Rezept

26. Februar 2020

Okonomiyaki erinnert an unsere Kartoffelrösti oder Pfannkuchen. Grundzutaten dieser japanischen Pfannkuchen sind Wasser, Kohl, Ei, Dashi und Mehl. Okonomiyaki wird traditionell auf einer heißen Platte gebraten und je nach Region und Geschmack mit unterschiedlichem Belag wie Fleisch oder Fisch, Gemüse oder Käse ergänzt. Zum Würzen verwenden die Japaner eine spezielle Okonomiyaki-Sauce. Nori, Frühlingszwiebeln, Ingwer, japanische Mayonnaise oder getrockneter Thunfisch, auch bekannt als Bonitoflocken oder Katsuobushi, verfeinern das Gericht.Für dieses Rezept eignet sich die gusseiserne, rechteckige Grillplatte ohne Rillen von Le Creu-set.

Zutaten

Für die Pfannkuchen

  • 250 g Weizenmehl (Type 550)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 20 g DashiInstantpulver oder Instant Gemüsebrühe
  • 250 g Weißkohl
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 8 Garnelen ohne Schalen, optional
  • 4 Eier
  • 1 Prise Pfeffer
  • 8 Scheiben Bacon
  • Evtl. 1-2 EL Sesamöl

 Außerdem

  • Japanische BBQ-Sauce (Okonomi-Sauce)
  • Japanische Mayonnaise (z.B. Kewpie), beides im japanischen Feinkostladen erhältlich
  • 3 EL Bonitoflocken
  • Ein paar Korianderblätter
  • 2 fein geschnittene Frühlingszwiebeln, optional
  • 20 g fein gehackter Ingwer, optional

Zubereitung 

1) Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen. Dashi-Pulver in Wasser auflösen und langsam unter die Mehlmischung rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

2) Weißkohl von äußeren Blättern und harten Strunk befreien, halbieren und fein hobeln.

3) Möhre schälen und in kleine Stifte schneiden.

4) Garnelen fein schneiden, zusammen mit Kohl und Möhren sowie den Eiern in die Teig-Mixtur geben, anschließend alles gut vermengen und mit Pfeffer würzen.

5) Bauchspeckstreifen auf der Grillplatte ohne Zugabe von Öl kross anbraten, herausnehmen und auf Küchenpapier bereithalten. Sesamöl auf der Grillplatte erhitzen und die Hälfte der Teigmasse hinzugeben und wie bei einem Pfannkuchen gleichmäßig verteilen. Zugedeckt für etwa 4 bis 5 Minuten braten lassen. Anschließend Baconscheiben auf dem Okonomiyaki (Pfannkuchen) platzieren und vorsichtig wenden. Weitere 5 Minuten braten.

6) Okonomiyaki/Pfannkuchen aus der Pfanne nehmen und Okonomi-Sauce und Kewpie Mayonnaise zickzackförmig über den Pfannkuchen verteilen. Mit Frühlingszwiebeln, gehacktem Ingwer, Koriander und Bonitoflocken anrichten und noch heiß servieren. Den gesamten Vorgang für den restlichen Teig wiederholen.

Kochmesser im Test

Um die Zutaten gleichmäßig zu zerteilen braucht es nur ein Brettchen und ein Messer. Wir haben 35 Kochmesser auf die Probe gestellt. Lesen Sie hier, welches im Test am besten abgeschnitten hat. 

Quelle

 Le Creuset

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de