Rasenmäher-Roboter im Test

Die Roboter sind los – Lassen Sie für sich mähen

31. Mai 2010

Automatisch von einem Rasenroboter den Rasen mähen lassen weil Sie keine Zeit oder Lust, den Rasen zu mähen? Wenn Sie Ihre ohnehin knappe Freizeit nicht mit Rasenmäher, Trimmer oder Rechen verbringen wollen, sollten Sie diesen Test aufmerksam lesen. Hier stellen wir Ihnen fünf Rasenroboter vor, deren Können Ihnen neue Perspektiven in Sachen Rasenpflege aufzeigen werden.

Die meisten automatischen Rasenmäher-Roboter sind so programmierbar, dass sie die Grünflächen regelmäßig und zu jeder gewünschten Zeit mähen. Die Rasenroboter arbeiten mit einem Mulchsystem und haben keinen Grasfangkorb. Mit kurzen Schnittintervallen kann das Mähgut äußerst kurz gehalten werden; es stellt somit den optimalen Dünger für Ihren Rasen dar und garantiert die Aufnahme aller wichtigen Nährstoffe. Da die Rasenmäher-Roboter mit Akkus betrieben werden, produzieren sie zudem keinerlei Emissionen. Hier stellen wir Ihnen fünf Rasenmäher-Roboter vor, deren Können Ihnen neue Perspektiven in Sachen Rasenpflege aufzeigen werden.

Getestete Produkte

  • Ambrogio L200 Deluxe
  • Husqvarna Automower 220 AC
  • Ambrogio L50 Deluxe
  • Rumsauer Robomow RL 2000
  • Rumsauer Robomow RM 400

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er im ETM TESTMAGAZIN publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel des ETM TESTMAGAZINs lesen.

0,00  In den Warenkorb

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de