Schlecker wird zu Dayli

15. April 2013

Im Januar vergangenen Jahres schloss die einst größte Drogeriemarkt-Kette Europas ihre Pforten, da sie insolvent gegangen ist. 25.000 Schlecker-Mitarbeiter verloren dadurch ihren Job. Im Mai sollen einige der alten Filialen zu Dayli-Filialen werden.

Investor ist der 68 jährige Österreicher Rudolf Haberleitner, der zuerst drei Testfilialen in Bayern eröffnen will.

Bei Erfolg Expansion

Wenn sich die Testfilialen rentieren, sollen noch in diesem Jahr 400 Filialen in Bayern, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg wiedereröffnet werden. Davon seien bereits 300 Mietverträge unterzeichnet. In Österreich haben bereits zwei Testfilialen geöffnet. Vom Angebot soll die neue Kette ein absoluter Allrounder werden. Nicht nur Drogerieartikel, Kleidung und Elektrogeräte werden dort angeboten, es soll auch in jedem Geschäft eine Büroecke geben. Ware, die nicht vor Ort ist, soll kostenfrei bestellt werden können.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de