Insgesamt ist die Trinkwasserqualität in Deutschland sehr gut. Dennoch kann es in manchen Regionen von Vorteil sein, das Wasser vor der Verwendung zu filtern und den Härtegrad somit zu reduzieren. Wir haben insgesamt fünf Tischwasserfilter getestet und miteinander verglichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wozu ein Tischwasserfilter

Insgesamt hat das Trinkwasser in Deutschland eine einwandfreie Qualität. Dennoch kann es sein, dass das Wasser, welches aus dem heimischen Hahn fließt, Verunreinigungen in sich trägt. Grund dafür können veraltete Rohrsysteme sein. Weiterhin ist die Wasserhärte von Region zu Region unterschiedlich.

Schutz für Elektrogeräte

In Gebieten mit sehr kalkhaltigem Wasser werden Elektrogeräte wie Kaffeemaschinen, Wasserkocher und Bügeleisen stark beansprucht. Durch den hohen Kalkgehalt müssen diese Geräte häufig entkalkt werden, um ein frühzeitiges Verschleißen zu verhindern. Mit gefiltertem Wasser werden Kaffeemaschine und Co. geschont und die Intervalle des Entkalken werden größer.

Geschmack von gefiltertem Wasser

Besonders Kaffee- und Teeliebhaber schwören auf weiches Wasser zur Zubereitung ihrer Lieblingsgetränke für einen unverfälschten Geschmack. Mit einem Tischwasserfilter kann sowohl der Härtegrad wie teilweise auch der pH-Wert reduziert werden. Bei Tee wird der Unterschied zu unfiltriertem Wasser zudem deutlich sichtbar – Tee, welcher mit filtriertem Wasser zubereitet wurde, ist deutlich klarer und heller.

Der Wasserfilter

Die getesteten Tischwasserfilter unterscheiden sich in der Zeit, die sie für einen halben Liter Wasser benötigen. Der AEG Aqua Sense AWFLJL4 ist sehr schnell, wohingegen der Wasserfilter NC-2735 von Rosenstein & Söhne verhältnismäßig lange braucht. Auch das Einfüllen des Wassers unterscheidet sich bezüglich des Komforts. Die Eco Wasserfilter Kanne von Tupperware verfügt über einen Deckel, der zum Befüllen abgenommen werden muss. Der Wasserfilter 2,7 L Penguin Gourmet Edition von BWT hingegen verfügt über eine selbständig öffnende Klappe, die das Befüllen sehr komfortabel gestaltet.

Das Display zum Filterwechsel

Auch wenn der Wasserfilter nicht häufig genutzt wird, ist die Filterpatrone nur begrenzt verwendbar. Viele Modelle verfügen über ein Display, welches angibt, wie lange der Filter bereits verwendet wird. Das Modell Marella Cool blau von BRITA zeigt anhand eines Balkens von 100 über 75, 50 bis zu 25 % an, wie weit der Verbrauch der Filterpatrone fortgeschritten ist. Das Modell 2,7 L Penguin Gourmet Edition von BWT hingegen zählt jedes Befüllen der Karaffe mit. Bei der Eco Wasserfilter Kanne von Tupperware wiederum ist ein manuell einstellbares Drehrad vorhanden, womit der Monat zum Wechseln der Filterpatrone markiert werden kann.

Getestete Produkte

  • AEG Aqua Sense AWFLJL4
  • BRITA Marella Cool blau
  • BWT 2,7 L Penguin Gourmet Edition
  • Tupperware Eco Wasserfilter Kanne
  • Rosenstein & Söhne NC-2735

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de