Apfelschnee als schneller Nachtisch

28. März 2013

Hin und wieder sind ein paar Äpfel im Haus, die einfach liegen bleiben und dann langsam verschrumpeln. So werden sie erst recht nicht mehr gegessen. Für den Mülleimer sind sie aber zu schade und in den Kompost gehören sie auch noch nicht unbedingt. Glücklicherweise gibt es da Alternativen.

Aus etwas älteren Äpfeln lässt sich schnell und einfach ein leckerer Nachtisch zaubern. Und das muss nicht immer unbedingt Apfelmus sein. Eine Variante wäre der Apfelschnee. Anbei eines von vielen Rezepten.

Einfach zubereitet

Wenn ein oder zwei Äpfel übrig geblieben sind, werden sie geschält und kleingeschnitten. Für die Kleinen kommt Sahne und Schmand hinzu, für die großen tut es auch gerne der Schuss Eierlikör. Mit dem Rührstab wird die Mischung zu einer feinen Masse püriert. Diese wird dann in hübsche Gläser verteilt. Garniert wird das Ganze noch mit Vanillepudding oder einer Sauce, die dem Geschmack entspricht, sowie mit ein paar Waffeln. So schnell ist aus alten Äpfeln ein leckerer Nachtisch gemacht.

Foto: www.Rudis-Fotoseite.de/pixelio.de

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de