Digitale Trends 2013

14. März 2013

Vor rund fünfzehn Jahren wurden Handys zum Gegenstand des Alltags. Kaum zu glauben, dass es vorher auch ohne ging. Mittlerweile wurde das Handy fast flächendeckend vom Smartphone ersetzt. Aber nicht nur hier gab es Änderungen, denn auch in anderen Bereichen setzten sich neue Gerätschaften durch.

Für wen das Smartphone nicht reicht, der nutzt zur schnellen Recherche oder Unterhaltung das Touch-Pad. Es gibt nicht mehr nur Fernseher, heute sind es FullHD Fernseher. Und die Technik entwickelt sich weiter. Anbei einige der Trends, die noch in diesem Jahr für die Allgemeinheit zugänglich gemacht werden sollen:

Flexible Displays

Was vermutlich bei vielen Smartphone-Nutzern auf großes Interesse stoßen wird, sind die Trends, hin, zu flexiblen Displays. Dünner, leichter, aus Plastik, mit höherer Auflösung. Einige nur 0,6 mm dünn und tatsächlich knickbar. Und solche sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Smart Home

Multimedia Geräte oder Licht und Raumtemperatur vom Smartphone aus zu steuern, ist schon längst keine Zukunftsmelodie mehr. 2013 scheint es aber ausgereifte Technologie zu geben, die einfach für jedermann nutzbar ist.

Von Überall bezahlen

Mit dem Smartphone direkt die Einkäufe bezahlen, wird massentauglich. Für den europäischen Markt soll es gleich mehrere Lösungsangebote geben.

Dem noch jungen Jahr darf also mit Spannung begegnet werden.

Info-Quelle: www.o2online.de
Bildquelle: Harald Wanetschka/pixelio.de

 

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de