Siemens Hausgeräte räumt bei den iF Awards 2020 ab

20. Februar 2020

Bei den iF Design Awards 2020 kann Siemens Hausgeräte seine herausragende Gestaltungskompetenz erneut beweisen. Insgesamt acht der begehrten Auszeichnungen im Bereich Produktdesign gehen nach München. Zu den Highlights zählen in diesem Jahr die Siemens Kochfelder, die wahlweise durch ihr faszinierendes Lichtdesign oder den nahtlos integrierten Dunstabzug begeistern. Mit den Siemens iQ700 Deckenlüftern würdigt die Jury zwei ebenso elegante wie minimalistische Lösungen für offene Küchen. Weitere Awards erhalten die Premium-Kältegerätereihe aCool, die iQ700 French Door Kühl-Gefrierkombination in schwarzem Glas und das iQ800 Wäschepflege Duo. Die Preisverleihung findet am 4. Mai 2020 in Berlin statt.

„Gestalten bedeutet für uns stets, in die Zukunft zu denken. Deshalb freuen wir uns sehr über unseren diesjährigen Erfolg beim iF – wohl wissend, dass die Jury hier ein besonderes Augenmerk auf die Innovationskraft von Design legt“, sagt Gerhard Nüssler, Head of Global Design Siemens Hausgeräte. Beispiele für die Progressivität der Marke sind ihre Neuheiten rund um das Thema Kochen. So verzichtet das iQ700 zoneLight Kochfeld nahezu gänzlich auf eine Bedruckung der Glaskeramik. Deren Funktion übernimmt eine animierte, blaue Lichtmatrix unter der Oberfläche, die eine neue Form der Interaktion erlaubt. Auch das activeLight Kochfeld unterstützt Köchinnen und Köche durch Licht. Zwei blaue Leuchtstreifen geben Rückmeldung zu aktiven und nötigen Aktionen. Ein weiterer iF Award geht an inductionAir Plus, ein Induktionskochfeld mit sensorgesteuertem Dunstabzug. Hier gelang es den Designern, die Lüftungsöffnung flächenbündig in die Glaskeramik einzulassen – für ein reibungsloses Kocherlebnis und eine puristische Ästhetik. 

Klare Linien für klare Luft

Gerade Linien, elegante Optik und eine geringe Bauhöhe sind typische Merkmale der beiden preisgekrönten Siemens Deckenlüfter. Während sich der iQ700 varioLift nach Bedarf über dem Kochfeld absenken oder herauffahren lässt, verfügt der iQ700 mit emotionLight Pro über ein integriertes Raumlicht, dessen Farbe beliebig verändert werden kann. Beide Geräte können wahlweise über das passende Kochfeld, eine Fernbedienung oder die Home Connect App auf Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Zusätzlich ist die Koppelung mit Smart Devices zur Sprachsteuerung möglich.

Kühlgeräte zeigen große Klasse 

Mit aCool zeichnete die iF Jury im Bereich Kühlen eine gesamte Einbaureihe von Siemens aus. Sie besteht aus großzügigen Kombigeräten, Weinlager-, Kühl- und Gefrierschränken, die Käufer passend zu ihrem persönlichen Lifestyle zusammenstellen können. Neben der Vielfalt an Möglichkeiten besticht die Reihe durch ihr beeindruckendes Format und die hochwertige Ausstattung aus Echtmetall, Glas und Holz. Einen ebenso erlesenen Geschmack zeigt der zweite Siemens Preisträger im Bereich Kühlen – die iQ700 Frenchdoor Kühl-Gefrierkombination. Ihre grifflose, schwarze Glasfront verbanden die Siemens Designer mit einem überraschenden Bedienerlebnis: Die Touchdisplays auf den abgeschrägten Blenden sind bis zur Aktivierung unsichtbar. So durchbricht nichts die Klarheit der Form.

Waschmaschine und Trockner im Dialog

Mit der iQ800 Waschmaschine zieht das Internet of Things in den Waschkeller ein. Denn das vernetzte Premium-Gerät „spricht“ über die intelligentDry Funktion mit seinem Partner, dem iQ800 Wäschetrockner. So verfügt dieser über alle entscheidenden Informationen, um automatisch das ideale Programm für den aktuellen Wäscheposten auszuwählen. Zudem überzeugt das Duo durch seine prägnante und zeitlose Gestaltung.

Über den iF Design Award

Der iF Design Award gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen für herausragende Gestaltungsleistungen weltweit. Jährlich prämiert er exzellente Leistungen in den Kategorien Produkt-, Verpackungs-, Kommunikations- und Servicedesign/UX, Architektur und Innenarchitektur. Er wurde 1953 erstmals verliehen und ist damit der älteste unabhängige Designwettbewerb der Welt.

iF Awards 2020 – Diese Siemens Geräte wurden 2020 ausgezeichnet:

• Siemens iQ700/iQ500 inductionAir Plus Kochfeld
• Siemens iQ700 Induktions-Kochfeld mit zoneLight
• Siemens iQ700 studioLine Induktions-Kochfeld mit activeLight
• Siemens iQ700 studioLine varioLift Deckenlüfter
• Siemens iQ700 studioLine Deckenlüfter mit emotionLight
• Siemens iQ700 Frenchdoor Kühl-Gefrierkombination mehrtürig
• Siemens iQ700 studioLine aCool Kälte-Einbaugerätereihe
• Siemens iQ800 Waschmaschine und Trockner

Kochfelder und Kühl-Gefrierkombinationen im Test

Induktionskochfelder bieten den großen Vorteil, dass Pfannen, Töpfe und Bräter in wenigen Sekunden aufgeheizt sind und sich die Hitze anschließend flexibel und schnell regulieren lässt. In unserem Vergleichstest haben wir 8 moderne Induktionskochfelder von AEG, Bauknecht, Grundig, Panasonic, Privileg, Samsung, Siemens und Zanussi geprüft. Hier gelangen Sie zum ausführlichen Testbericht.

Kühl-/Gefrierkombinationen vereinen zwei Funktionen in einem Gerät und sparen dadurch Platz. Dennoch bieten sie genügend Stauraum für Gefrorenes und Gekühltes. Wir haben 9 Kühl-/Gefrierkombinationen (von Amica, Bauknecht, Beko, Gorenje, Haier, LG, Samsung, Severin und Sharp) auf ihre Handhabung, ihre Funktion und ihre Verbrauchswerte im Betrieb getestet. Erfahren Sie hier, welches Modell sich den ersten Platz sichern konnte. 

Quelle

Siemens

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de