So spülen Sie Geschirr richtig in der Spülmaschine

03. August 2012

Den Abwasch einer Spülmaschine anzuvertrauen statt mühsam und zeitintensiv von Hand zu waschen, ist verlockend und je nach Geschirrmenge sogar umweltschonender. Um eine bestmögliche Reinigung und blitzblankes Geschirr sowie Besteck zu erhalten, sollten einige Dinge beachtet werden.

Speisereste entfernen

Um stets sauberes Geschirr zu bekommen, sollten generell Speisereste vom Geschirr entfernt werden, bevor dieses in die Geschirrspülmaschine gegeben wird und die Verschmutzungen antrocknen können. Bei hartnäckigen Verkrustungen ist es ratsam, die Geschirrstücke vorher mit ein wenig Spülmittel einzuweichen, damit sich die schlimmsten Verschmutzungen schon vorher lösen können.

Platzierung von Geschirr und Besteck

Platzieren Sie große Geschirrteile wie Teller in dem unteren Geschirrkorb der Spülmaschine ebenso wie den Besteckkorb. Kleineres und zerbrechliches Geschirr wie Gläser ist besser im die Spülmaschine mit einem Besteckkorb ausgestattet, kann das Besteck unsortiert mit den Griffen nach unten hineingegeben werden.

Bei einer Besteckschublade muss das Besteck passend einsortiert werden.

Gegebenenfalls besser per Hand spülen

Handbemaltes Geschirr, Besteck mit Naturgriffen sowie Bleikristalle sollten lieber von Hand gespült werden, um keinen Schaden zu nehmen.

Geschirrspültabs

Der Geschirrspültab sollte nur in die dafür vorgesehene Kammer gegeben werden, um gute Ergebnisse erzielen zu können. In dem Vorratsbehälter für Salz bringt der Tab nur wenig Nutzen. Auch im Besteckkorb ist ein Tab falsch platziert, da er sich dort schneller auflöst.

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de