Handy-Akku laden durch Anschreien

13. April 2012

Skurrile Forschungsergebnisse präsentieren Forscher einer Universität in Seoul. Durch Erzeugen von Lärm soll es bald möglich sein, einen leeren Handy Akku wieder aufzuladen. Dazu wurde eine besondere Technik entwickelt, um Klangwellen in Energie umzuwandeln. Im Versuch konnte durch Geräusche der Lautstärke von 100 Dezibel eine Energiemenge von 50 Millivolt erzeugt werden.

Die ausgefallene Variante der Stromgewinnung funktioniert über zwei Drähte aus Zink-Oxyd, die sich zwischen zwei Elektroden befinden. Darüber ist eine dünne Membran gespannt, die bei Geräuschen zu vibrieren beginnt. Über die Drähte werden dann geringe Mengen von Energie erzeugt, je lauter der Lärm, desto mehr. Wer sich also künftig darüber ärgert, dass sein Akku wieder einmal leer ist, sollte dies möglichst lautstark tun, um sein Handy im wahrsten Sinne des Wortes „an“-zuschreien.

Fotomotiv „Schrei“: stefane / pixelio.de

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de