Verzehr von Erdbeeren unbedenklich

20. Mai 2016

Der Wirbel um das Pflanzenschutzmittel Glyphosat hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Zweifel bezüglich der Unbedenklichkeit von Lebensmitteln gesät. Insbesondere zu Beginn der Erdbeersaison sind sich viele Menschen nun unsicher. Doch die beliebteste Obstsorte Deutschlands ist unbedenklich.

Deutsche Erdbeeren am wenigsten belastet

900 Proben von Erdbeeren wurden in den vergangenen Jahren genommen. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) teilte nun mit, dass in diesen Proben nur äußerst selten Rückstände von Pflanzenschutzmittel gefunden wurden. Gerade einmal 3 von 900 Proben mussten beanstandet werden. Im internationalen Vergleich schnitten die deutschen Erdbeeren sogar am besten ab. Lediglich 0,1 % mussten beanstandet werden. Bei anderen EU-Staaten sind es 0,26 %. Erdbeeren aus subtropischen Ländern wie Marokko und Ägypten werden sogar in 2,4 % der Fälle beanstandet. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, sollte jedoch unbedingt zu Bio-Erdbeeren greifen. Während lediglich 14 Prozent der in den vergangenen fünf Jahren kontrollierten Erdbeeren gar keine Rückstände aufwiesen, erhöht sich dieser Wert bei Bio-Erdbeeren auf 87 Prozent. In den restlichen Erdbeeren wurden zwar Rückstände nachgewiesen, diese überschritten jedoch nie den Höchstgehalt.

Krankheitserreger in Erdbeeren

Neben Pflanzenschutzmitteln können pflanzliche Lebensmittel jedoch auch mit Krankheitserregern belastet sein, die meist durch verunreinigtes Bewässerungswasser oder einer organischen Düngung auf die Erdbeeren gelangen. Rund 835 Proben von Erdbeeren wurden diesbezüglich in den vergangenen Jahren entnommen. Sie wurden auf Erreger wie Salmonellen, Campylobacter und E.coli untersucht. Lediglich eine Probe, die beim Erzeugerbetrieb entnommen wurde, war mit Campylobacter belastet. Keine einzige Erdbeere aus dem Handel wies diesen Erreger auf. Gut ein Prozent der Erdbeeren waren allerdings mit Listeria monocytogenes belastet. Die Wahrscheinlichkeit durch den Verzehr von Erdbeeren zu erkranken, ist dementsprechend eher gering. Da jedoch nach wie vor eine geringe Wahrscheinlichkeit besteht, sollten die Erdbeeren vor dem Verzehr immer gründlich gewaschen werden.

Quelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de