Kombi-Mikrowellen im Test

Auch zum Dampfgaren, Grillen, Kochen …

04. September 2014

Moderne Kombinations-Mikrowellen bieten mehr als das bloße Erwärmen vorgefertigter Speisen. Sie verfügen neben der Mikrowellenfunktion über einen Grillbetrieb und eine Heißluftfunktion. Somit lassen sich verschiedenste Gerichte zubereiten. In unserem Test haben wir 11 dieser Kombi-Mikrowellen für Sie getestet.

Automatikprogramme

Alle getesteten Kombi-Mikrowellen verfügen über Automatikprogramme, welche die Zubereitung bestimmter Speisen automatisch übernehmen. Teilweise werden dabei die einzelnen Garmethoden miteinander kombiniert. Die Anzahl der Automatikprogramme variiert je nach Modell von 8 bis hin zu 34. Je nach Essgewohnheiten sollten sowohl die Anzahl als auch die jeweiligen Programmarten selbst bei der Kaufentscheidung bedacht werden.

Zubehör

Das Zubehör spielt eine weitere Rolle bei der Kaufentscheidung, zumal erst mit geeignetem Zubehör die Zubereitung bestimmter Speisen wirklich ansehnlich gelingt. Pizza beispielsweise pflegt mit einer sog. Crisp-Platte krosser und insgesamt appetitlicher zu werden als ohne eine solche. Auch Fleisch wird auf dieser Platte krosser gebraten. Ein Grillrost wiederum ist für den Grillbetrieb unerlässlich. Denn damit wird die Distanz zum Grill verringert, was eine kürzere Grilldauer nach sich zieht. Idealerweise sind zwei verschieden hohe Grillroste oder ein Wendegrillrost im Lieferumfang enthalten. Manche Geräte bieten mit Fleischspießen oder einem Dampfgarbehälter weitere Garmethoden an.

Einstellungsmöglichkeiten

Gerade wenn mit der Mikrowelle gekocht werden soll, eine Möglichkeit zur genauen Einstellung der Leistungsstufe zwingend. Denn manche Gerichte vertragen mehr Hitze; andere wiederum sollten besser bei geringerer Leistung gegart werden. Bei den Kombi-Mikrowellen aus dem Test kann zwischen fünf und elf Leistungsstufen gewählt werden. Auch die Heißluftfunktion kann bei manchen Geräten mit 40 °C bei einer sehr niedrigen Temperatur betrieben werden. Ein Gerät im Test ermöglicht sogar die Leistungswahl bei der Grillfunktion.

Aufstellen

Neben den vom Hersteller vorgegebenen Mindestabständen zu Rück- und Seitenwänden sollte man sich bereits vor dem Kauf überlegen, wo die Kombi-Mikrowelle später aufgestellt werden sollte. Bei vielen Geräten ist der Türanschlag links angebracht. Es gibt jedoch auch Geräte, wo die Tür vergleichbar mit einem Backofen nach unten öffnet.

Getestete Produkte

  • Bartscher 610835
  • Bauknecht MW 80 SL
  • Candy EGO C25D CS
  • Caso Germany MCG30 Chef
  • Caso Germany HCMG25
  • Domo DO2342CG
  • Hanseatic Premium-Line: Kombi-Mikrowelle Art.Nr.: 305 230
  • LG MJ 3294 BAB
  • Panasonic NN-CS894S
  • Samsung CE118PF-X1
  • Severin MW 7848

,

  • Bartscher 610835
  • Bauknecht MW 80 SL
  • Candy EGO C25D CS
  • CASO Germany MCG30 Chef
  • CASO Germany HCMG25
  • Domo DO2342CG
  • Hanseatic Premium-Line: Kombi-Mikrowelle Art.Nr.: 305 230
  • LG MJ 3294 BAB
  • Panasonic NN-CS894S
  • Samsung CE118PF-X1
  • Severin MW 7848

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb