Amazon startet Prime Now in Berlin

11. Mai 2016

Online-Bestellungen sind praktisch, da man sich den Gang in die überfüllte Stadt spart. Allerdings bekommt man das Produkt in der Stadt sofort, im Gegensatz zu Online-Bestellungen, die mindestens einen Tag für die Lieferung benötigen. Mit Prime Now gehört das nun der Vergangenheit an.

Sofortlieferung für Prime Mitglieder

Für seine Prime-Mitglieder hat Amazon nun den Lieferservice Prime Now in Berlin gestartet. Bestellte Produkte werden auf diese Weise innerhalb einer Stunde oder aber am gleichen Tag in einem bestimmten Zeitfenster von zwei Stunden zwischen 8 und 24 Uhr geliefert. Die Lieferung innerhalb des zwei-Stunden-Fensters ist gratis, während die schnellste Variante innerhalb einer Stunde 6,99 Euro kostet. Der Service ist von Montag bis Samstag verfügbar. Mitglieder von Amazon Prime können sich bereits länger über einen kostenlosen Premiumversand von Millionen von Artikeln freuen. Neben zahlreichen Angeboten wie kostenlosen Filmen, Serien, Musiktiteln, eBooks etc. profitieren Prime-Mitglieder in 14 deutschen Metropolregionen von einer gratis Same-Day Lieferung.

So funktioniert Prime Now

Um Prime Now in Berlin nutzen zu können, müssen sich Interessierte zunächst die kostenlose App für Android und iOS herunterladen. Anschließend wird die Verfügbarkeit der Produkte für die ausgewählte Lieferadresse angezeigt. Tausende Produkte sollten so in kürzester Zeit bis vor die Haustür geliefert werden. Unter anderem im Sortiment: verpackte, frische und tiefgekühlte Lebensmittel, Getränke, verpacktes Obst und Gemüse, Artikel des täglichen Bedarfs, Elektronik, Kindle Geräte, Bücher, Spielwaren, Drogerieartikel, DVDs und Bekleidung. Wer zum Zeitpunkt der Lieferung nicht zu Hause ist, kann problemlos eine alternative Lieferadresse auswählen. Der Mindestbestellwert beträgt 20 Euro. „Wir freuen uns, Prime-Mitgliedern in Berlin mit Prime Now unseren schnellsten Lieferservice anbieten zu können. Wir machen so tausende beliebte Produkte schnell verfügbar – von Büromaterial am Arbeitsplatz, Lebensmittel für den Feierabend bis zum Geburtstagsgeschenk für Freunde.“ sagt Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de. „Mit dem neuen Service und der großen Vielfalt an Prime Now Produkten möchten wir den Alltag unserer Kunden noch komfortabler gestalten.“

Kein zusätzliches Verkehrsaufkommen

Die Besorgnis, dass das Verkehrsaufkommen aufgrund der vielen Bestellungen ansteigenn könnte, ist laut Amazon unbegründet. Im besten Fall könne ein Fahrer schließlich zahlreiche individuelle Einkaufsfahrten ersetzen. Neben Lieferwagen werden auch elektrische Fahrräder im Einsatz sein. Als Verpackung werden Papiertüten sowie Isoliertaschen aus Kunststoff verwendet, die die Fahrer im Anschluss wieder mitnehmen, damit sie wieder verwendet werden können. Momentan steht der Dienst leider nur in Berlin zur Verfügung, bevor er auf weitere deutsche Regionen in Deutschland ausgeweitet werden soll.

Quelle: Amazon
Bildquelle: Amazon  

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de