Bewegungsorientierter Schulunterricht mit Muuvit

26. Juni 2013

45 Minuten am Stück brav auf dem Stuhl sitzen und auch ja konzentriert zuhören und mitdenken. Das fällt selbst Erwachsenen nicht immer leicht. Nach knapp einer viertel Stunde fängt man an, auf dem Stuhl hin und her zu rutschen und sich abzulenken. Für Kinder ist diese Situation in der Schule jedoch Alltag.

Untersuchungen des finnischen Forschers Marko T. Kantomaa beweisen, dass viel Bewegung gute Nöten fördert. Der Bewegungsmangel unterstützt unter anderem Konzentrationsschwächen oder Übergewicht.

Muuvit

In Finnland ist Muuvit seit 13 Jahren fester Bestandteil Schulunterrichts. Mit diesem Programm lernen Kinder spielerisch sich mehr zu bewegen. Geeignet ist es für die Schulklassen 1 bis 6; Lehrer können das Programm kostenfrei in den Schulalltag integrieren. Gearbeitet wird mit einem Punktesystem: Je aktiver die Kinder sind, desto mehr Punkte bekommen sie. Zusätzlich zur Fitness wird der Zusammenhalt gefördert. Die Klasse rechnet die gesammelten Punkte in Kilometer um, die sie dann auf einer interaktiven Karte von Europa eintragen und somit den ganzen Kontinent bereisen können. Während dieser Reise lernen sie die jeweiligen Städte, Kulturen, Tiere und vieles mehr kennen.

Teilnahme

In Deutschland ist Muuvit zwar noch nicht in jeder Schule zu finden, dennoch besteht auch hier die Möglichkeit, das Programm zu nutzen. Die Klasse muss sich einfach auf der Internetseite anmelden und bekommt die Materialien dann per Post zugeschickt. Auch die Spracheinstellung Englisch ist möglich. So ist das Programm ebenso für bilinguale Klassen nutzbar.

Quelle: muuvit.com/de

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de