Samsung DW60H9970 Geschirrspülmaschine im Test

Glänzendes Geschirr durch neue Technik

01. Oktober 2014

Nach jeder Mahlzeit, ob nun opulent oder schlicht, bleibt regelmäßig nur Eines zurück: mit Lebensmittelresten verschmutztes Geschirr. Gewinnt die Bequemlichkeit dann die Oberhand – wie dies nach einer üppigen Mahlzeit nicht allzu selten ist – und wird das Geschirr daher nicht unverzüglich gespült, beginnen die Lebensmittelreste einzutrocknen. Für diejenigen, die ihr Geschirr noch mit Hand zu spülen pflegen, macht die spätere Reinigung dann einen erheblichen Aufwand von Zeit und Kraft erforderlich. Dabei ist die Spülung von Geschirr mittels einer Spülmaschine aus vielerlei Gründen gegenüber der Spülung von Hand vorzugswürdig: Es werden nicht nur Zeit und körperliche Kraft, sondern vielmehr auch Energie und Wasser eingespart. Das ETM TESTMAGAZIN hat mit der DW60H9970 aus dem Hause Samsung eine mit der Energiesparklasse A++ ausgezeichnete Geschirrspülmaschine ausgiebig getestet und insbesondere geprüft, ob sie Geschirr binnen angemessener Zeit energie- und wassersparend sowie sorgfältig reinigt.

samsung DW60H9970 produktSamsung DW60H9970 Geschirrspülmaschine

Gerade bei einer Spülmaschine, die regelmäßig, in größeren Haushalten eventuell jeden Tag verwendet wird, ist der Energieverbrauch von entscheidender Bedeutung. Die DW60H9970 beispielsweise bedient das bei Verbrauchern allseits wachsende Interesse an energiesparenden und damit nicht nur ökologisch, sondern auch wirtschaftlich sinnvollen Betriebsarten mit einem sog. „ECO“-Programm. Dieses nimmt zwar mehr Zeit als die übrigen Programme in Anspruch, verbraucht insgesamt allerdings deutlich weniger Energie.

Aus der Konkurrenz kann die DW60H9970 aber vor allem durch die sog. „WaterWall“-Technologie herausstechen; diese neuartige Technologie zeichnet sich, wie ihr Name bereits suggeriert, dadurch aus, dass sechs Hochleistungssprühdüsen das Wasser in der Art und Weise gegen einen am Boden befindlichen, sich vor und zurück bewegenden Reflektor spritzen, dass eine den gesamten Innenraum durchspülende Wasserwand entsteht. Die Spülung mit der „WaterWall“-Technologie erfolgt außerdem mit einem im Vergleich zu anderen Spülmaschinen höheren Wasserdruck, der das Reinigungsergebnis sichtlich verbessert. Die DW60H9970 bietet schließlich 5 verschiedene, an dem jeweiligen Verschmutzungsgrad des zu spülenden Geschirrs ausgerichtete Programme (namentlich „AUTO“, „ECO“, „Intensivprogramm“, „Schonprogramm“ und „Kurzprogramm“). Manche dieser Programme können in bestimmten Grenzen individualisiert werden, so beispielsweise durch einen sog. „Turbo-Booster“, der die Dauer der Programme „AUTO“, „ECO“ und „Intensivprogramm“ ohne erkennbare Einbußen bzgl. der Reinigungsleistung erheblich verkürzt.

Die wichtigsten Merkmale

  • Energieeffizienzklasse: A++
  • Ladungsmenge: 14 Gedecke
  • Programme: AUTO, ECO, Intensiv, Schon, Kurz, Selbstreinigung
  • Funktionen: Oberkorb, Unterkorb, ZoneBooster, Turbo-Booster, Desinfektion, Trocken+

Das Wichtigste

Für wen geeignet: Für alle, die Geschirr wasser- und energiesparend spülen möchten.

Interessant: Die zusätzlichen Programmeinstellungen sorgen für eine Reinigung nach individuellem Bedarf.

Aufgefallen: Zudem lässt sich eine spezielle Zonenreinigung auswählen, sodass der Geschirrspüler auch bei halber Beladung betrieben werden kann.

Test-Video zur Samsung DW60H9970

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Handhabung

Die DW60H9970 ist eine Unterbaugeschirrspülmaschine, die zwar nicht zur Wahrung der äußerlichen Einheitlichkeit der Küchenzeile mit einer Blende versehen werden kann, sich wegen ihres minimalistischen, zeitlosen Edelstahl-Designs allerdings nahtlos in die meisten modernen Küchen einpasst.

samsung DW60H9970 1Nach dem Einschalten erfolgt eine automatische Auswahl des „ECO“-Programms; über die Bedienelemente kann anschließend das gewünschte Programm ausgewählt werden.

Die obere Türkante ist mit einem übersichtlich gestalteten, berührungsempfindlichen Bedienfeld versehen, über das sich insgesamt 5 Spülprogramme, 6 teils spülprogrammspezifische Programmeinstellungen und die Selbstreinigung anwählen lassen.

samsung DW60H9970 3Nach Beendigung des Spülprogramms öffnet sich die Tür um circa 10 cm automatisch. Ferner zeigen beide Displays „END“ an.

Die Beendigung eines jeden Spülprogramms wird jeweils durch eine prägnante Melodie signalisiert. Die einzelnen Bedienelemente sind durch intuitiv verständliche Symbole ausgewiesen, deren jeweilige Bedeutung kurz und knapp in einer Übersicht an der DW60H9970 selbst und detailliert in der beiliegenden Bedienungsanleitung erläutert wird.Die übersichtliche Anordnung der Bedienelemente erlaubt eine mühelose Bedienung: Neben der Ein-/Ausschalt-Taste sowie der Start-/Pause-Taste sind Tasten zur Anwahl der Programme „AUTO“, „ECO“, „Intensivprogramm“, „Schonprogramm“ und „Kurzprogramm“ angeordnet; auch zusätzliche Funktionen wie „nur Oberkorb reinigen“, „nur Unterkorb reinigen“, „ZoneBooster links“, „ZoneBooster rechts“, „Turbo-Booster“, „Desinfektion“, „Trocken+“ und „Startzeitvorwahl“ können aktiviert werden. Bei gleichzeitigem Drücken der Tasten zur Aktivierung der Funktionen „Desinfektion“ und „Startzeitvorwahl“ werden die Einstellungsmodi „Toneinstellung“, „Wasserhärteanlage“ und „Helligkeitseinstellung“ erreicht. Im Modus „Toneinstellung“ erfolgt die Aktivierung bzw. Deaktivierung des Signaltons; im Modus „Wasserhärteanlage“ wird die örtlich gegebene Wasserhärte einprogrammiert; und im Modus „Helligkeitseinstellung“ schließlich wird die Helligkeit des Displays bestimmt. Ferner kann die Türöffnungsautomatik nach Beendigung eines Spülprogramms aktiviert bzw. deaktiviert werden.

samsung DW60H9970 2Das innen gelegene Display lässt neben der Dauer des ausgewählten Programms auch erkennen, ob Klarspüler (A) oder Spülmaschinensalz (B) nachzufüllen ist.

Alle zu einem Spülprogramm vorgenommenen Einstellungen werden über blau leuchtende LEDs angezeigt; diese erlöschen, sobald das jeweilige Programm beginnt. Das in die obere Türkante integrierte Display weist nicht nur die einprogrammierte Startzeit und die Dauer des ausgewählten Programms aus, sondern signalisiert darüber hinaus, ob die DW60H9970 weiteren Klarspülers bzw. Salzes bedarf und ob die Kindersicherung aktiviert ist. Kommt es während des Betriebs zu einem Fehler, stellt das Display einen Fehlercode dar, dessen Bedeutung einer übersichtlichen Tabelle in der Bedienungsanleitung entnommen werden kann. Das an der Türaußenseite angebrachte Display weist nur die noch verbleibende Programmdauer aus und stellt ggf. einen Fehlercode dar. Der Fortschritt des jeweils aktiven Programms wird durch eine simple Pfeilsymbolik angezeigt: Ein Pfeil bedeutet „Waschen“, zwei Pfeile „Spülen“ und drei Pfeile „Trocknen“.

samsung DW60H9970 4In das Spülmittelfach können sowohl Spülmaschinentabs als auch Spülmaschinenwaschpulver eingefüllt werden.

Die Einfüllung von Spülmittel und Klarspüler erfolgt in zwei nebeneinander befindliche Fächer an der Türinnenseite. Spülmaschinensalz hingegen ist in ein Fach im Innenraumboden einzufüllen.

samsung DW60H9970 5Um Wasserflecken bei Gläsern vorzubeugen, kann auch Klarspüler eingefüllt werden.

Dort ist auch der Filter gelegen, der entnehmbar ist und regelmäßig von Lebensmittelresten und sonstigen Verschmutzungen gereinigt werden muss. Die DW60H9970 kann bis zu 14 Gedecke gleichzeitig spülen. Die oberste Schublade dient als Besteckschublade vornehmlich der Reinigung von Besteck; sie ist mit einem aus Gummi bestehenden sog. „FlexTray“ ausgestattet, der herausnehmbar ist und so bequem be- und entladen werden kann. Im Oberkorb können bis zu 20 cm hohe Geschirrstücke platziert werden; insbesondere Gläser, Tassen, Schalen und kleinere Teller können hier gereinigt werden. Der Oberkorb kann um bis zu 5 cm höher arretiert werden, um höhere Geschirrstücke in den Unterkorb einzuräumen. Der Unterkorb erlaubt die Einräumung von bis zu 30 bzw. 35 cm hohen Geschirrstücken; dies sind vor allem Speise- und Suppenteller sowie verschiedenes Kochgeschirr. Starke Verschmutzungen im Unterkorbbereich lassen sich über den „ZoneBooster“ entfernen. Der Startzeitpunkt des jeweils ausgewählten Programms lässt sich um bis zu 24 Stunden hinausschieben. Dadurch kann das Spülprogramm beispielsweise während der Arbeitszeit erfolgen, sodass das gereinigte Geschirr bei Heimkehr nur noch entnommen werden muss. Auch Solaranlagenbesitzer können so bequem den Startzeitpunkt des Spülvorganges der sonnenreichsten Tageszeit entsprechend programmieren. Nach Beendigung des Spülgangs öffnet sich die Tür um circa 10 cm automatisch, um warme Luft und verbleibende Feuchtigkeit entweichen zu lassen. Die schon eingangs erwähnte „WaterWall“-Technologie bedient sich zur sorgfältigen Spülung insgesamt sechs nebeneinander gereihter Hochleistungsdüsen und eines am Boden befindlichen, sich vor und zurück bewegenden Reflektors.


Die „WaterWall“ – Technik & Funktionsweise

samsung DW60H9970 waterwall

Am Boden des Maschineninnenraumes ist die „WaterWall“ (A) installiert. Diese besteht aus einer Führungsschiene (B) samt Reflektoreinheit (C), die während des Betriebes vor- und zurückgeführt wird. Die aus den Düsen (D) kommenden Wasserstrahlen treffen im Betrieb dann auf die Reflektoreinheit der „WaterWall“, sodass der Innenraum durch Zerstäuben des Wassers komplett benetzt wird.


Funktionalität

Die 5 Spülprogramme dienen der Beseitigung von Verschmutzungen jeweils verschiedener Intensitäten. Während leichte bis normale Verschmutzungen in jedem Programm restlos beseitigt werden, verbleiben bei starken Verschmutzungen regelmäßig kleinere, in ihrem Ausmaß allerdings nicht erhebliche Rückstände. Die Reinigungsleistung der DW60H9970 ist insgesamt sehr gut. Auch die Trocknung des Geschirrs erfolgt sehr gut; nur in Vertiefungen kann bisweilen etwas Wasser zurückbleiben. Die Spülprogramme gliedern sich in 5 verschiedene Phasen: Vorwäsche, Hauptwäsche, Spülen, Heißspülen und Trocknen. Das Programm „AUTO“ wird in Abhängigkeit von der Beladung (dem Gewicht des zu reinigenden Geschirrs) der Spülmaschine binnen maximal 3:04 Stunden beendet und verbraucht 19,45 Liter Wasser sowie 1,35 kWh Energie. Das Programm „ECO“ dauert mit 3:10 Stunden zwar vergleichsweise lang, verbraucht aber insgesamt nur 10,3 Liter Wasser und 0,91 kWh Strom. Das „Intensivprogramm“ ist nach maximal 3:19 Stunden beendet. Dabei werden 19,2 Liter Wasser und 1,46 kWh Strom verbraucht. Das „Schonprogramm“ wird nach 1:53 Stunden beendet und verbraucht dabei 10,8 Liter Wasser sowie 0,69 kWh Strom. Das „Kurzprogramm“ schließlich wird binnen maximal 38 Minuten beendet und verbraucht dabei insgesamt 11 Liter Wasser sowie 0,59 kWH Strom. Die angegebenen Werte sind durch Messungen im normalen Spülprogramm, also ohne zusätzliche Funktionen ermittelt worden. Die Hinzuschaltung solcher Funktionen kann den Wasser- und Stromverbrauch sowie die jeweilige Programmdauer beeinflussen. Die Betriebslautstärke der DW60H9970 beträgt beim Waschen und Spülen durchschnittlich nur 39 dB(A); kurzzeitig beispielweise beim intensiven Spülen oder Abpumpen werden höchstens 60 dB(A) erreicht. Die Betriebsgeräusche sind am ehesten mit einem angenehmen Rauschen und Plätschern zu vergleichen.


Die Maschine im Detail

samsung DW60H9970 int

Das Besteckfach (A) ist komplett herausnehmbar. Zudem kann wahlweise das mitgelieferte „FlexTray“ (B) aus Gummi in das Besteckfach gelegt werden. Mithilfe des „FlexTrays“ kann das Besteck insgesamt entnommen und zum Einräumen in die Besteckschublade transportiert werden. Der Oberkorb (C) bietet Platz für Dessertteller, Untertassen, Tassen, Gläser und Schalen. Wahlweise kann der Oberkorb entnommen werden oder um 5 cm gesenkt oder erhöht werden, um die Innenraumhöhe der Größe des einzuräumenden Geschirrs anzupassen. Der Unterkorb (D) kann mit Speisetellern, Suppentellern, Platten, Töpfen und Brätern befüllt werden. Auch dieser Korb lässt sich mühelos dem Geschirrspüler entnehmen.


Unsere Meinung

Die DW60H9970 erbringt in jedem Spülprogramm sehr gute Reinigungs- und Trocknungsleistungen. Lediglich im Kurz-Programm kann das Geschirr noch feucht sein. Sie kann mit bis zu 14 Gedecken beladen werden; allerdings lassen sich bei nur teilweiser Beladung auch nur einzelne Zonen reinigen (durch die Funktionen „nur Oberkorb reinigen“ und „nur Unterkorb reinigen“). Dadurch wird die jeweilige Programmdauer reduziert sowie Energie und Wasser eingespart. Mit einer durchschnittlichen Betriebslautstärke von lediglich 39 dB(A) erweist sich die DW60H9970 zudem als außerordentlich leise. Der Wasserverbrauch ist im Vergleich mit der Konkurrenz in einem guten durchschnittlichen Bereich angesiedelt; wobei besonders im „Eco“-, „Kurz“- und Schonprogramm wenig Wasser verbraucht wurde.

Kurzbewertung

Leistung:
4,5 von 5,0
Handhabung:
4,5 von 5,0
Betrieb:
4,5 von 5,0

Pro/Contra

  • sehr gute Spülleistung
  • gute Trocknungsleistung
  • große Programmauswahl
  • Zonenreinigung
  • hoher Bedienkomfort
  • Fehlercodes müssen nachgeschlagen werden

Innenraum – Perfekt eingeräumt

Besteckfach & FlexTray

samsung DW60H9970 innen besteck 1

Besteck: Im Besteckfach auf dem „FlexTray“ können bis zu 82 Besteckteile (Gabeln, Messer und Löffel) beidseitig in zwei Reihen hintereinander einsortiert werden.

samsung DW60H9970 innen besteck 2

Durch die integrierten Griffe lässt sich das „FlexTray“ – flexible Ablage – einfach aus dem Besteckkasten heben.

samsung DW60H9970 innen besteck 3

Anschließend kann das „FlexTray“ auf der Arbeitsplatte abgestellt werden. Das Aus- und Einräumen des Bestecks gelingt so zügig und problemlos.

Oberkorb

samsung DW60H9970 innen oberkorb 1

Schüsseln, Gläser & Tassen: Im Oberkorb lassen sich die seitlichen Ablagen für kleine Tassen herunterklappen oder für hohe Gläser und Becher hochklappen.

samsung DW60H9970 innen oberkorb 2

Gläser und Tassen können anschließend links und rechts seitlich (A) eingeräumt werden. Kleinere Geschirrteile wie Dessertteller oder Schalen lassen sich in der Mitte (B) unterbringen.

samsung DW60H9970 innen oberkorb 3

Durch die hochgeklappten Tassenablagen auf der linken Seite gewinnt man mehr Platz für höhere Gläser.

Unterkorb

samsung DW60H9970 innen unterkorb 1

Teller & Töpfe: Die Tellerständer des Unterkorbs lassen sich bei Bedarf, wenn größere Geschirrstücke gereinigt werden sollen, herunterklappen (1). Zur Reinigung sehr hohen Geschirrs lässt sich der Oberkorb mit nur einem Griff um 5 cm in der Höhe verstellen (2).

samsung DW60H9970 innen unterkorb 2

Im Unterkorb ist genügend Platz, um zwei Reihen großer Teller einzuräumen. Im vorderen Bereich können Töpfe und Schüsseln gereinigt werden.

samsung DW60H9970 innen unterkorb 3

Durch den höhenverstellbaren Oberkorb finden auch sehr hohe Töpfe Platz im unteren Korb.


Programme & Einstellungen

samsung DW60H9970 display vorschauFür eine größeren Ansicht bitte das Bild anklicken.

1. AUTO

Das Spülprogramm „AUTO“ erkennt die Beladungsmenge des Geschirrs automatisch und ist daher für leichte wie starke Verschmutzungen gleichermaßen geeignet. Das Programm kann mit den Funktionen „nur Oberkorb reinigen“, „nur Unterkorb reinigen“, „ZoneBooster links“ und „ZoneBooster rechts“, „Turbo-Booster“, „Desinfektion“ und „Trocken+“ kombiniert werden. Die Dauer des Programms ohne zusätzliche Einstellungen beträgt maximal 3:04 Stunden. Besonders starke Verschmutzungen konnten im Test größtenteils beseitigt werden; es blieben hier nur kleinere Verschmutzungsreste zurück. Das Geschirr wurde anschließend vollständig getrocknet.

samsung prog auto1

Verschmutzungen: Leichte bis starke Verschmutzungen (im Test beispielhaft herbeigeführt durch Kartoffelstampf, Marmelade, Möhrenbrei, Saucen und Spinat) können in diesem Programm beseitigt werden.

samsung prog auto2

Ergebnis: Das vorbereitete Geschirr wurde im Test bei Vollbeladung bis auf minimalste Rückstände im mittleren Tellerbereich gereinigt.

2. ECO

Das Spülprogramm „ECO“ ist zur Beseitigung normaler Verschmutzungen geeignet. Es kann mit den Funktionen „nur Oberkorb reinigen“, „nur Unterkorb reinigen“, „ZoneBooster links“ und „ZoneBooster rechts“, „Turbo-Booster“, „Desinfektion“ und „Trocken+“ kombiniert werden. Die Dauer des Programms ohne zusätzliche Einstellungen liegt bei circa 3:10 Stunden. Das Geschirr ließ sich von leichten Verschmutzungen sehr gut reinigen; auch stärkere Verschmutzungen wurden größtenteils beseitigt. Hier blieben nur kleinere Rückstände zurück. Das Geschirr wurde gut getrocknet; nur vereinzelt waren Vertiefungen noch mit Wasser benetzt.

samsung prog eco1

Verschmutzungen: Mit diesem Programm lässt sich Geschirr von normalen Verschmutzungen (im Test u. a. verursacht durch Kartoffelstampf und Ketchup) reinigen.

samsung prog eco2

Ergebnis: Das präparierte Geschirr wurde sehr gut gereinigt; lediglich an nur einem Teller, bei voller Beladung, bleib eine minimale Restverschmutzung zurück.

3. INTENSIV

Das „Intensivprogramm“ ist zur Reinigung von starken Verschmutzungen konzipiert worden. Das Programm kann mit den Funktionen „nur Oberkorb reinigen“, „nur Unterkorb reinigen“, „ZoneBooster links“ und „ZoneBooster rechts“, „Turbo-Booster“, „Desinfektion“ und „Trocken+“ kombiniert werden. Die Dauer des Programms ohne zusätzliche Einstellungen beträgt 3:19 Stunden. Sehr starke Verschmutzungen konnten im Test überwiegend beseitigt werden; es blieben allerdings vereinzelt kleinere Reste zurück. Das Geschirr wurde außerdem vollständig getrocknet.

samsung prog int1

Verschmutzungen: Starke Verschmutzungen (im Test zum Beispiel herbeigeführt durch angetrocknetes Müsli und angetrockneten Spinat) können in diesem Programm beseitigt werden.

samsung prog int2

Ergebnis: Während Spinat vollständig entfernt wurde, wurden hartnäckige Müslireste aus fast allen Schüsseln restlos entfernt.

4. SCHON

Das „Schonprogramm“ sollte zur Reinigung empfindlichen Geschirrs wie z.B. Wein- oder Sektgläser von nur leichten Verschmutzungen verwendet werden. Es kann mit den Funktionen „nur Oberkorb reinigen“, „nur Unterkorb reinigen“ und „Trocken+“ kombiniert werden. Die Dauer des Programms ohne zusätzliche Einstellungen liegt bei etwa 1:53 Stunden. Leichte Verschmutzungen ließen sich im Test restlos beseitigen. Das Geschirr wurde des Weiteren vollständig getrocknet.

samsung prog schon1

Verschmutzungen: Leichte Verschmutzungen bei Tassen und Gläsern (im Test beispielhaft herbeigeführt durch Kaffee, Tee und Saft) sind mit diesem Programm gut zu reinigen.

samsung prog schon2

Ergebnis: Nach dem Spülgang waren die Tassen und Gläser vollständig gesäubert und wiesen einen überzeugenden Glanz auf. Kaffee- und Teereste wurden restlos entfernt.

5. KURZ

Das „Kurzprogramm“ ist zur raschen Beseitigung leichterer Verschmutzungen geeignet. Es kann mit den Funktionen „nur Oberkorb reinigen“, „nur Unterkorb reinigen“, „Desinfektion“ und „Trocken+“ kombiniert werden. Die Dauer beträgt in Ermangelung einer Vorwäschephase nur 38 Minuten. Bei reiner Ober- bzw. Unterkorbreinigung wird das Programm verkürzt. Bei einer Desinfektion oder einer längeren Trocknung verlängert sich das Programm. Das Geschirr ließ sich im Test von leichteren Verschmutzungen rückstandslos reinigen. Da auch die Trocknungsdauer dieses Programms vergleichsweise kurz ist, bleibt das Geschirr größtenteils nass.

samsung prog kurz1

Verschmutzungen: Leichte Verschmutzungen (im Test beispielhaft herbeigeführt durch Ketchup, Marmelade und Senf) können mit diesem Programm binnen äußerst kurzer Zeit beseitigt werden.

samsung prog kurz2

Ergebnis: Das vorbereitete Geschirr samt Besteck wurde restlos gereinigt.

6. SELBSTREINIGUNG

Die DW60H9970 erinnert nach 20 Spülgängen durch eine Anzeige daran, eine Selbstreinigung vorzunehmen; diese dient der Reinigung des Spülmaschineninneren von Verschmutzungen, erfolgt ohne Geschirr und dauert circa 2:39 Stunden.

7. EINSTELLUNGEN

Wenn die Spülmaschine bei nur halber Beladung betrieben werden soll, kann die Funktion „nur Oberkorb reinigen“ (A) oder „nur Unterkorb reinigen“ (B) aktiviert werden. So wird nicht nur die Programmdauer verkürzt; es wird auch der Energie- und Wasserverbrauch reduziert, da nur der Ober- bzw. Unterkorb gereinigt wird. Mit der Funktion „ZoneBooster“ (C) wird der Wasserdruck wahlweise links- oder rechtsseitig oder auch insgesamt erhöht, um besonders starken Verschmutzungen Herr zu werden. Die Funktion „Turbo-Booster“ (D) verkürzt das jeweilige Spülprogramm ohne erhebliche Einbußen in puncto Reinigungsleistung. Schließlich kann mit der Funktion „Desinfektion“ (E) die Temperatur des zur Spülung verwendeten Wassers auf circa 70 °C erhöht werden, um das Geschirr thermisch zu desinfizieren. Die Funktion „Trocken+“ (F) verbessert das Trocknungsergebnis, indem die Dauer der das Spülprogramm abschließenden Trocknungsphase ausgedehnt wird. Wird die „Trocken+“-Taste für drei Sekunden gedrückt, werden die Bedientasten durch die Kindersicherung (G) verriegelt. Über die Startzeitvorwahl (H) lässt sich der Beginn des Spülgangs um bis zu 24 Stunden verschieben. Um ein angefangenes Programm abzubrechen und ein anderes Programm auswählen zu können, muss ein Reset (I) durch längeres Drücken der Start-Taste durchgeführt werden.


Wartung & Reinigung der Maschine

samsung DW60H9970 wartung 1

Die Spülmaschine erinnert den Anwender nach 20-22 Spülgängen an die Verwendung der Selbstreinigungsfunktion.

samsung DW60H9970 wartung 2

In dieses Fach wird Spülmaschinensalz eingefüllt, damit das Wasser enthärtet wird und sich keine Kalkflecken bilden.

samsung DW60H9970 wartung 3

Haben sich grobe Speisereste und Schmutz am Sieb festgesetzt, kann dieses zur Reinigung entnommen werden.

samsung DW60H9970 wartung 4

Feine Reste bleiben am Feinfilter hängen, der durch seine rechteckige Form einfach zu säubern ist.


Technische Daten

Hersteller/Modell Samsung
DW60H9970
Geräuschpegel in dB(A) laut Hersteller 41
Durchschnittlicher Geräuschpegel in
dB(A) gemessen bei ECO-Programm
39
Maximaler Geräuschpegel in dB(A)
gemessen bei ECO-Programm
60
Geräuschpegel
gemessen in dB(A) während des
ganzen Spülgangs bei ECO-Programm
aus einem Meter Entfernung
samsung DW60H9970 laut
 
AUTO-Programm
Programmdauer bei AUTO-Programm
in Stunden laut Hersteller
03:04:00
Programmdauer bei AUTO-Programm
in Stunden gemessen
02:49:00
Stromverbrauch laut Hersteller
bei AUTO-Programm in kWh
1,0 – 1,5
Stromverbrauch: AUTO-Programm
Messung in Watt gemessen im Betrieb
samsung DW60H9970 strom-auto
Wasserverbrauch laut Hersteller
bei AUTO-Programm in l
11,0 – 21,0
Wasserverbrauch gemessen
bei AUTO-Programm in l
19,5
 
Eco-Programm
Programmdauer bei ECO-Programm
in Stunden laut Hersteller
03:10:00
Programmdauer bei ECO-Programm
in Stunden gemessen
03:10:00
Stromverbrauch laut Hersteller
bei ECO-Programm in kWh
0,94
Stromverbrauch gemessen
bei ECO-Programm in kWh
0,91
Stromverbrauch: ECO-Programm
Messung in Watt gemessen im Betrieb
samsung DW60H9970 strom-eco
Wasserverbrauch laut Hersteller
bei ECO-Programm in l
10,7
Wasserverbrauch gemessen
bei ECO-Programm in l
10,3
 
Intensiv-Programm
Programmdauer bei Intensiv-Programm
in Stunden laut Hersteller
03:19:00
Programmdauer bei Intensiv-Programm
in Stunden gemessen
02:41:00
Stromverbrauch laut Hersteller
bei Intensiv-Programm in kWh
1,65
Stromverbrauch gemessen
bei Intensiv-Programm in kWh
1,46
Stromverbrauch: Intensiv-Programm
Messung in Watt gemessen im Betrieb
samsung DW60H9970 strom-intensiv
Wasserverbrauch laut Hersteller
bei Intensiv-Programm in l
25,9
Wasserverbrauch gemessen
bei Intensiv-Programm in l
19,2
 
Schon-Programm
Programmdauer bei Schon-Programm
in Stunden laut Hersteller
01:53:00
Programmdauer bei Schon-Programm
in Stunden gemessen
01:53:00
Stromverbrauch laut Hersteller
bei Schon-Programm in kWh
0,84
Stromverbrauch gemessen
bei Schon-Programm in kWh
0,69
Stromverbrauch: Schon-Programm
Messung in Watt gemessen im Betrieb
samsung DW60H9970 strom-schon
Wasserverbrauch laut Hersteller
bei Schon-Programm in l
10,9
Wasserverbrauch gemessen
bei Schon-Programm in l
10,8
 
Kurz-Programm
Programmdauer bei Kurz-Programm
in Stunden laut Hersteller
00:38:00
Programmdauer bei Kurz-Programm
in Stunden gemessen
00:38:00
Stromverbrauch laut Hersteller
bei Kurz-Programm in kWh
0,9
Stromverbrauch gemessen
bei Kurz-Programm in kWh
0,59
Stromverbrauch: Kurz-Programm
Messung in Watt gemessen im Betrieb
samsung DW60H9970 strom-kurz
Wasserverbrauch laut Hersteller
bei Kurz-Programm in l
11,2
Wasserverbrauch gemessen
bei Kurz-Programm in l
11,0
 
Energieverbrauch (laut Hersteller)
pro Jahr in kWh
266
Wasserverbrauch (lt. Hersteller)
pro Jahr in l
2996

Technische Daten

Hersteller/Modell Samsung
DW60H9970
Typ Unterbaugeschirrspüler
Ladung 14 Gedecke
Energieklasse A++
Trocknungswirkung A
Gewicht in kg 46
Gehäuse Abmessungen
(L x B x H) in cm
59,8 x 57,5 x 81,7
Material Front AntiFingerPrint-Edelstahl
Display Nano-Touch-Display
Ice Blue
Startzeitvorwahl 1 bis 24 Stunden
Displayanzeige Startzeit, Restzeit, Programmfortschritt,
Fehlermeldung, Kindersicherung, Selbstreinigung,
Nachfüllen Klarspüler, Nachfüllen Salz
Programme AUTO, ECO, Intensiv, Schon, Kurz
Zusatzfunktionen Selbstreinigung, nur Oberkorbreinigung,
nur Unterkorbreinigung, Unterkorb ZoneBooster,
Turbo-Booster, Desinfektion, Trocken+,
Kindersicherung
Einstellungen Signalton ausschaltbar, Wasserhärtegrad,
Displayhelligkeit, automatischer Türöffner abschaltbar
Innenausstattung Oberkorb, Unterkorb, Besteckfach, Besteckablage
Spülmittelausstattung Spülmittelfach, Salzbehälter, Klarspülbehälter

Bewertung

Hersteller/Modell % Samsung
DW60H9970
Funktionalität 50 91,6
Reinigung 60 92,0
Trocknung 30 90,0
Zusatzfunktionen 10 94,0
Handhabung 20 92,0
Geschirr ein-/ausräumen 20 92,0
Einstellungen 20 92,0
Anzeigen 25 90,0
Programmvielfalt 25 94,0
Dokumentation 10 92,0
Betrieb 30 92,0
Wasserverbrauch 40 90,0
Stromverbrauch 40 94,0
Betriebslautstärke 20 92,0
Bonus/Malus  
Bonus +1,0 Zonenreinigung
Malus  
UVP in Euro 1549,00
Marktpreis in Euro 1549,00
Preis-/Leistungsindex 16,69
Gesamtbewertung 92,8 % („sehr gut“)

So haben wir getestet

Leistung (50 %)

Die Prüfung der Spülleistung erfolgte unter Verwendung eines bei jedem Spülprogramm verwendeten Referenzspülmittels. Das Geschirr wurde vor jedem Spülgang in demselben Spülprogramm gleichmäßig (bzgl. Gewicht und Verteilung der Lebensmittelreste) präpariert; die hierzu verwendeten Lebensmittelreste wurden zuvor über Nacht bei ca. 22 °C angetrocknet. Die vorbereiteten Verschmutzungen wurden jeweils den verschiedenen Spülprogrammen angepasst. Zur Beurteilung der Programme „AUTO“ und „Intensivprogramm“ wurden starke Verschmutzungen herbeigeführt u. a. durch Erbsensuppe, Kartoffelstampf, Möhrenbrei, Müslireste, viskose Saucen und Spinat. Zur Prüfung des Programms „ECO“ wurden normale Verschmutzungen verursacht durch Bananenbrei, Kartoffelstampf, Ketchup, Marmelade und Spinat. Leichte Verschmutzungen schließlich zur Beurteilung der Programme „Schonprogramm“ und „Kurzprogramm“ wurden vornehmlich durch Ketchup, Marmelade, Margarine, Senf und Schokolade bereitet. In jedem einzelnen Spülgang wurden außerdem Gläser mit angetrockneten Fruchtsaft-, Kaffee-, und Milchrückständen gereinigt. Die Benotung der Reinigung erfolgte durch sorgfältige Inaugenscheinnahme jedes einzelnen Geschirrstücks. Anschließend wurde auch die Trocknungsleistung geprüft. Die Leistungen der spülprogrammspezifisch zuschaltbaren Funktionen flossen ebenfalls in die Bewertung mit ein.

samsung DW60H9970 6

Handhabung (20 %)

Beurteilt wurde hier insbesondere das Ein- bzw. Ausräumen von Geschirr in die bzw. aus der Spülmaschine; von besonderer Bedeutung war die insoweit gegebene Flexibilität bei der Platzierung des zu spülenden Geschirrs. Ferner wurde die Bedienung unter Würdigung der Anordung und Gestaltung der Bedienelemente und der Bedienstruktur beurteilt. Die Programme wurden bzgl. ihrer Vielfalt und Kombinierbarkeit mit zusätzlichen Funktionen geprüft. Des Weiteren wurde die Dokumentation hinsichtlich ihres Inhalts und ihrer allgemeinen Verständlichkeit bewertet.

Betrieb (30 %)

Während aller Spülprogramme wurden der Energie- und der Wasserverbrauch ermittelt und anschließend beurteilt. Die Messung der Betriebslautstärke erfolgte aus einem Meter Distanz zur Spülmaschine.


Fazit

Die DW60H9970 zeichnet sich durch eine sehr gute Reinigungsleistung und eine ansehnliche Spülprogramm- sowie Funktionsvielfalt aus. Die Bedienung gestaltet sich simpel und erfolgt dank des mit verständlicher Symbolik versehenen, berührungsempfindlichen Bedienfelds weithin intuitiv. Mit den 5 verschiedenen Spülprogrammen und den 6 verschiedenen zusätzlichen Funktionen kann nahezu jede Art von Verschmutzung sehr gut beseitigt werden: Zwar ließen sich starke Verschmutzungen nicht vollständig, aber doch bis auf minimale Rückstände restlos reinigen; hier blieben nur kleinere Reste zurück. Das Geschirr konnte nach jedem Spülprogramm außerdem mit einem schönen Glanz bestechen. Dank der innovativen „WaterWall“-Technologie wird das Geschirr durch den effektiven Einsatz einer Wand aus Wasser gereinigt. Mit den zusätzlichen Funktionen kann die Reinigung außerdem individuell gestaltet, also den Bedürfnissen im jeweiligen Einzelfall angepasst werden. Ferner waren der Energie- sowie der Wasserverbrauch bei den normalen Spülprogrammen ohne zusätzliche Funktionen recht gering; im Vergleich mit der Konkurrenz ist der jeweilige Verbrauch daher in einem guten Bereich angesiedelt. Die Betriebslautstärke der DW60H9970 ist beim Wasch- und Spülvorgang mit circa 39 dB(A) sehr niedrig und kann am ehesten mit einem leisen Gespräch verglichen werden. Die sinnvolle Strukturierung des Innenraumes erlaubt ein leichtes Ein- und Ausräumen des Geschirrs. Mit einem UVP von 1549,00 € ist die DW60H9970 zwar hochpreisig; sie liefert allerdings sehr gute Reinigungsergebnisse, lässt sich ohne Schwierigkeiten bedienen und besticht zudem mit einer sehr guten Materialqualität sowie -verarbeitung. Wegen der großen Funktionsvielfalt und der ansehnlichen Reinigungs- und Trocknungsleistungen erzielt die DW60H9970 von Samsung mit 92,8 % die Testnote „sehr gut“.

Getestete Produkte

  • Samsung DW60H9970 Geschirrspülmaschine

Diesen Artikel können Sie kostenlos im Portable Document Format/PDF downloaden.

Hinweis: Sie können alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs auch über unsere Artikel-Flatrate lesen.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de