German Design Award in „Gold“ geht an Siemens Kochfeld

10. Dezember 2019

Siemens Hausgeräte gilt als Garant für visionäres Design in Haushalt und Wohnen. Mit insgesamt vier Auszeichnungen beim German Design Award 2020 bestätigt der Rat für Formgebung die herausragende Gestaltungskompetenz der Marke. In der Kategorie „Excellent Product Design – Kitchen“ erhielt das minimalistische iQ700 Induktionskochfeld mit activeLight die höchste Ehrung in „Gold“. Daneben erhob die internationale Expertenjury drei weitere Siemens Hausgeräte in den Kreis der „Winner“: den absenkbaren varioLift Deckenlüfter, die großformatige Premium Einbau-Gerätereihe aCool und die grifflose iQ700 French Door Kühl-Gefrierkombination.

Der „Gold“ Preisträger steht für Minimalismus in reinster Form: Denn das activeLight Induktionskochfeld von Siemens verzichtet nahezu vollständig auf eine Bedruckung der Oberfläche. Die Funktion der üblichen runden oder eckigen Kochzonen übernimmt stattdessen eine animierte, blaue Lichtmatrix unter der Glaskeramik. Nach dem Einschalten können Anwender Töpfe, Pfannen oder Bräter beliebig auf ihr platzieren: Die automatische Zonenauswahl erkennt sogleich ihre Position und sorgt stets für gleichmäßige Beheizung. Wird das Kochgeschirr verschoben, übernimmt die intelligente Technologie alle Einstellwerte auf den neuen Standort. Dadurch revolutioniert Siemens Hausgeräte das Kocherlebnis: Denn das activeLight Kochfeld muss kaum noch bedient werden. Es folgt einfach dem, was Koch oder Köchin tun.

Intelligentes Bediendesign für eine makellose Ästhetik

Zugleich eröffnet das reduzierte Design neue Möglichkeiten der Küchengestaltung. Wird das unbedruckte Kochfeld flächenbündig in schwarzem Granit, Kunststein oder Keramik eingelassen, verschmilzt es fast vollständig mit seiner Umgebung. „So lange es nicht genutzt wird, ist das activeLight Kochfeld praktisch unsichtbar – ein riesiges Display, das erst dann seine inneren Werte zeigt, wenn es gebraucht wird. Damit erzielen wir eine durchgängige, cleane Ästhetik in Vollendung: Küchenblöcke wirken damit aus jeder Perspektive wie aus einem Guss“, unterstreicht Gerhard Nüssler, Head of Global Design Siemens Hausgeräte.

Herausragende Lösungen für Luft, Licht und Lagerung

Daneben zeichnete der Rat für Formgebung den multifunktionalen varioLift Dunstabzug von Siemens Hausgeräte mit einem „Winner“ aus. Das an vier filigranen Stahlseilen hängende Gerät fährt nach dem Kochen nicht nur elegant hinauf zur Decke, sondern verwandelt sich dort in eine stilvolle, minimalistische Leuchte. Und auch die Siemens Kühlgeräte – seit Jahren immer wieder im Rampenlicht der großen Designawards – erhielten zwei der begehrten Preise. Die individualisierbare Premium Einbau-Gerätereihe aCool beeindruckte dabei durch Format, Flexibilität und die gestalterischen Details: Kühl-, Gefrier- und Weinlagerschränke lassen sich passend zum persönlichen Lifestyle zusammenstellen, beliebig anordnen und individualisieren. Ein Highlight in modernen Küchen setzt die iQ700 French Door Kühl-Gefrierkombination: Ihre schwarze Hochglanzfront kombinierten die Siemens Designer mit einem überraschenden Bedienerlebnis. Denn die Touchdisplays, die sich auf den abgeschrägten Blenden verbergen, sind bis zur Aktivierung unsichtbar. So unterbricht nichts die Klarheit der eleganten, grifflosen Front.

German Design Award

Der German Design Award wird jährlich durch den Rat für Formgebung verliehen und gilt als einer der angesehensten Gestaltungswettbewerbe weltweit. In „Gold“ wird die Auszeichnung in jeder Kategorie des Wettbewerbs nur einmal an die Besten der Besten vergeben. „Wir sind sehr stolz, dass wir diesen besonderen Titel mit unserem activeLight Kochfeld errungen haben. Drei zusätzliche „Winner“ unterstreichen, wie breit wir in der Spitze aufgestellt sind. Diese Anerkennung freut uns außerordentlich“, sagt Nüssler.

Die Preisverleihung findet am 7. Februar 2020 im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt am Main statt.

Induktionskochfelder im Test

Mit modernen Induktionskochfeldern entfällt ein langes Vorheizen von Töpfen und Pfannen. Stattdessen ähnelt das Kocherlebnis dem Kochen mit Gas, da die Kochfelder schnell auf Temperaturveränderungen reagieren. In unserem Test haben wir 8 moderne Induktionskochfelder von AEG, Bauknecht, Grundig, Panasonic, Privileg, Samsung, Siemens und Zanussi miteinander verglichen. Welches Modell uns am meisten überzeugen konnte, lesen Sie hier.

Quelle

Siemens

/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_etm-testmagazin-de