenden wollen.

Wesentliches

Für wen?
Für Verbraucherinnen & Verbraucher, die sich bspw. während des Erholens im Haus, während Schauens von Filmen, Serien usw. voll von Wärme vereinnahmen lassen wollen. Dank der enormen Fläche des Modells kann man Arme, Beine und mehr parallel wärmen – und derweilen auch noch in den Genuss eines weichen, den Händen und Füßen schmeichelnden Textils kommen.

Was ist wesentlich?
Man kann die HD 75 dank verschiedener Mechanismen vollends sicher verwenden: Während des Wärmens maßen wir bspw. im 6. Temperaturlevel nur Temperaturpeaks von ≈ 43,6 °C. Das hier vorhandene System (scil. BSS, BEURER SICHERHEITSSYSTEM) stellt sicher, dass auch im Falle eines Fehlers der Technik keine Brände entstehen können. Ferner kann sich das Modell nach ≈ 180 min des Wärmens wieder von allein ausschalten.

Was ist anzusprechen?
Die Spiralen winden sich sich vor allem durch die Mitte des Modells, sodass das in diesem Teil vorhandene Textil nach nur ein paar Minuten des Gebrauchs schon wunderbar-warm wird. Weil die äußeren Bereiche des Modells – wir sprechen bspw. von ≈ 15,0 – 28,0 cm pro Seite – ohne Spiralen auskommen, ist die in ihnen wahrnehmbare Wärme sehr viel maßvoller.

Hinweis zur Messmethodik
Die Temperaturen, die von uns an allen Stellen des Tests angegeben werden, wurden anhand von 6 Temperatursensoren (scil. Thermoelemente des Typs K, NiCr-Ni) erhoben, die wir von unseren Testerinnen & Testern an 6 verschiedenen Stellen des äußeren Textils des Modells installieren ließen, jeweils innerhalb eines Abstandes von ≈ 10 mm zu einem Teil der sich durch das Modell windenden Spirale. Derweil ließen wir keinen Wärmestau entstehen. Während des Messprozesses bestand eine stabile Temperatur von ≈ 22 °C im Messlabor. Was wir ausdrücklich hervorheben müssen: Wir haben diese Messmethode aus Gründen der Praktikabilität und der Reproduzierbarkeit verwendet. Sie weicht aber von der normgemäßen Messmethodik ab. Die Temperaturen, welche vom Hersteller normgemäß ermittelt und angegeben werden und die sich von Verbraucherinnen & Verbrauchern in der Praxis wahrnehmen lassen, können in erheblichem Maße variieren und werden in vielen Fällen höher sein als diejenigen Temperaturen, die von uns hier erhoben wurden. Die in der Praxis wahrnehmbare Temperatur kann bspw. von der Position des Modells, der Position der Verbraucherin resp. des Verbrauchers, dem Ausmaß eines hier erreichbaren Wärmestaus uvm. abhängig sein.

Die Beurer HD 75 Nordic Grey Green Planet –
Technik im Detail

Der Test im Überblick

Die HD 75 Nordic Grey Green Planet von Beurer ist eine Heizdecke, die sich durch eine sicher verwendbare Technik und ein in allen Teilen sehr ansprechendes Material hervorheben kann. Hier stellen wir alles Wesentliche über das Modell schon einmal in übersichtlicher Weise vor. Falls Sie mehr über die Heizdecke wissen wollen, müssen Sie nur die Marker am Ende der einzelnen Texte verwenden und sich so weiter verweisen lassen.

Der HD 75 wurde eine wirklich eindrucksvolle Größe verliehen, dank derer das parallele Wärmen von Torso & Co. problemlos machbar ist. Das Material des Modells – von außen & von innen ist hier 100 % Polyester (scil. Microfleece) vorhanden – nahmen wir als sehr weich wahr. Man kann sich prima in das Modell einhüllen und das Material kann währenddessen Händen, Füßen und mehr schmeicheln. Gerade weil die Maße der HD 75 so ausladend sind, kann das Modell auch von Verbraucherinnen & Verbrauchern mit erheblicher Größe verwendet werden (➞ Größe, Gewicht & Co.).

Lobend hervorheben müssen wir, dass ein erheblicher Teil der Materialien der HD 75 vorher recycelt worden ist: Dies ist bspw. bei 100 % des äußeren Textils der Fall. Makel ließen sich an den Materialien keinerlei erkennen: So haben wir das Modell volle vier Wochen verwenden und am Ende keine Spuren des Verschleißes erspähen können: Das ist Ausdruck einer vorbildlichen Qualität (➞ Material & Materialverbund).

Dankbar ist auch, dass die HD 75 vom Auspacken an spielend verwendbar ist. So wurde ihr von Werk aus nur ein schwarzer Schalter verliehen, an welchem man sie an- & ausschalten und das Maß der im Weiteren spürbaren Wärme anpassen kann. Hier wird einem sehr viel Spielraum erschlossen: Die HD 75 kann 6 verschiedene Temperaturlevel vorweisen, dank derer sich die Wärme wahrnehmbar verändern lässt. Den Schalter als solchen kann man sicher packen und ihn ohne wirkliche Mühe verwenden: So sprechen bspw. die hier vorhandenen Tasten bei jedem Tastendruck verlässlich an. Bei der Suche nach einem passenden Stromanschluss wird einem ein Freiraum von ≈ 2,4 m erschlossen (➞ Die Bedienung).

Alles Wesentliche was Verbraucherinnen & Verbraucher über die HD 75 wissen müssen, wird in einer schwarz-weißen Bedienungsanleitung erläutert: Deren Texte sind sprachlich von einem sehr simplen Stil, dadurch aber auch problemlos verständlich. Man kann sich prima in den Gebrauch des Modells einlesen (➞ Die Bedienungsanleitung).

5 × lässt sich die HD 75 in einer Waschmaschine waschen: Dies ist sehr dankbar, bspw. wenn man am Ende der Wärmeperiode sicherstellen will, dass das Modell auch wirklich vollkommen sauber wird. Wir haben hier auch schwere Flecken wie bspw. solche von Wein herauswaschen können (➞ Die Reinigung).

Als eindrucksvoll erwies sich auch, in welch einem Tempo die HD 75 warm werden kann: Wir maßen ≈ 6 min nach der Wahl des 6. Temperaturlevels schon in vielen Teilen Temperaturen von ≥ 35,0 °C. Die im Weiteren wahrnehmbaren Temperaturpeaks waren nochmals höher: Hier ließen sich solche von ≈ 43,6 °C erheben. Eindruck hinterließ, dass die Technik des Modells derlei Temperaturen nicht bloß erreichen, sondern sie im Weiteren auch noch stabil halten kann. Wir maßen bspw. im 6. Temperaturlevel von ± 0,4 – 1,9 °C (➞ Die Leistung).

Sicher verwenden kann man die HD 75 auch: So stellt bspw. ein hier vorhandener Mechanismus das Ausschalten des Modells nach ≈ 180 min des Wärmens sicher. Ein anderer Mechanismus (scil. BSS, BEURER SICHERHEITSSYSTEM) kann verhindern, dass die Temperaturen im Falle eines Fehlers der Technik überschießen und Brände entstehen (➞ Die Sicherheit).

Wer nach einer wirksamen, vollkommen sicher verwendbaren und darüber hinaus auch noch sehr sparsamen Heizdecke suchen sollte, um auch während des Winters in den Genuss eines schönen Wärmeerlebnisses zu kommen, der wird sicherlich Freude an der Beurer HD 75 Nordic Grey Green Planet haben: Wirkliche Schwächen ließen sich von uns nicht erkennen, sodass wir dem dem Modell mit 96,0 % das Testurteil „sehr gut“ verleihen.

Bewertungssiegel

Die wesentlichen Merkmale

  • Maße des Modells: 130,0 × 180,0 × 1,6 cm
  • Gewicht des Modells: ≈ 2,0 kg
  • Maße des Stromkabels: ≈ 2,4 m
  • Temperaturlevel: 6
  • Temperaturspannen:
    1. Temperaturlevel: 29,0 – 30,3 °C
    2. Temperaturlevel: 30,7 – 32,5 °C
    3. Temperaturlevel: 33,1 – 35,1 °C
    4. Temperaturlevel: 37,9 – 40,4 °C
    5. Temperaturlevel: 40,6 – 42,9 °C
    6. Temperaturlevel: 40,6 – 43,6 °C
  • Abschaltautomatik: ja, nach ≈ 180 min

Pro

  • eindrucksvolles Tempo des Wärmens (scil. T∅ v. 22,0 °C – 35,0 °C: ≈ 6 min);
  • enorme Maße (scil. 130,0 × 180,0 × 1,6 cm);
  • erhebliche Wärmepower (scil. tmax d. 6. Temperaturlevels: ≈ 43,6 °C);
  • viel Spielraum beim Anpassen der Wärme (dank 6 verschiedener Temperaturlevel);
  • wundervoll-weiches Textil (ohne problematische Chemikalien, ÖKO-TEX® STANDARD 100)

Contra

Größe, Gewicht & Co.

Die HD 75 Nordic Grey Green Planet hinterließ schon während des Auspackens viel Eindruck: Schließlich sind ihre Maße von 130,0 × 180,0 × 1,6 cm (Lmax × Bmax × Hmax d. Modells) wirklich imponierend. Viele Verbraucherinnen & Verbraucher können einen Großteil ihres Körpers in dem Modell einhüllen, einerlei ob sie nun eine Größe von ≈ 1,6 m oder von ≈ 1,8 m haben. So verschwinden bspw. Arme, Beine und Torso problemlos unter dem Textil. Die ≈ 2,0 kg (mmax d. Modells) der HD 75 sind durchaus wahrnehmbar: Man kann sie aber doch ohne wirklich viel Mühe hin & her manövrieren, bis alle Teile des Körpers, die man im Weiteren wärmen will, verhüllt sind. Durch die im Modell vorhandenen Spiralen ist es mit ≈ 1,6 cm außen und ≈ 1,4 cm innen nur in minimalem Maße dicker als viele andere Decken aus Wolle & Co. Man kann die HD 75 wahrlich überall im Haus verwenden: Sei es nun bspw. während des Erholens in einer Ecke der Couch, in einem Sessel usw. oder aber vielmehr am Arbeitsplatz. Gerade dank des Materials kann man der HD 75 in so vielen verschiedenen Weisen verwenden: Weil den innerhalb des Modells vorhandenen Materialien von Werk aus nur schlanke Maße verliehen wurden, kann man sie während des Gebrauchs nur sehr schwach spüren. Wirklich wahrnehmbar ist bloß ein einzelner Teil des Modells: Der, an dem der Schalter verbunden werden muss. Der schwarze, sich deutlich vom Textil des Modells abhebende Anschluss ist schließlich vollkommen solide. Weil er aber alles andere als ausladend und nur in einer einzelnen Ecke der HD 75 vorhanden ist, stellt dies in der Praxis doch kein wirkliches Problem dar.

Die ≈ 2,4 m des hier vorhandenen Stromkabels erschließen einem sehr viel Spielraum: Viele Verbraucherinnen & Verbraucher werden von den Stellen aus, an denen sie das Modell verwenden wollen, sicherlich einen Stromanschluss in ≈ 2,4 m erreichen können – dies sollte schließlich in einem Großteil aller Arbeitszimmer, Wohnzimmer usw. der Fall sein. Von Werk aus verbunden ist auch der schwarze Schalter, über den sich die HD 75 an- & ausschalten und das Temperaturlevel verstellen lässt. Dessen Maße von 4,6 × 14,2 × 2,2 cm (Bmax × Tmax × Hmax d. Schalters) erlauben einen sicheren Grip. Die vorderen Tasten sind ohne Mühe erreichbar, auch dank ihrer wirklich ausladenden Größe. Die Temperaturlevel lassen sich durch dieses Tastenpaar auch sehr präzise anpassen: Es sind 6 verschiedene Temperaturlevel wählbar, dank derer man die im Weiteren spürbare Wärme problemlos an den persönlichen Wünschen ausrichten kann.

Material & Materialverbund

Schließlich sind alle Teile des Textils sehr sicher verbunden worden: So ließen sich auch nach vielen Malen des Hin- & Herreißens an dem Modell keinerlei Spuren am Textil verzeichnen. Wie stabil die Materialien sind, haben wir auch nach vollen vier Wochen des Gebrauchs in unserem Haus ersehen können: Am Ende haben wir, obwohl wir das Modell von unseren Testerinnen & Testern wirklich exzessiv verwenden ließen, keinen Verschleiß an ihm erkennen können. Auch der Schalter war vom Auspacken an problemlos verwendbar: So ließ sich bspw. das hier vorhandene Tastenpaar drücken, ohne dass sich wirklicher Widerstand spüren ließ.

Die Bedienung

Woher aber weiß man, welches Temperaturlevel das Modell im Moment verwirklichen soll? Dies stellen 6 LEDs dar, von denen immer nur eine einzelne an ist – diejenige, die mit dem aktuellen Temperaturlevel verbunden ist. Wann man welches Temperaturlevel wählen sollte, ist von vornherein erkennbar: Schließlich soll sich im 1. Temperaturlevel (scil. 1) das Minimum an Wärme und im 6. Wärmelevel (scil. 6) das Maximum an Wärme erreichen lassen. Die Größe der einzelnen Teile der Skala – wir sprechen von ≈ 0,4 cm (Hmax d. Temperaturlevel) – ist vollkommen ausreichend: Wir haben sie bspw. auch noch aus ≈ 1 m sicher ablesen können. Verbessern ließe sich nur Eines: Der Schein der LEDs ist solchermaßen schwach, dass man die Skala bisweilen nur schwer erkennen kann, insbesondere abends, wenn keine anderen Lichtquellen vorhanden sind.

Die Reinigung

Weil das Waschen in einer Waschmaschine mit erheblichem Verschleiß verbunden ist, stellt Beurer ausdrücklich heraus, dass man das Modell nur 5 × in dieser Weise waschen soll. Wer die HD 75 einmal pro Jahr waschen wird, also bspw. am Ende der winterlichen Wärmeperiode, der kann sie volle 5 Jahre problemlos verwenden. Das ist auch aus dem Grund, dass man einen Großteil aller Flecken schon durch ein paar Milliliter Waschmittel und warmes Wasser aus dem äußeren Textil des Modells herauswaschen kann, vollends ausreichend.

Die Bedienungsanleitung

Die Leistung

Ein erheblicher Vorteil der in dem Modell vorhandenen Technik ist auch, dass diese die Temperaturlevel während des Wärmens sehr stabil halten kann: Die 6 Sensoren, anhand derer wir die Temperaturen am Textil des Modells erhoben, haben nach ≈ 30 min des Verwendens ein sehr maßvolles Schwanken von nur ± 0,4 – 1,9 °C pro Sensor erkennen lassen. Nach dem Erreichen des zum Temperaturlevel passenden Wärmemaßes lassen sich keine erheblichen Einbußen mehr spüren. Genauso eindrucksvoll sind die Temperaturpeaks, die man am Textil wahrnehmen kann: Schließlich wollen Menschen, die das Modell während des Winters verwenden, wirklich pralle Wärme erleben. Und eine solche Wärme ließ sich im 6. Temperaturlevel eilends erreichen: Wir maßen einen Temperaturpeak von ≈ 43,6 °C. Es wird unterhalb des Textils also wirklich proper-warm. Will man es maßvoller, so kann man eines der anderen 5 Temperaturlevel wählen. Wir stellen die Temperaturspannen im 1. – 6. Temperaturlevel im Weiteren in einer Tabelle dar: Sie lässt erkennen, welche Minima und Maxima sich von 6 verschiedenen Sensoren nach ≈ 30 min des Gebrauchs unterhalb des Textil messen ließen. Weshalb aber veranschaulichen wir hier nur die Temperaturen, die wir nach ≈ 30 min des Wärmens erhoben? Nun, vorher muss die Technik des Modells in erheblichem Maße powern, um in aller Eile das zum Temperaturlevel passende Wärmemaß zu erreichen. Wir haben aber primär wissen wollen, wie sich die Temperaturen nach dem Erreichen dieses Wärmemaßes verändern, wie stabil sie also sind.

Temperaturlevel Temperaturen des Textils
tmintmax d. Textils nach ≈ 30 min des Gebrauchs
1. 29,0 – 30,3 °C
2. 30,7 – 32,5 °C
3. 33,1 – 35,1 °C
4. 37,9 – 40,4 °C
5. 40,6 – 42,9 °C
6. 40,6 – 43,6 °C

Die in dieser Tabelle erkennbaren Temperaturspannen veranschaulichen die Minima und Maxima, die sich von den 6 verschiedenen Sensoren nach ≈ 30 min des Wärmens im 1. – 6. Temperaturlevel des Modells messen ließen.

Wie sich die Spiralen durch die verschiedenen Teile des Modells winden, kann hier sehr schön ersehen werden. Wesentlich vor allem: Die Spiralen sind allein im mittleren Teil des Modells vorhanden, sodass es auch dieser Teil des Textils ist, der am Ende wirklich warm wird. Die äußeren Teile des Modells lassen nur eine maßvolle Wärme spüren: Wir erhoben Temperaturpeaks von ≈ 28,0 °C. Dies aber ist in vielen Fällen einerlei: Denn während des Gebrauchs wird man sich ohnehin so in das Modell hüllen, dass der warm werdende mittlere Teil einen Großteil des Körpers erreichen kann, vor allem also den Torso.

Der Stromverbrauch

Gewiss: Viele Menschen können diese Verbräuche in W nur schwer einordnen. Gerade aus diesem Grund stellen wir im Weiteren auch noch in übersichtlichem Stil dar, welche Verbräuche in kWh man bei 7 × 1,5 h des Wärmens pro Woche einplanen muss.

Temperaturlevel Gebrauchsdauer pro Woche Stromverbrauch pro Woche
P∅ d. Modells während des Gebrauchs
1. 7 × 1,5 h = 10,5 h ≈ 0,52 kWh resp. ≈ 0,15 €
2. 7 × 1,5 h = 10,5 h ≈ 0,57 kWh resp. ≈ 0,17 €
3. 7 × 1,5 h = 10,5 h ≈ 0,63 kWh resp. ≈ 0,19 €
4. 7 × 1,5 h = 10,5 h ≈ 0,67 kWh resp. ≈ 0,20 €
5. 7 × 1,5 h = 10,5 h ≈ 0,74 kWh resp. ≈ 0,22 €
6. 7 × 1,5 h = 10,5 h ≈ 0,77 kWh resp. ≈ 0,23 €

Die Sicherheit

Die HD 75 ließ sich von uns vollends sicher verwenden: Schließlich werden die Temperaturen während des Wärmens weder von außen noch von innen solchermaßen hoch, dass Verbraucherinnen & Verbraucher sich am Modell verbrennen würden. Die HD 75 kann von Werk aus einen Mechanismus (scil. BSS, das BEURER SICHERHEITSSYSTEM) vorweisen, welcher auch im Falle eines Fehlers der Technik Brände verhindern kann. Überdies vorhanden ist eine Automatik, welche das Modell nach ≈ 180 min des Verwendens von allein ausschaltet. Dies kann auch einen sparsameren Verbrauch verheißen: Wer das Ausschalten des Modells versäumen sollte, bspw. während der abendlichen Film- & Serienschau, der muss sich keinerlei Gedankenüber das Verschwenden von Strom machen. Darüber hinaus wurde der sich mehr als nur ein paar Millimeter vom Modell abhebende Schalter sehr sicher verbunden, sodass man ihn aus Versehen weder abbrechen noch abreißen kann.

Technische Daten

Hersteller
Modell
Beurer
HD 75 Nordic Grey Green Planet
Größe, Gewicht & Co.
Maße des Modells
(Bmax × Tmax × Hmax)
130,0 × 180,0 × 1,6 cm
Gewicht des Modells
(mmax)
2,0 kg
Material des Modells Textil: 100 % Polyester nach OEKO-TEX® STANDARD 100
andere Teile: Kunststoff
Material des Modells recycelt Textil: ja, die äußeren Teile des Textils zu 100 %
andere Teile: partiell, so bspw. das Gehäuse des Schalters zu ≈ 50 %
Modell waschbar ja, aber max. 5 ×
(mit das Material schonenden Waschparametern, also bspw. einer Temperatur von ≈ 30 °C)
Maße des Stromkabels
(Lmax)
2,4 m
Zubehör Dokumentation
(1 ×, 13 Sprachen)
Funktionalität
Temperatur einstellbar ja, per Schalter in 6 Temperaturleveln
Temperaturspannen 1. Temperaturlevel: 29,0 – 30,3 °C

2. Temperaturlevel: 30,7 – 32,5 °C

3. Temperaturlevel: 30,7 – 32,5 °C

4. Temperaturlevel: 37,9 – 40,4 °C

5. Temperaturlevel: 40,6 – 42,9 °C

6. Temperaturlevel: 40,6 – 43,6 °C

Abschaltautomatik ja, nach ≈ 180 min
Betrieb
Stromverbrauch
(Pmax, lt. Hersteller)
90,0 – 110,0 W
Stromverbrauch
(PØ, ermittelt)
1. Temperaturlevel: 49,1 W

2. Temperaturlevel: 53,9 W

3. Temperaturlevel: 59,6 W

4. Temperaturlevel: 63,5 W

5. Temperaturlevel: 70,4 W

6. Temperaturlevel: 73,3 W

Bewertung

Hersteller
Modell
Beurer
HD 75 Nordic Grey Green Planet
Leistung 60 96,7
Tempo 40 97,3
Temperaturspitze 40 97,0
Stabilität der Temperatur 20 94,7
Handhabung 20 92,2
Bedienung
Temperaturregulierung usw.
60 92,0
Reinigung 30 92,0
Bedienungsanleitung 10 93,5
Material & Materialverbund 10 97,3
Sicherheit 10 98,0
Bonus
Malus
UVP des Herstellers 104,99 €
Marktpreis
Stand v. 02.02.2024
74,99 €
Preis-Leistungsindex 0,78
Gesamtbewertung 96,0
(„sehr gut“)

Bewertungssiegel

Testverfahren

Funktion | 60 %
Die Testerinnen & Tester maßen, in welchem Tempo das Modell nach der Wahl des 6. Temperaturlevels eine von außen wahrnehmbare Temperatur von 35,0 °C erzielen kann. Wir erhoben auch, in welchem Maße die Temperaturen in verschiedenen Teilen des Modells während des Wärmens im 1. – 6. Temperaturlevel hin & her schwanken, wie stabil die am Textil wahrnehmbaren Temperaturen also wirklich sind.

Handhabung | 20 %
Hier verliehen wir ein Urteil darüber, in welcherlei Weise man das Temperaturlevel an die Ansprüche verschiedener Verbraucherinnen & Verbraucher anpassen kann. Wesentlich war hier vor allem, wie viele Temperaturlevel vorhanden sind und welche Temperaturpeaks sich während des Wärmens im 1. – 6. Temperaturlevel erreichen lassen. Überdies wurde erhoben, ob das äußere Textil des Modells abnehmbar ist und ob es im Weiteren nur manuell oder auch maschinell, also in der Trommel einer Waschmaschine, waschbar ist. Schließlich nahmen wir uns auch die Dokumentation des Modells vor: Erheblich war, dass sie alle wirklich essenziellen Themen über das Verwenden des Modell (scil. Bedienung, Reinigung usw.), vor allem das An- & Ausschalten des Modells und das Anpassen des Temperaturlevels, verständlich abhandelt und alle Verbraucherinnen & Verbraucher in den Stand versetzt werden, das Modell sicher zu verwenden. Wir erhoben außerdem, wie es sich mit der Verlässlichkeit der von Werk aus vorhandenen Abschaltautomatik verhält. Einspielen ließen wir auch das Maß des Stromkabels und den von ihm erschlossenen Spielraum.

Ausstattung | 15 %
Schließlich urteilten wir auch noch über die Qualität der dem Modell verliehenen, äußeren & inneren Materialien und die Weise, in der diese Materialien im Werk des Herstellers verbunden wurden: Das Modell sollte weder nach dem Auspacken nach vollen vier Wochen des andauernden Verwendens Makel (also bspw. auch Verschleißspuren) erkennen lassen.

Sicherheit | 5 %
Die Testerinnen & Tester haben auch erhoben, ob das Modell auch wirklich sicher verwendbar ist, ob es also alle hierin wesentlichen Mechanismen vorweisen kann: Das Modell sollte sich bspw. von allein ausschalten, wenn die Temperatur der Technik (scil. Heizspiralen & Co.) über ein sicheres Maß hinaus schießen sollte. Schließlich sollte sich das einmal verbundene Stromkabel solchermaßen sicher halten, dass es sich während des Verwendens nicht von allein ablösen kann.

Getestete Produkte

  • Beurer HD 75 Nordic Grey Green Planet

 

SaleBestseller No. 1
Beurer HD 75 Nordic Heizdecke, kuschelige Wärmedecke in Felloptik, 6 Temperaturstufen, maschinenwaschbar, mit Abschaltautomatik, beige / braun, 180 x 130 cm
  • Kuschelig und gemütlich: Die Kuscheldecke besteht aus kuschelig weichem und fusselfreiem Obermaterial in Felloptik, durch die Maße von 180 x 130 cm eignet sich die Decke ideal zum Einkuscheln
  • Wohltuende Wärme: Die elektrische Heizdecke verfügt über 6 Temperaturstufen, die mittels Handschalter individuell eingestellt werden können und spendet Ihrem Körper wohlige Wärme
  • Pflegeleicht: Der Schalter kann abgenommen werden, dadurch lässt sich die Decke bei 30°C in der Waschmaschine waschen
  • Sichere Anwendung: Die Abschaltautomatik nach ca. 3 Stunden und das integrierte Beurer Sicherheitssystem sorgen für höchste Sicherheit. Im Fehlerfall schaltet sich die Heizdecke automatisch ab
  • Geprüfte Textil-Qualität: Die Wärmedecke erfüllt die hohen humanökologischen Anforderungen des Öko-Tex 100 Standards, wie durch das Forschungsinstitut Hohenstein nachgewiesen
Bestseller No. 2
Beurer UB 75 Wärmeunterbett, anschmiegsame Wärmeauflage, 6 Temperaturstufen und Schnellheizung, Oberseite aus weicher Baumwolle, 150 x 80 cm, Abschaltautomatik, maschinenwaschbar
  • SCHNELLHEIZUNG: Das elektrische Wärmeunterbett verfügt über eine Schnellheizung, so kannst du nach einer Vorwärmzeit von ca. 15 min die wohltuende Wärme in vollem Umfang genießen
  • TEMPERATURREGELUNG: Das Wärmeunterbett verfügt über 6 Temperaturstufen, welche du bequem über den beleuchteten Handschalter regeln kannst
  • PFLEGELEICHT: Um eine hygienische Anwendung zu ermöglichen kann der Schalter abgenommen werden und die Wärmedecke bis 30°C in der Waschmaschine gewaschen werden
  • SICHERE ANWENDUNG: Das integrierte Beurer Sicherheitssystem (BSS) mit Sensortechnik verhindert eine Überhitzung durch eine automatische Abschaltung des Wäremunterbetts
  • MATERIAL: Die Oberseite des Wärmeunterbetts besteht aus flauschig weicher Baumwolle und die Unterseite aus kuscheligem Vlies
Bestseller No. 3
Beurer HK 37 To Go beheizter Schlauchschal, mit Powerbank, modischer Wärmespender für unterwegs & HD 75 Heizdecke, kuschelige Wärmedecke mit 6 Temperaturstufen, taupe, 180 x 130 cm
  • Produkt 1: Der beheizte Schlauchschal in Zopfmuster und weichem Innenfutter dient als Accessoire und Wärmespender auch unterwegs
  • Produkt 1: Die leistungsstarke Powerbank kann unsichtbar im Schal verborgen werden und liefert ca. 2 Stunden kabellose Wärme
  • Produkt 1: Je nach Belieben können Sie über einen Druckknopf zwischen drei Temperaturstufen wählen, nach ca. 110 Minuten schaltet sich der Schal automatisch ab
  • Produkt 1: Eine Temperaturüberwachung mit Sicherheitsabschaltung ermöglicht eine sichere Anwendung. Außerdem kann der Heizschal bei 30°C in der Maschine gewaschen werden
  • Produkt 2: Kuschelige Wärmezudecke: Die Decke aus Flauschmaterial besitzt sechs individuell einstellbare Temperaturstufen mit elektronischer Temperaturregelung

Anzeige. Als Amazon-Partner verdient unser Unternehmen eine Provision an qualifizierten Verkäufen. Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 um 10:14 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm