Design Kaffeemühle Advanced Plus

03. März 2020

Für den Geschmack und die Qualität des Kaffees spielt die Kaffeemühle eine entscheidende Rolle. Einige Baristi behaupten sogar, eine gute Mühle sei noch wichtiger als die Maschine, denn mit den direkt vor dem Espressobezug oder dem Aufbrühen frisch gemahlenen Kaffeebohnen gelangen nicht nur viel mehr der vielfältigen und flüchtigen Kaffeearomen in den Espresso, sondern der Barista bekommt dazu noch die Möglichkeit, entscheidend auf das Geschmacksergebnis einzuwirken.

Die Durchlaufzeit des Espressos und der Mahlgrad bestimmen den Geschmack am deutlichsten – und beides wird über die Mühleneinstellung angepasst. Jede Kaffeeart hat dabei ihren ganz eigenen Charakter, den es beim Zubereiten zu erhalten und hervorzuheben gilt. Während in der Gastronomie überwiegend Kaffeemühlen mit Dosierer eingesetzt werden, ist bei den Mühlen für den Hausgebrauch das Prinzip „Grind on demand“, das portionsgenaue und frische Mahlen direkt in den Siebträger oder Kaffeebehälter, etabliert.

Um dabei stets auf die möglichst gleiche Menge zu kommen, ist in der GASTROBACK® DESIGN KAFFEEMÜHLE ADVANCED ein Timer eingebaut, der den Mahlvorgang nach einer festgelegten Zeit beendet. Die 16 Mahlgradeinstellungen des professionellen Edelstahl-Kegelmahlwerks ermöglichen es, mit nur einer Mühle und ohne großen Aufwand Kaffee für unterschiedliche Zubereitungsarten zu mahlen. Die Gastroback Kaffeemühle zeichnet sich durch ein klares und schickes Design aus und gewährleistet durch den 400 g Bohnenbehälter extra frische Bohnen für die tägliche Kaffeezubereitung. Im Lieferumfang sind 2 Siebträger-Adapter (50 – 54 mm und 58 mm) sowie ein Kaffeebehälter und eine Reinigungsbürste enthalten. 

Handkaffeemühlen im Test 

Das Mahlen von Hand ist zwar etwas anstrengender, dafür erhitzen sich die Bohnen jedoch kaum. Wenn Sie beim Mahlen der Kaffeebohnen lieber auf Handarbeit setzen möchten, könnte unser Testbericht von 11 Handkaffeemühlen für Sie interessant sein. 

Quelle

Gastroback 

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de