Genussreisen

15. September 2016

Im Urlaub solle ja bekanntlich nichts weiter getan werden, als es sich gut gehen zu lassen. So ist es nicht verwunderlich, dass das kulinarische Erlebnis die beliebteste Beschäftigung im Urlaub darstellt. Doch wo schlemmt es sich am Besten?

Südeuropäische Küche sehr gefragt

Viator, der weltweit führende Anbieter für das Suchen, Finden und Buchen der besten Reiseerlebnisse der Welt, hat seine Datenbanken analysiert und eine Hitliste der beliebtesten Genussreiseziele der Deutschen in Europa erstellt. Weit vorne liegen hier vor allem südeuropäische Metropolen mit italienischer, spanischer und französischer Küche.
Auf Platz eins schaffte es demnach Italiens Hauptstadt Rom. Hier sei das Hauptaugenmerk auf die idyllische Trattoria gelegt, um die traditionelle italienische Küche zu erleben. Laut Reiseplattform sollten Touristenrestaurants dringend, aufgrund mangelnder Qualität, vermieden werden. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen mit Paris, Venedig, Barcelona und Madrid ebenfalls klassische Touristenziele.

Überraschungen auf den übrigen Plätzen

Auf die Plätze sechs bis zehn schafften es dann aber doch noch Reiseziele, die unter Feinschmeckern nicht unbedingt ganz oben stehen. Doch beschäftigt man sich näher mit den Spezialitäten dieser, finden auch diese kulinarisch variationsreichen Städte eine Berechtigung in der Liste. Demnach schafft es das multikulturelle Amsterdam auf Platz sechs der Liste. Auf den Plätzen sieben und acht folgen mit Parma und Palermo abermals zwei südeuropäische Städte. Komplettiert werden die kulinarischen Reiseziele von Stockholm und Dublin.

Quelle: Viator
Bildquelle: 27707/pixabay

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de