Skip to main content

„Java-lich“ ein Genuss: Die Rarität Pada Maju Indonesia von der Insel Java

03. Februar 2023

Dem trüben Januar mit einer Fernreise entfliehen – kein Problem! Alles, was es dafür braucht, ist die Lieblingskaffeetasse und die erste Rarität des Jahres 2023 „Pada Maju“. Die entführt uns nach Indonesien auf die Insel Java, wo der neue Spezialitätenkaffee mit seinem würzigen Geschmacksprofil und Noten von Ahornsirup sowie Muskat angebaut wird.

Leuchtende Farben der Natur, aktive Vulkane, faszinierende Kraterseen und beeindruckende Tempel schenken der Insel Java ein ganz besonderes mystisches Flair. Was nur Wenige wissen, Indonesien blickt auf eine lange Kaffeetradition zurück und jede indonesische Insel verleiht ihrem Kaffee einen eigenen charakteristischen Geschmack.

Java ist eines der wichtigsten und größten Kaffeeanbaugebiete des Landes. In der Nähe des Mount Burangrang liegt die Kooperative „Pada Maju“, deren Expertise und Leidenschaft die neue Rarität entstehen lassen.

Übrigens jede indonesische Insel hat auch eine eigne Historie, was den Kaffeeanbau angeht. Auch auf Java wird eine spezielle Methode angewendet, wodurch die Rarität „Pada Maju“ ihren besonderen Geschmack erhält. Mehr Details gibt es im Blog zu lesen.

Würzig mit sanft süßen Anklängen

Der Gaumen darf sich bei dem neuen Spezialitätenkaffee über einen intensiv-würzigen und vollen Geschmack freuen, dabei werden Noten von Muskat und Ahornsirup deutlich – besonders zu empfehlen ist die Zubereitung als Caffè Crema.

Die limitierte Rarität “Pada Maju” Indonesia ist seit dem 30. Januar 2023 zum Preis von 6,99 Euro für 250 g Ganze Bohne in allen Tchibo-Filialen und im Onlineshop, solange der Vorrat reicht, erhältlich.

Die Fakten im Überblick

Name: Pada Maju

Ursprung: Bandung, Java

Lage: Auf einer Höhe von 1.000 – 1.700 Metern

Geschmacksnoten: Ahornsirup, Muskat

Preis: Limitiert erhältlich zum Preis von 6,99 Euro für 250g Ganze Bohne in allen Tchibo-Filialen und im –Onlineshop

Verfügbarkeit: seit 30. Januar 2023

Die Presseinformation als PDF zum Download finden Sie hier.

 

Die JURA J8 im Test 2023

Wer in den Genuss eines Kaffees kommen will, der das Aroma der vermahlenen Kaffeebohnen in all ihrer Komplexität abbildet, der muss einen Kaffeevollautomaten mit modernem Mahl- und Brühwerk verwenden: Hier empfehlen sich viele Kaffeevollautomaten des schweizerischen Herstellers JURA – vor allem die JURA J8, die wir Ende letzten Jahres ausgiebig geprüft haben. Warum sich dieser Kaffeevollautomat dank Speciality Selection, Sweet Foam & Co. so spielerisch aus der Masse anderer Modelle abheben kann, stellen wir in unserem kostenlos lesbaren JURA J8-Test in allen Details dar.

 

Quelle: Tchibo