TechniSat erschließt den eBike-Markt.

29. Juli 2017

Der Hersteller TechniSat ist den meisten eher aus dem Feld der TV- und UE-Technik bekannt; jetzt will er sich unter der Firma TechniBike auch im eBike-Markt etablieren: Es soll erst einmal eine Flotte von vier der sog. TechniBikes in den Handel kommen: Das Citybike eCity mit niedrigem Einstieg und 48-Volt-Mittelmotor radelt bis zu 120 Kilometer elektrisch (circa 1.200,00 €). Daneben steht das Trekkingbike eTrekking: Dieses kommt auch mit einem 48-Volt-Motor (circa 3.000,00 €). Wer aber noch mehr will (und investieren kann), wählt eines der beiden Mountain-Bike-Modelle: Das eMTB HT mit 36-Volt-Motor (circa 4.000,00 €) und das eMTB Fully, ebenso mit einem 36-Volt-Motor (circa 4.500,00 €).

Wie TechniSat lässt sich auch TechniBike die Qualität „Made in Germany“ angelegen sein. Das kann man natürlich sehr weit verstehen. Ob wirklich jedes einzelne Teil der eBikes aus deutscher Fertigung stammen wird, ist aber zweifelhaft. Immerhin: Laut TechniBike kommen zumindest Akkumulatoren und Radtechnik von Continental aus Hannover. Bei allen Komponenten soll es sich um High-End-Ware handeln; anders ließen sich die sehr stattlichen Preise auch nicht wirklich rechtfertigen.

Näheres unter http://eifel-ebike.com/

Den günstigsten Preis bei Amazon vergleichen eBikes bei Amazon vergleichen

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de