Hausbesuche für Tiere

16. September 2016

Der Tierarztbesuch kann mitunter sehr stressig für Tier und Mensch ausfallen. Die Umgebung ist unbekannt, der Geruch eventuell angsteinflößend. Wenn kein Auto zur Verfügung steht, wird es richtig kompliziert. Eine App soll Abhilfe schaffen.

Tierarztbesuch vereinfachen

Pawssum heißt die neue App eines Start-Ups aus Sydney, die den Tierarztbesuch einfacher gestalten soll und diesen zu einem Hausbesuch einlädt. Die Entwickler wollen Tiere und Besitzer entlasten und einen Service etablieren der für Menschen selbstverständlich ist. Viele Tiere stehen beim Tierarztbesuch unter enormen Stress, ebenfalls deren Begleiter. Ohne Auto, bei Gehbehinderungen oder genereller Krankheit, wird der Besuch beim Tierarzt nahezu unmöglich. Mit der App haben Tierbesitzer die Möglichkeit, den Arzt sieben Tage die Woche von 9 Uhr bis 21 Uhr zu sich nach Hause zu bestellen. Die Ideengeber wollen den Vorgang vereinfachen, regionale Tierärzte zu den Tierbesitzern zu lotsen.

Ausweitungen in Planung

In der App bestehe die Möglichkeit, seinem Tier ein Profil mit der Krankengeschichte und entsprechenden Fotos anzulegen. Ebenfalls sei eine direkte Terminvereinbarung möglich. Durch die Krankengeschichte des Tieres sei der behandelnde Tierarzt unmittelbar im Bilde. Ein Besuch koste derzeit 99 australische Dollar, was in etwa 66 Euro entspricht. Zu den teilnehmenden Tierärzten zählen Spezialisten verschiedener Tierarztvereinigungen und Tierkliniken. Die kostenlose App wurde bisher 1.000 mal heruntergeladen. Der Industriezweig hinke etwas nach so Sager, einer der Entwickler der App. Es gebe zwar mobile Tierärzte, die aber sehr teuer seien. Eine Erweiterung der App auf den Bereich der Hundebetreuung und Spaziergänge sei bereits in Planung.
Ein Format, das sicher auch in anderen Städten und Ländern vorstellbar und hilfreich wäre.

Quelle: pressetext
Bildquelle: skeeze/pixabay

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de