Wärme hilft gegen Muskelkater

30. Juli 2013

Wer nach längerer Zeit mit dem Trainieren anfängt oder einen Tag beim Umzug hilft und dabei ungewohnte Bewegungen macht, der kennt den sich langsam anbahnenden Schmerz, der spätestens am übernächsten Tag bei jeder Bewegung für Ärger sorgt. Der Elendige Muskelkater.

Was genau Muskelkater eigentlich ist, ist bisher nicht erforscht. Allerdings gehen Mediziner davon aus, dass es sich dabei um winzige Verletzungen der Muskelfasern handelt.

Überlastung der Muskeln

Richtig vorbeugen kann man dem Muskelkater nicht. Er ist allerdings auch nicht schädlich, da sich die Muskelfasern regenerieren. Die Forscher gehen allerdings davon aus, dass die Muskelfibrillen bei Sportlern belastbarer sind, da sie sich regelmäßig erneuern.

Erfahrungswerte von Sportlern zeigen, dass Wärme den Schmerz lindert. Eine wissenschaftliche Erklärung dafür gibt es allerdings nicht. Zudem kann es helfen, die Übung weniger intensiv zu wiederholen, die den Muskelkater ausgelöst hat. Wurde zum Beispiel gejoggt, geht man sie am nächsten Tag schnell spazieren.

 Foto: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de