Weihnachtsbaumständer im Test

Sicher und entspannt den Christbaum einstielen

04. September 2014

Weihnachten ist das beliebteste Familienfest und die ersten Vorbereitungen erfolgen meist schon Monate vor der Adventszeit: So pflegt man schon weit vor den Festlichkeiten das Weihnachtsmenü sorgfältig durchzuplanen, das ein oder andere Geschenk zu erwerben und den Weihnachtsschmuck zu sichten. Das wichtigste Utensil für ein stimmungsvolles Weihnachtsfest wird jedoch jedes Jahr aufs Neue erst spät aus der Ecke geholt: Der Weihnachtsbaumständer!

Gerade der Weihnachtsbaum ist es, der die weihnachtliche Atmosphäre wie kein anderes Objekt prägt, indem er mit prächtigem Schmuckwerk versehen und in strahlendem Licht das Zentrum eines jeden Wohnzimmers ausmacht. Einen solchermaßen schönen Anblick kann ein Weihnachtsbaum aller Dekoration zum Trotz aber nur dann bieten, wenn er auch ordnungsgemäß, d. h. insbesondere gerade und sicher, steht.

Schon so oft wurde der Plan gefasst, einen neuen Weihnachtsbaumständer anzuschaffen; da dieser allerdings meistens erst an Heiligabend hervorgeholt wird, muss des Zeitdrucks wegen wie in jedem Jahr wieder das wackelige, in die Jahre gekommene Modell für diese wichtige Aufgabe herhalten, was nicht selten das ein oder andere Problem herbeiführt. So will der Baum auch nach ausgiebigen Sägearbeiten schier nicht gerade stehen oder er kippt sogar in vollem Ornat um. Damit Ihre künftigen Weihnachtsfeste vor solchen Schwierigkeiten verschont bleiben, hat das ETM TESTMAGAZIN zwei moderne Weihnachtsbaumständer für Sie getestet. Erfahren Sie in unserem Test alles zur Handhabung und Standsicherheit.

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Für jeden, der seinen Weihnachtsbaum sicher aufzustellen wünscht.

Zu beachten: Die vom Hersteller angegebene Höhe des zu verwendenden Weihnachtsbaums darf nicht überschritten werden.

Aufgefallen: Mit einer schrittweise öffnenden Mechanik lässt sich der Baum sehr leicht und ohne Hinzuziehung einer zweiten Person nachjustieren.


Der Weihnachtsbaumständer – Queerschnitt

staender querschnitt

(A) Durch eine Sandfüllung wird der Weihnachtsbaumständer beschwert.

(B) Über das ringsherum verlaufende  Ein-Seil-Zugsystem wird der Stamm mittels der Klauen eingespannt.

krinner info1

(C) Diese bieten durch ihre abgeflachte Form einen hohen Ausrichtungskomfort, da der Stamm nach Lösen der Mechanik um wenige Klicks an ihnen entlanggleiten kann.

krinner info5

(D) Ein Haltedorn in der Mitte des Behälters.

krinner info3

(E) Um den Wasserbehälter nicht zu überfüllen, ist dieser mit einer skalierten Füllstandanzeige ausgestattet.

krinner info4

(F) Das Spannsystem wird über eine als Fußpedal ausgebildete Hebelsicherung mit Glocke („Ping-Funktion“) arretiert.

Das Aufstellen – Schritt für Schritt

1. Damit der Baum festen Halt findet, müssen schiefe Schnittstellen begradigt und im Bereich der Klemmvorrichtung befindliche Äste abgeschnitten werden.

krinner schritt1

2. Anschließend wird der so vorbereitete Stamm mittig in der Aufnahme positioniert und über das Spannsystem fixiert.

krinner schritt2

3. Damit der Baum während der Festzeit nicht austrocknet, sollte der Wasserbehälter befüllt und dessen Füllstand in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.

krinner schritt3


Krinner-Comfort-L-produktKrinner Comfort L

Krinner Comfort L – „Einfache Fixierung und sicherer Stand“

Die wichtigsten Merkmale

  • Standfläche (Ø) in cm: 34
  •  Stammdurchmesser max. in cm: 11
  • Baumhöhe max. in cm: 250
  • Zugsystem: Ein-Seil-Zugsystem
  • Füllvolumen in l: 3,2
  • Leergewicht in kg: 4,40
  • Zugbelastung max*.: 30 N

* Bei einem durchschnittlichen Baum von 2 m Höhe

Ausstattung

Die Standfläche des Krinner Comfort L misst 34 cm im Durchmesser und das Modell eignet sich für Tannenbäume mit einer Höhe von max. 250 cm sowie einem Stammdurchmesser von höchstens 11 cm. Der Wasserbehälter verfügt über eine skalierte Anzeige und fasst 3,2 l.

Krinner-Comfort-L-3

Die Fixierung erfolgt über vier abgeflachte Klauen, welche mittels eines Fußpedals über ein ringsherum verlaufendes Ein-Seil-Zugsystem arretiert werden. Behälter und Klauen bestehen aus robustem Kunststoff und die Verarbeitungsqualität aller Komponenten ist als sehr gut zu bewerten.

Krinner-Comfort-L-2

Handhabung

Das Einstellen des Baumes sowie das Befüllen mit Wasser gestalten sich durch die große Öffnung einfach. Das 10 cm lange Fußpedal ist gut zu erreichen und die Hebelmechanik arbeitet sehr leichtgängig, wodurch der Baum ohne erheblichen Kraftaufwand arretiert werden kann. Als besonderes Ausstattungsmerkmal verfügt das Fußpedal über eine Glocke („Ping-Funktion“), welche ertönt, sobald der Baum sicher und fest eingespannt ist.

Krinner-Comfort-L-1

Mit dem Glockenklang rastet zudem automatisch die Sicherung des Fußpedals ein. Für ein Nachjustieren kann die Mechanik schrittweise wieder gelöst werden.

Sicherheit

Im Krinner Comfort L werden sowohl dünnere als auch stärkere Baumstämme fest im Spannsystem fixiert und durch seine große Stellfläche ist das Modell sehr standfest. Auch stärkere Belastungen, wie sie etwa aus einem Zusammenstoß mit dem jeweils eingespannten Baum folgen können, und durch unseren 10°-Zugtest simuliert wurden, werden sicher abgefangen. Um einen rund 2 m hohen Weihnachtsbaum mitsamt Ständer zum Kippen zu bringen, muss dieser um etwa 25 ° geneigt werden, wofür es eines kräftigen Rucks mit einer Zugkraft von rund 30 N (Newton) bedarf.   

Unsere Meinung

Der Krinner Comfort L „MADE IN GERMANY“ (lt. Hersteller) bietet eine sehr komfortable Handhabung und überzeugt mit einem hohen Maß an Standfestigkeit und Sicherheit.

Kurzbewertung

Materialqualität:
4,5 von 5,0
Handhabung:
5,0 von 5,0
Sicherheit:
4,5 von 5,0

Pro/Contra

  • Baumfixierung
  • schrittweise öffnende Mechanik
  • Standsicherheit
  • /

Niko-Baum-Fix-Aqua-produktNiko Baum-Fix Aqua.

Niko Baum-Fix Aqua – „Günstiges Einsteigermodell“

Die wichtigsten Merkmale

  • Standfläche (Ø) in cm: 34
  • Stammdurchmesser max. in cm: 11
  • Baumhöhe max. in cm: 220
  • Zugsystem: Ein-Seil-Zugsystem
  • Füllvolumen in l: 3,0
  • Leergewicht in kg: 4,15
  • Zugbelastung max.*: 22,7 N

* Bei einem durchschnittlichen Baum von 2 m Höhe

Ausstattung

Der Niko Baum-Fix Aqua besitzt eine Standfläche von 34 cm im Durchmesser und nimmt Tannenbäume mit einer Höhe von maximal 2,20 m sowie einem Stammdurchmesser von bis zu 11 cm auf. Der 3,0 l fassende Wasserbehälter ist mit einer Füllstandsanzeige versehen, welche allerdings nicht skaliert ist. Der Baum wird über ein ringsherum verlaufendes Ein-Seil-Zugsystem fixiert, welches über ein Fußpedal arretiert wird.

Niko-Baum-Fix-Aqua-2

Behälter und Klauen bestehen aus robustem Kunststoff und sind gut verarbeitet. Das Fußpedal ist hingegen etwas wackelig.

Handhabung

Das Einstellen des Baumes gelingt gut und auch das Einfüllen von Wasser geht ohne große Schwierigkeiten vonstatten. Die Füllstandsanzeige reagiert allerdings erst spät, sodass der Behälter schnell überfüllt werden kann.

Niko-Baum-Fix-Aqua-3

Mit einer Länge von 8 cm ist das Fußpedal noch gut zu erreichen und die Hebelmechanik arbeitet leichtgängig. Zu einem eventuell erforderlichen Nachjustieren des Baumes kann die Spannvorrichtung wieder gelöst werden, doch da diese schlagartig öffnet, muss der Baum sicher festgehalten werden, damit er beim Öffnen nicht umkippt.

Niko-Baum-Fix-Aqua-1

Sicherheit

Sowohl dünnere als auch stärkere Stammdurchmesser lassen sich fest im Spannsystem fixieren und durch seine große Stellfläche weist das Modell eine gute Standfestigkeit auf. Auch kräftigere Zusammenstöße, wie sie in unserem 10°-Zugtest simuliert wurden, verkraften Baum und Ständer, welche hierbei allerdings erheblich ins Wanken kommen, aber auch beim Zurückpendeln dennoch nicht umkippen. Bei diesem Modell bedarf es eines Rucks mit einer Zugkraft von durchschnittlich 22,7 N (Newton), um einen circa 2 m hohen Weihnachtsbaum soweit zu neigen (ca. 20°), um ihn mitsamt Ständer zum Kippen zu bringen.  

Unsere Meinung

Der Niko Baum-Fix Aqua bietet Weihnachtsbäumen grundsätzlich einen sicheren Stand und hält auch kräftigeren Zusammenstößen Stand.

Kurzbewertung

Materialqualität:
4,5 von 5,0
Handhabung:
4,5 von 5,0
Sicherheit:
4,5 von 5,0

Pro/Contra

  • Standsicherheit
  • Mechanik öffnet schlagartig
  • Fußpedal wacklig
  • Füllstandsanzeige ungenau

krinner-lumixKRINNER Lumix Beleuchtung

KRINNER Lumix

Für eine klassische wie sichere Beleuchtung des Weihnachtsbaumes durch einzelne Kerzen sind die kabellosen und aus der Ferne bedienbaren Weihnachtsbaumkerzen aus der KRINNER Lumix-Reihe bestens geeignet. Sie werden in verschiedenen Ausführungen angeboten und bieten so für jeden Baum das richtige Ambiente. Die Kerzen werden komfortabel über eine Fernbedienung gesteuert und das Basis-Paket, welches 10 Kerzen enthält und ab etwa 50,00 Euro erhältlich ist, kann beliebig mit jeweils 7 Kerzen umfassenden Erweiterungssets für ca. 20,00 Euro erweitert werden.

INFO: Zusätzliche Sicherheit – Fixierung des Baumes

Gerade in Haushalten mit Kindern und Tieren ist es sinnvoll, den Weihnachtsbaum zusätzlich über eine Schnur an der Wand zu befestigen, da auch der beste Weihnachtsbaumständer dem energischen Zug eines Kindes oder dem beherzten Sprung einer neugierigen Hauskatze nicht standhalten kann. Zudem sollten in Anwesenheit von Kindern und Haustieren niemals echte Kerzen zur Beleuchtung des Baumes verwendet werden.


Sicherheits-Check

Hersteller/Modell Krinner
Comfort L
Niko
Baum-Fix Aqua
10 °-Schräge / Zugprüfung bestanden bestanden
Kippradius* 25° 20°
Verbindung Baum / Ständer fest fest
Zugkraft max. in N
bis zum Umkippen
30,0 22,7
Fallprüfung aus 50 cm Höhe bestanden bestanden
Dauertest Hebelmechanik
(100 x Öffnen / Schließen)
bestanden (nach etwa 75
Vorgängen weist der Öffnungs-
mechanismus etwas Spiel auf,
ist noch funktionstüchtig)
bestanden (nach etwa
65 Vorgängen weist
der Öffnungsmechanismus
etwas Spiel auf, ist noch
funktionstüchtig)

* Mit dem Kippradius wird hier der maximale Neigungswinkel beschrieben, ohne dass der Baum umkippt. Der Kippradius ist jedoch maßgeblich von Höhe und Wuchsform des Baumes ab, sodass dieser von Baum zu Baum variiert.

INFO: Bestimmung der Zugkraft

Das Einheitszeichen „N“ steht für Newton und beschreibt die physikalische Größe „Kraft“, in diesem Falle die Zugkraft. Ein Newton ist die Größe der benötigten Kraft, um einen ruhenden Körper mit einer Masse von 1 kg gleichförmig auf die Geschwindigkeit von 1 m pro Sekunde zu beschleunigen.

Technische Daten

Hersteller/Modell Krinner
Comfort L
Niko
Baum-Fix Aqua
Abmessungen (Ø x H) in mm 340 x 120 340 x 90
Gewicht in kg (leer) 4,40 4,15
Füllvolumen Wasserbehälter in l* 3,20 3,00
Zugsystem Ein-Seil-Zugsystem
mit 4 Klauen
Ein-Seil-Zugsystem
mit 4 Klauen
Klauenform flach spitz
Mechanik Fußpedal Fußpedal
Hebelsicherung automatisch manuell
Durchmesser Baumstamm
max. in cm
11,0 11,0
Höhe Baum max. in cm 250 220
Material Behälter Kunststoff Kunststoff
Bodenschutz glatte Kunststoffplatte glatte Kunststoffplatte
Material Klauen Kunststoff Kunststoff
Material Zugseil Stahl Stahl
Durchmesser Zugseil in mm 3,20 3,20
Herstellergarantie 10 Jahre 2 Jahre

* verringert sich bei eingesetztem Stamm.

Bewertung

  Testsieger Preis-/
Leistungssieger
Hersteller/Modell % Krinner
Comfort L
Niko
Baum-Fix Aqua
Ausstattung / Verarbeitung 25 92,0 89,5
Dokumentation 5 92,0 90,0
Ausstattung 45 92,0 90,0
Materialqualität 25 92,0 89,0
Verarbeitung 25 92,0 89,0
Handhabung 25 93,0 87,8
Baum einsetzen 20 92,0 89,0
Baum fixieren 25 93,0 86,0
Spannvorrichtung arretieren 30 94,0 89,0
Spannvorrichtung lösen 20 93,0 87,0
Wasser einfüllen / entleeren 5 90,0 87,0
Sicherheit 50 92,0 89,6
Festigkeit Spannvorrichtung 30 92,0 92,0
Zugfestigkeit 30 92,0 88,0
Standsicherheit 30 92,0 88,0
Falltest 10 92,0 92,0
Bonus/Malus +1,0  
Bonus 0,5 akustische Anzeige
bei Erreichung sicheren
Standes; 0,5 schrittweise
öffnende Mechanik
 
Malus  
UVP in Euro 45,95 23,99
Marktpreis in Euro 45,95 23,99
Preis-/Leistungsindex 0,49 0,27
Gesamtbewertung 93,2 % („sehr gut“)  89,1 % („gut“)

So haben wir getestet

Ausstattung / Verarbeitung (25 %)

In diesem Punkt prüfte unser Testteam neben der Dokumentation die generelle Ausstattung des Christbaumständers, wozu der maximal aufzunehmende Stammdurchmesser, die maximale Baumhöhe, das Füllvolumen des Wasserbehälters, das Vorhandensein einer Füllstandsanzeige und die Ausgestaltung des Spannsystems gehören. Des Weiteren flossen Materialqualität und Verarbeitung mit in die Benotung ein, wobei insbesondere die Hebelmechanik geprüft und beurteilt wurde, ob alle Komponenten sauber verarbeitet worden und entgratet sind.

Handhabung (25 %)

In Bezug auf die Handhabung bewerteten unsere Tester, wie gut sich der Baum in die Aufnahme einsetzen und fixieren lässt. Beim Arretieren der Spannvorrichtung wurde im Besonderen darauf geachtet, ob die Hebelmechanik leichtgängig arbeitet und ob das Fußpedal bei eingesetztem Baum gut erreich- und bedienbar ist. Auch das Lösen der Spannvorrichtung wurde beurteilt, wobei ein besonderer Wert darauf gelegt wurde, ob es sich schlagartig oder sukzessive, d. h. langsam in mehreren Schritten löst. Zu guter Letzt floss zu einem geringen Protzentsatz auch die Befüllung sowie die Entleerung des Wasserbehälters in die Bewertung mit ein.

Sicherheit (50 %)

Hinsichtlich der Sicherheit wurden beide Modelle zahlreichen, praxisnah ausgestalteten Prüfungen unterzogen. Die Festigkeit des Spannsystems wurde geprüft, indem versucht wurde, fest eingespannte Weihnachtsbäume mit unterschiedlichen Stammdurchmessern aus dem geschlossenen Spannsystem zu lösen. Zudem wurde in einer Dauerprüfung ein Baum über einen Zeitraum von zwei Wochen eingespannt sowie der Mechanismus 100 Mal betätigt. Die Zugfestigkeit wurde mit einer 2 m hohe Nordmanntanne ermittelt, welche mehrmals mitsamt des wassergefüllten Ständers umgekippt worden ist. Das Zugseil ist dabei dabei auf Kinderhöhe (1 m) angebracht worden. Aus den ermittelten Werten wurde anschließend ein Durchschnittswert errechnet. Zur Ermittlung der Standsicherheit wurde der Baum mehrmals in verschiedenen Richtungen durch Zugkraft um 10 ° geneigt und anschließend losgelassen, was einem harten Zusammenstoß entspricht und wobei der Baum auch beim Zurückpendeln nicht umkippen durfte.

krinner info 10grad

Um den Kippradius zu ermitteln, wurde der Baum soweit geneigt, bis er schließlich umkippte. Weiterhin wurde der Weihnachtsbaumständer einem Falltest unterzogen. Bei diesem wurde er mit eingespanntem Baum aus einer Höhe von 50 cm flach auf den Boden fallen gelassen und hierbei durfte weder der Behälter reißen, noch der Baum aus der Spannvorrichtung rutschen. 


Fazit

In unserem Weihnachtsbaumständer-Test traten der Krinner Comfort L sowie der Niko Baum-Fix Aqua gegeneinander an und das Modell aus dem Hause Krinner konnte sich mit der Gesamtnote „sehr gut“ den Testsieg erarbeiten. Der Krinner Comfort L überzeugte dabei nicht nur mit einer hervorragenden Standsicherheit, sondern begeisterte unsere Tester zudem mit einer außerordentlich komfortablen Handhabung. Vor allem das akustische Signal erwies sich als sehr große Hilfe beim Einspannen und Fixieren eines Baumes. So verhindert dieses System einerseits, dass der Baum zu fest eingespannt wird und andererseits wird hierdurch das Fußpedal automatisch verriegelt, wodurch ein versehentliches Betätigen und Kippen des Baumes ausgeschlossen ist. Falls in seltenen Fällen einmal ein Nachjustieren des Baumes erforderlich ist, so lässt sich dies durch die schrittweise öffnende Verschlussautomatik sowie die abgeflachten Klauen komfortabel, sicher und ohne Hilfe einer weiteren Person durchführen.

Der Niko Baum-Fix Aqua überzeugt ebenfalls mit einer guten Standsicherheit, welche allerdings nicht so hoch ausfällt wie die des Modells aus dem Hause Krinner. Dennoch konnte sich der Niko Baum-Fix Auqa die Gesamtnote „gut“ verdienen, da er allen Belastungen standhielt. In Bezug auf die Handhabung zeigt er in einigen Punkten Mängel, wozu in erster Linie die schlagartig lösende Mechanik gehört, welche eine Nachjustierung des Baumes schwierig gestaltet; dieser kann dabei in einem Moment der Sorgfaltslosigkeit gar aus der Halterung kippen.

Gleichwohl sind beide Modelle allemal geeignet, um Weihnachtsbäumen einen sicheren Halt zu bieten – und zwar, wie aus unserer Verschleißprüfung folgt, über viele Jahre hinweg, da sie einem Weihnachtsbaum – sofern die maximal angegebene Baumgröße nicht überschritten wird – sicheren Halt bieten und obendrein, wie unsere Dauerprüfung gezeigt hat, durchaus mehrere Jahrzehnte einsetzbar sind. Angesichts dieser Tatsache sind sie mit einem durchschnittlichen Marktpreis von 45,95 bzw. 23,99 Euro als günstig zu bezeichnen. 


Interview

Die wichtigsten Aspekte eines Weihnachtsbaumständers sind seine Standsicherheit sowie sein Vermögen, einen Weihnachtsbaum sicher festzuhalten. In Bezug auf die Sicherheit von Weihnachtsbaumständern hat das ETM TESTMAGAZIN ein Interview mit Ralf Diekmann, dem Pressesprecher für Produktprüfung beim TÜV Rheinland geführt; lesen Sie im Folgenden, was Sie beim Kauf eines Weihnachtsbaumständers beachten sollten und welchen Kriterien ein solcher entsprechen muss.

ralf-diekmann-interviewRalf Diekmann
Pressesprecher für Produktprüfung / TÜV Rheinlandn

Worauf sollte beim Kauf eines Christbaumständers geachtet werden?

Der richtige Weihnachtsbaumständer hängt immer vom jeweiligen Baum ab und daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf zu überlegen, für welchen Einsatzort (innen oder außen) und für welche Art von Baum dieser verwendet werden soll. Letztendlich entscheidet die Größe des Baumes über den richtigen Weihnachtsbaumständer, da diese speziell für bestimmte Baumgrößen entwickelt werden. Auch der stabilste Ständer gerät ins Schwanken, wenn die zugelassene Baumhöhe überschritten wird. Hinweise zur maximal zulässigen Baumgröße sowie zum Stammdurchmesser sollten in jedem Fall auf der Verpackung oder in der Gebrauchsanweisung vermerkt sein. Des Weiteren sollte beim Kauf eines Weihnachtsbaumständers auf das GS-Zeichen geachtet werden. Dieses steht für „Geprüfte Sicherheit“ und wird von neutralen Prüfhäusern wie beispielsweise dem TÜV Rheinland vergeben. An diesem Prüfzeichen können Endverbraucher erkennen, dass das Produkt überprüft wurde und den geltenden Sicherheitsanforderungen entspricht. In Bezug auf die Mechanik sind praktische Seilzugsysteme den etwas umständlichen Flügelschrauben vorzuziehen, denn mit einer entsprechenden Pedalsicherung bleibt der Baum selbst dann stehen, wenn Kinderhände unbedacht an Ästen und Baumschmuck ziehen oder Haustiere damit spielen. Praktisch: Ein Wasserbehälter mit integrierter Wasserstandsanzeige, dank welcher es leicht ablesbar ist, ob der Baum gegossen werden muss.

Wie kann ich als Verbraucher einen minderwertigen von einem hochwertigen Weihnachtsbaumständer unterscheiden?

Beim Kauf eines Weihnachtsbaumständers sollte zum einen die Gebrauchsanweisung genau angeschaut bzw. durchgelesen werden. Diese findet sich meistens direkt auf der Verpackung und muss in Deutscher Sprache verfasst sein. Sollten bei der Gebrauchsanweisung Rechtschreib- oder Grammatikfehler vorkommen, kann dies ein Hinweis für einen minderwertigen Christbaumständer sein. Außerdem ist es sinnvoll, den Ständer im Geschäft schon einmal auszupacken, um ihn auf scharfe Ecken und Kanten zu überprüfen. Auch sollte man sich mit der Funktion vertraut machen und überprüfen, ob diese leichtgängig ist. Ein weiterer Hinweis für ein sicheres Produkt ist das vom TÜV Rheinland vergebene GS-Zeichen. An diesem Prüfzeichen können Endverbraucher erkennen, dass das Produkt überprüft wurde und den geltenden Sicherheitsanforderungen entspricht.

Das ETM-Testmagazin bedankt sich bei Ihnen für das Gespräch.

Getestete Produkte

  • Krinner Comfort L
  • Niko Baum-Fix Aqua

Diesen Artikel können Sie kostenlos im Portable Document Format/PDF downloaden.

Hinweis: Sie können alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs auch über unsere Artikel-Flatrate lesen.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de