Die ok. Android-TVs: Mit hoher Auflösung ins ultimative Unterhaltungsuniversum

27. Juni 2022

Non-stop Serien schauen, die Wetter-App checken, Games zocken oder eigene Bilder und Videos ins heimische Familienkino übertragen – ein Fernseher kann heute so viel mehr, als privates und öffentlich-rechtliches Fernsehen. Zur smarten Entertainment-Wunderkiste wird er durch die Verbindung mit dem Internet. Und unter den Smart-TVs stechen Android-TVs mit ihrem Zugang zu mehr als 400.000 Filmen und Serien sowie abertausenden Apps aus dem Google Play Store besonders hervor. Die Eigenmarke von MediaMarkt und Saturn ok. hat aktuell sieben Android-TVs im Portfolio mit einer Bildschirmgröße von 24- bis zu 65-Zoll. Die TVs besitzen eine Auflösung in HD-ready, Full HD- oder Ultra HD und bieten neben einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis auch eine Sprachsteuerung via Google Assistant sowie vielseitige Anschlussmöglichkeiten.

Doch warum ist es jetzt eine gute Idee, sich für einen Android-TV zu entscheiden? Die Antworten liefert Tobias Schneider, Technik- und Entertainment-Experte des Saturn in Berlin Charlottenburg.

Was ist ein Android-TV?

Ein Android-TV ist grundsätzlich erstmal ein Fernseher mit erweiterten Möglichkeiten in den Bereichen Entertainment und Smart-TV. Er hat mehr Funktionen als andere Smart-TVs und vereint Smart-TV und normales Fernsehen in einer einfachen Menüführung. Außerdem unterstützen Android-TVs die Google Chromecast-Technologie, mit der die Zuschauer Video- und Audioinhalte vom Handy auf den Fernseher streamen können. 

Was sind die Vorteile eines Android-TVs? 

Zunächst einmal arbeitet auf Android-TVs ein bewährtes Betriebssystem, auf das viele Hersteller mit gutem Grund vertrauen. Kunden haben eine deutlich größere Auswahl an Apps. Darunter befinden sich unter anderem auch solche für IP-basiertes Fernsehen, mit denen Programme und Kanäle aus der ganzen Welt empfangen werden können. Die Bedienung der Geräte ist sehr einfach gehalten. Wenn man bereits ein Android-Handy besitzt, ist überhaupt keine Umstellung erforderlich, da der Android-TV ja das gleiche Betriebssystem nutzt. Zudem kann man den Bildschirm eines Endgeräts kabellos auf den Android-TV spiegeln. Das funktioniert übrigens nicht nur mit Android-Geräten. 

Welche Unterschiede gibt es im Vergleich zu einem „normalen“ TV, Smart-TV oder Fire-TV?

Normale Fernseher ohne Internet sind mittlerweile nur noch in kleinen Größen bis maximal 32 Zoll erhältlich. Das ist der primäre Unterschied auf nicht-technischer Ebene – aber für viele Nutzer ist das mittlerweile entscheidend, da sie immer größere Bildschirme haben wollen. Ein weiterer Nachteil analoger Fernseher: Da sie keine Internetverbindung haben, können auf ihnen keine Updates heruntergeladen werden. Und es gibt keinen Zugang zu Mediatheken. Zwar kann man das anderweitig auch nachrüsten, aber in einem Android-TV ist all das schon integriert. Was den Vergleich mit anderen Smart-TVs betrifft: Android-TV-Nutzer können deutlich mehr Apps herunterladen – vorausgesetzt, man besitzt ein Google-Konto. Für die Nutzung eines Fire-TVs hingegen ist ein Amazon-Konto zwingend erforderlich, wenn man Apps nutzen möchte. Allerdings sind nicht alle Apps kompatibel mit Fire-TVs. Die Auswahl ist hier also eingeschränkter.

Gibt es technische Voraussetzungen für die Nutzung eines Android-TVs?

Ein Internetanschluss ist natürlich empfehlenswert, um alle Vorteile des Android-TVs genießen zu können. Wenn man nur „normales“ Fernsehen – also ohne Internet und Apps – nutzen möchte, dann braucht man einen Satelliten-, Kabel- oder Antennen-Anschluss. Ein Google-Konto ist ebenfalls empfehlenswert. 

Kann man einen Android TV auch als iPhone-Besitzer nutzen?

Ja, das geht ohne Probleme über die Google-Home App: Der Nutzer muss die App aus dem App-Store herunterladen, dann stehen auch Apple-Nutzern alle Funktionen zur Verfügung.

Preise und Verfügbarkeit 

Alle ok. TVs sind aktuell in den Märkten von MediaMarkt und Saturn sowie online unter www.mediamarkt.de und www.saturn.de zu den folgenden Preisen verfügbar:

·       ODL 24950HC-TAB: 179 Euro

·       ODL 32850FC-TAB: 229 Euro

·       ODL 40951FC-TAB: 249 Euro

·       ODL 43950UC-TAB: ab Juli verfügbar

·       ODL 50950UC-TAB: 429 Euro

·       ODL 55950UC-TAB: 449 Euro

·       ODL 65950UC-TAB: 649 Euro

 

 

Android-TV im Test 2022

Verbraucherinnen & Verbraucher, die sich regelmäßig über die aktuellen Trends aus der Welt der Consumer Electronics – wie also bspw. Fernseher in allen Farben und Formen – unterrichten lassen wollen, sollten einmal in unsere Schwesternpublikation SATVISION schauen. Erst in letztem Monat hatten die Testerinnen & Tester wieder eine smarte Box mit Android-Kompetenz im Test: Die Strong simpliONE Box SAT – SRT4150. In dem verlinkten Test können Sie nachlesen, wie das Modell verschiedenerlei Steamingportale wie Netflix & Co. mit dem digitalen Satellitenempfang vereint und dabei noch die österreichischen ORF-Sender erschließt.

 

Quelle: ok.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de