Verschiedenen Arten der Kaffeezubereitung

16. August 2012

Es gibt verschiedene Arten, Kaffee zuzubereiten. Ob vollautomatisch oder klassisch, preisgünstig oder höherpreisig: wir haben Ihnen eine Übersicht der verschiedenen Arten der Zubereitung von Kaffee zusammengestellt.

Filterkaffee

Besonders beliebt ist der Filterkaffee, der vorwiegend in Kaffeefiltermaschinen zubereitet wird. Etwa 5 bis 7 g Kaffeepulver wird dabei pro Tasse verwendet. Das Kaffeepulver wird entweder in einer Filtertüte oder einem sogenannten Dauerfilter, der aus Metall oder Kunststoff bestehen kann, gegeben. Die Kaffeemaschine übergießt das Pulver mit dem erhitzten Wasser aus dem Wassertank in mehreren Etappen. So kann das Wasser durch den Filter in die Kanne tropfen, ohne dass der Filter überläuft.

Zu dieser Brühmethode zählt auch die stilvolle Verwendung der klassischen Karlsbader Kanne. Diese Kaffeekanne ist mit einem Porzellanfilter ausgestattet. Der Kaffee ist etwas grober gemahlen und bleibt so im Porzellanfilter, während das erhitze Wasser, das nach und nach in den Filter gegossen wird, in die Kanne gelangt. Ist das Wasser komplett durchgelaufen, wird der Porzellanfilter von der Kanne entfernt. Der Filterkaffee sollte nicht zu lange warm gehalten werden, da er sonst bitter wird.

Espressokanne

Diese Art des Kaffeebrühens erfreut sich besonders in Italien großer Beliebtheit. Die sehr fein gemahlenen Kaffeebohnen werden in den Aufsatz der Espressokanne gegeben, während das Unterteil der Kanne mit Wasser gefüllt wird. Beim Erhitzen wird das kochende Wasser von unten durch den Aufsatz gedrückt und oben in der Kanne aufgefangen. Die Espressokanne gibt es als klassisches Modell zum Erhitzen auf der Herdplatte und auch als modernes Modell mit elektrischer Heizspirale.

French Press oder Pressstempelkanne

Die French Press ist, wie der Name sagt, eine französische Art der Kaffeezubereitung. In einer Glaskanne wird grob gemahlenes Kaffeepulver mit kochendem Wasser übergossen. Anschließend zieht das Getränk für etwa fünf Minuten durch. Danach kann der Kaffeesatz mit einem Metallsiebstempel nach unten gedrückt werden. So wird der Kaffeesatz vom Kaffee getrennt und dieser kann getrunken werden.

Kaffeepad- oder Kaffeekapselmaschinen

Unter Kaffeepad- oder Kaffeekapselmaschinen werden Einportionen- Maschinen verstanden, bei denen man pro Tasse ein Papier-Pad oder eine Aluminium-Kapsel mit Kaffeepulver gefüllt einlegt. Das erhitzte Wasser wird durch das Pad oder die Kapsel gedrückt.

Halbautomaten oder Siebträgermaschinen

Bei diesen Espressomaschinen wird das Kaffeepulver in einen Siebträger gegeben und leicht angedrückt. Das erhitzte Wasser wird unter hohem Druck durch das Kaffeepulver gepresst. Bei dieser Zubereitungsart entsteht die helle Schicht Crema auf dem Kaffee.

Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomaten verfügen im Gegensatz zu Halbautomaten über ein integriertes Mahlwerk, das den Kaffee frisch mahlt. Auch hier wird das Wasser mit hohem Druck durch das Kaffeepulver gepresst. Zudem besteht die Möglichkeit verschiedene Kaffeespezialitäten wie Cappuchino, die Milch beinhalten oder sich von der Kaffeepulver- oder Wassermenge unterscheiden, auf Knopfdruck zuzubereiten.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de