Unterschiede bei Bügelsohlenspitzen

08. Januar 2015

Die Spitzen von Bügeleisensohlen können je nach Modell variieren. Je nach Form eignen sie sich mehr oder weniger für bestimmte Details. Wir geben Ihnen hier einen kurzen Überblick über die Vor- und Nachteile bestimmter Spitzen.

Kurz spitz

Die kurze, definierte Spitze ist gut geeignet zum Bügeln von Kragen, Manschetten, Knopfleisten und Taschen. Aber auch Rüschen und besonders feine Biesen lassen sich so problemlos glätten.

Lang spitz

Die lange, definierte Spitze des Bügeleisens kann mühelos zum Glätten von kleinen Stoffpartien wie Knopfleisten, Manschetten und Kragenstegen verwendet werden. Auch dekorative Details wie Rüschen und Biesen sind für diese Spitze kein Problem.

Weit spitz

Die weitgeformte Spitze ist nicht so fein definiert, wodurch kleinere Details wie Biesen und Rüschen beispielsweise nicht allzu präzise erreicht werden können. Kragen, Knopfleisten und Manschetten dagegen lassen sich mühelos glätten.

Rund

Die abgerundete Spitze ist nur bedingt für kleinere, dekorative Details geeignet; Gleiches gilt für kleine Nahtzwischenräume. Knopfleisten, Kragen und Manschetten hingegen sind gut zu bügeln.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de