Panasonic Smart Home & Allianz Assist-Kits

01. Dezember 2015

Ein Einbrecher benötigt im Schnitt nur etwa 15 Sekunden, um sich Zugang zu einem Haus oder einer Wohnung zu verschaffen. Die beste Sicherung hilft daher wenig, wenn nicht ein Alarmsystem dafür sorgt, dass schnell ein Notfallservice oder die Polizei benachrichtigt wird.

Das eigene Heim bestens im Blick

Etwa 150.000 Mal im Jahr wird in deutschen Wohnungen und Häusern eingebrochen. Einer Umfrage von TNS Infratest-Umfrage ergab, dass jeder zweite Deutsche sich Sorgen macht, dass bei ihm eingebrochen wird, wenn er nicht zu Hause ist. Circa 90 Prozent der Besorgten würden sich wohler fühlen, wenn sie per Nachricht auf ihrem Smartphone über ungewöhnliche Vorkommnisse im Haus informiert werden würden. Um diesem Bedürfnis gerecht zu werden, hat Panasonic ein Sicherheitspaket entwickelt, welches mit dem 24/7-Notfallservice der Allianz Global Assistance verbunden ist. Das System soll unerwartete Ereignisse im Haus wahrnehmen, wie etwa zerbrochene Fensterscheiben oder ungewöhnliche Bewegungen. Es schickt daraufhin eine Nachricht an die Bewohner und informiert bereits den Notfallservice. Je nach dem was geschehen ist, soll die App sogar erste Schritte einleiten, um etwa Handwerker aufgrund eines zerbrochenen Fensters zu benachrichtigen.

Mit bis zu acht Smartphones verknüpfbar

Das Gerät ist schnurlos und kann überall in Reichweite eines WLAN-Netzwerkes aufgebaut werden. Im Lieferumfang enthalten, sind intelligente Sensoren für Fenster und Türen, etwa zur Feststellung von unerwünschtem Wasseraustritt oder Glasbruch. Diese verbinden sich laut Hersteller mit dem Netzwerk im Heim, welches sich wiederum mit der Notrufzentrale der Allianz verbindet. Für den Notfall sollen dann bis zu acht Smartphones und Tablets mit dem System verbunden werden können, die dann im Fall der Fälle allesamt eine Benachrichtigung erhalten.

Quelle: Panasonic
Bildquelle: Panasonic

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de