Die Kaffeemaschine Caprice von SEVERIN

27. März 2020

Pralinen, Blumen und ein gedeckter Frühstückstisch sind Klassiker am Muttertag. Wer darüber hinaus ein Highlight setzen will, der überrascht mit einem Kaffee, der schmeckt wie von Hand gebrüht. Die Kaffeemaschine SEVERIN Caprice macht es möglich – denn schließlich sollte jeder Tag starten, als sei Muttertag.

 Für alle, die immer für ihre Lieben da sind: Die Filterkaffeemaschine Caprice ist ECBC zertifiziert, was bedeutet, dass sie den strengen Standards des „European Coffee Brewing Instituts“ entspricht und perfekten Filterkaffee zubereitet. Möglich macht dies das Schwallbrühverfahren und die innovative Thermotronic-Technologie, die das Wasser auf einer konstanten Temperatur zwischen 92 und 96 °C hält. Vollaromatisch ohne Gerb- und Bitterstoffe – eben genau wie von Hand gebrüht. Der Lieblingskaffee schmeckt damit noch besser.

Außerdem überzeugt die SEVERIN Caprice durch ihr hochwertiges Design. Kaffeekochen wird mit ihr zum Erlebnis, denn in dem Wassertank aus Glas kann man den Brühprozess sehen. Wenn zuerst ganz langsam erste Bläschen aufsteigen, dann das Wasser anfängt zu sprudeln, bevor es in Intervallen aus dem Tank nach unten fließt, ist der Wow-Effekt garantiert. Wenn ab jetzt noch die Kinder oder der Partner manchmal das Kaffeekochen übernehmen, dann wird jeder Tag zum Muttertag.

Filterkaffeemaschine Caprice / KA 5760 / UVP: 149,90 Euro
Auch erhältlich mit Edelstahl-Thermokanne: Caprice KA 5761 / UVP: 179,90 Euro

Weitere Informationen finden Sie unter: www.severin.de

 

Kaffeevollautomat im Test

Viele Personen trinken jeden Mogen Kaffee. Manche greifen dabei auf eine Filterkaffeemaschine wie die Caprice KA 5760 von Severin zurück, andere dagegen gleich auf einen Kaffeevollautomaten. Einen solchen, die ENA 8 Modell 2019 des schweizer Herstellers JURA, hat das ETM TESTMAGAZIN für Sie getestet. Im Testbericht erfahren Sie alles über dieses Modell!

Quelle: Severin

 

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de