Das wünschen sich Bauherren

07. März 2016

Als Häuslebauer muss man vieles beachten: Neben zahlreichen Verordnungen, muss einem das Haus natürlich auch in Bezug auf Größe und Aussehen zusagen. Doch was ist Bauherren neben Vorschriften und Ästhetik noch wichtig?

Das Eigenheim als Wertanlage

Der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) ist dieser Frage nachgegangen und hat hierzu 467 Bauherren zu ihren Wünschen bezüglich ihres zukünftigen Eigenheims befragt. Am wichtigsten war den meisten Befragten die Barrierefreiheit, denn sie sehen ihr Haus als Heim an, in dem sie auch im Alter noch bequem hausen können. Für ganze vier Fünftel ist das Eigenheim jedoch auch eine gute Kapitalanlage; sie legen Wert darauf, dass das Haus mit der Zeit nicht an Wert verliert. Darüber hinaus soll das Wohnen natürlich auch möglichst komfortabel sein. Das Haus soll gegen sämtliche Wetterlagen schützen (60 Prozent), ein schadstofffreies Klima ermöglichen (80 Prozent), schallgeschützt (86 Prozent) und nach Möglichkeit auch energieeffizient sein.

Festes Mauerwerk für ein sicheres Heim

Um diese Anforderungen zu ermöglichen, sei vor allem das Bauen mit Wandkonstruktionen aus festem Mauerwerk eine Überlegung wert. Die dicken Mauern bieten einen hohen Widerstand gegen Wettereinflüsse und sind zudem noch enorm schallsicher. Zudem ist bestimmtes Mauerwerk in der Lage, Wärme effektiv zu speichern und diese später wieder abzugeben. Das sorge für ein gutes Raumluftklima und sei nicht nur im Winter beim Heizen, sondern auch im Sommer ideal.

Quelle: Verband Privater Bauherren e.V. (VPB)
Bildquelle: Verband Privater Bauherren e.V. (VPB)

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de