Zimtsterne

07. Dezember 2017

Es durftet nach Tannennadeln, Orangenschalen und Gewürzen – manches gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. So auch Plätzchen. Der süßen Nascherei kann zu dieser Zeit kaum einer widerstehen. Der Geschmack von Lebkuchen, Zimt und Nelken weckt bei so manch einem Kindheitserinnerungen. Ein Klassiker, der zu dieser Zeit einfach nicht fehlen darf, sind Zimtsterne. Die Zutaten zählen in den meisten Haushalten zur Grundausstattung, sodass sie ohne großen Aufwand zuzubereiten sind.

Die Zutaten:

  • 3 Eiweiße
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 375 g gemahlene Mandeln

Zunächst wird das Eiweiß mit einer Rührmaschine zu einer sehr festen Masse aufgeschlagen. Anschließend wird unter stetigem Rühren der Puderzucker löffelweise zugegeben. Es entsteht eine feste cremige Masse. Davon werden 3 EL beiseite gestellt. 

Der übrigen Masse werden Vanillezucker, Zimt und so viel der Mandeln untergehoben, bis der Teig nicht mehr klebt. Die Arbeitsplatte mit Puderzucker bestäuben und den Teig etwa 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Anschließend mit dem beiseite gestellten Eischnee bestreichen und für ca. 25 Minuten bei 120 °C (Heißluft) backen.  

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de