Philips Sonicare TongueCare+

21. Januar 2016

Schlechter Atem ist ein weit verbreitetes Problem. Mit mangelnder Zahnhygiene hat dies jedoch meist nichts zu tun. Die meisten Bakterien sammeln sich nämlich auf der Zunge. Die Zahnbürste reicht für die Reinigung dieser jedoch meist nicht aus.

Zungenbürstenaufsatz für das Sonicare Handstück

Etwa jeder vierte Deutsche leidet unter schlechtem Atem. Die Ursache hierfür liegt meist auf der Zunge. In deren rauer Oberfläche sammeln sich gut 80 Prozent der geruchsbildenden Bakterien. Um diesen den Kampf anzusagen, hat Philips die TongueCare+ entwickelt. Der Zungenbürstenaufsatz lasse sich problemlos auf das Sonicare Handstück aufsetzen, sodass Zahn- und Zungenhygiene effektiv und zeitsparend möglich sind. „Die Reinigung der Zungenoberfläche mit der Zahnbürste führt häufig nicht zum gewünschten Ergebnis. Daher haben wir mit TongueCare+ ein effektives Duo entwickelt, das die Zunge von Geruchsbakterien befreit und ein lang anhaltend frisches Mundgefühl ermöglicht“, so Dimitri Ternovoj, Senior Marketing Manager Oral Health Care.

Weniger Mundgeruch in nur 20 Sekunden

Die TongueCare+ bestehe aus über 200 Mikroborsten, die 62.000 Mal die Minute vibrieren. In Kombination mit dem antibakteriellen und alkohol- sowie zuckerfreien BreathRx Spray soll der Mundgeruch um bis zu 78 Prozent mehr reduziert werden im Vergleich zu der Zungenreinigung mit einer herkömmlichen Zahnbürste. Hierfür seien gerade einmal drei Sprühstöße des Sprays nötig, das dann mit dem Zungenreiniger in die Papillen der Zunge einmassiert wird. So sei die Reinigung in nur 20 Sekunden abgeschlossen. Die TongueCare+ wird Philips im Februar 2016 einzeln und im Set mit dem BreathRx Spray auf den Markt bringen.

Quelle: Philips
Bildquelel: Philips

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de