Neuerungen für Zweitwagen-Besitzer

13. März 2012

Das Verkehrsministerium plant ab Mitte 2012 ein Wechselkennzeichen einzuführen, mit dem zwei Fahrzeuge genutzt werden können. Die Bundesregierung verabschiedete bereits eine entsprechende Verordnung. Durch die Neuregelung können sich Besitzer von Zweitwagen neben weniger Bürokratie bei der Anmeldung der Fahrzeuge auch auf günstigere Versicherungskonditionen freuen. Damit soll laut Verkehrsminister Ramsauer (CSU) die Nutzung mehrerer Fahrzeuge erleichtert werden und ein Anreiz zum Kauf eines umweltfreundlichen Zweitfahrzeugs, wie etwa eines Elektroautos, geschaffen werden. Ferner ist das Kennzeichen interessant für Besitzer von Freizeitfahrzeugen wie einem Wohnmobil, einem Oldtimer oder einem Cabriolet für den Sommer. Das neue Kennzeichen soll aus zwei Komponenten bestehen: einem kleinen Kennzeichen, das am jeweiligen Fahrzeug verbleibt, sowie zwei größeren „Hauptnummernschildern“, die wie gehabt an Vorder- und Rückseite angebracht werden. Die Versicherungsbranche signalisierte bereits, günstigere Paketangebote für die Nutzer von Wechselkennzeichen anzubieten. Denn, wer zwei Fahrzeuge mit dem selben Nummernschild nutzen kann, fährt insgesamt nicht häufiger, sondern verteilt die Aufgaben lediglich auf zwei Autos.

Foto © wrw / PIXELIO

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de