Vergleichen lohnt sich

05. Februar 2018

Noch liegt der Sommer mit seinen warmen Temperaturen und blauem Himmel in weiter Ferne. Und doch zieht es viele schon in Reisebüros und auf Online-Reise-Portale. Der Grund: es locken satte Rabatte für Frühbucher. Doch nicht immer handelt es sich dabei wirklich um Schnäppchen. Oft werden zusätzliche Kosten fällig.

Ein Vergleich lohnt sich

Trotz der Rabattaktionen der Reiseveranstalter für Frühbucher handelt es sich dabei laut der Verbraucherzentrale nicht immer um Schnäppchen. Erst im Verlauf der Buchung und bei genauerem Hinsehen auf die Konditionen werden zusätzliche Kosten erkennbar. Es lohnt sich daher durchaus, Preise und die Angebote unterschiedlicher Anbieter zu vergleichen. Oft können reguläre Angebote im Endeffekt günstiger sein, als die deutlich gekennzeichneten Rabattaktionen.

Die Verbraucherzentrale rät dazu, die genauen Leistungen eines Angebots im Blick zu haben: Bei einem günstigen Preis sind die Konditionen oft schlechter als bei einem geringfügig teureren Preis und z.B. für den Transfer zum Hotel fallen Extrakosten an. Soll in einem Reisebüro gebucht werden, sollte direkt nach dem billigsten Angebot gefragt werden. Die Reisevermittler müssen das günstigste Angebot in ihrem jeweiligen Sortiment anbieten.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de